Die weiterentwickelte Software suite MailFactory stand im Mittelpunkt des Kern Messeauftritts bei der IPEX 2010 in Birmingham

(PresseBox) (Bensheim, ) Die IPEX - die weltweit größte englischsprachige Fachmesse für Druck-, Publishing und Medien vom 18. - 25.05.2010 in Birmingham - bildete den passenden Rahmen für die Präsentation der weiterentwickelten Software suite MailFactory sowie dem neuen Hochleistungsschneider Kern 996.

Als Erweiterung der bewährten mailFactory Lösungen stellte Kern die neuen Software Module ReprintControl und FloorMonitor vor. Diese Komponenten ermöglichen es, die heutigen Anforderungen an "Endzu-End-Überwachung" und Produktionsmanagement zu erfüllen. Die mailFactory ADF Lösungen haben sich zwischenzeitlich in mehr als 100 Projekten und Installationen weltweit bestens bewährt - die ausgereiften Funktionalitäten helfen den Anwendern ihren Produktionsworkflow effektiv und effizient zu managen.

Die weitere Festigung der Kern 2600 war auch an der IPEX ein Thema. Das flexible Kuvertiersystem setzt neue Standards in den Disziplinen Leistung, Modularität, Flexibilität, Bedienung und Wartung. Es kann bis zu 16.000 Umschläge pro Stunde verarbeiten und deckt dabei eine breite Palette von Formaten ab, nämlich C6 bis B5. Dass die neue Hardware dabei von einer völlig neu entwickelten Steuerung gemanagt wird, ist selbstverständlich: Die flexible Verarbeitung unterschiedlichster Applikationen wird auch durch den Einsatz neuester Lesetechnologie ermöglicht: Kern FullPageScan. Zusammenfassend ist das System ohne Übertreibung "State of the Art", also "Stand der Technik", im Sinne des zurzeit höchst anzunehmenden Entwicklungsstandes. Die Kern 2600 eröffnet den Kunden weitreichende Optionen für die Zukunft und - ganz wichtig - Investitionssicherheit.

Die bekannte Kern 3500 inklusive dem neu entwickelten Hochleistungsschneider Kern 996 wurde ebenfalls auf dem Messestand vorgestellt. Die technischen Details können sich sehen lassen: Das Einziehen des Papiers erfolgt automatisiert und beschleunigt so wesentlich das Einrichten. Und mit der hohen Schnittleistung von 66.000 Formularen/Std. kann die Anlage bis drei Blatt bei voller Taktleistung gefahren werden.

Im Mittelpunkt des Interesses der Fachbesucher stand das neue Kern Printmodul. Hiermit können die kuvertierten Umschläge am Ausgang des Systems mit Anschriften, farbigen Logos, etc. individuell bedruckt werden.

In Verbindung mit dem Logistik System Kern 60L setzt die Anlage neue Maßstäbe bei der Produktion von Dokumenten. Die Anlage kann durch die Kombination mit diesen Komponenten problemlos mit der Maximalgeschwindigkeit von 22.000 Takten pro Stunde gefahren werden.

Beide Systeme waren in die Kern ADF Software suite mailFactory eingebunden. Über einen zentralen Bildschirm war es jederzeit möglich, sich über aktuelle Status- und Planungsinformationen der Anlagen zu informieren.

Geschäftsführer Rainer Rindfleisch, der auch für das internationale Marketing der Kern Gruppe verantwortlich zeichnet, zeigte sich zufrieden: "Unsere traditionelle Teilnahme während der IPEX hat sich wieder ausgezahlt. Neben der Vorstellung der wichtigsten Kern Produkte und Lösungen konnten wir zahlreiche Fachgespräche mit Kunden, Interessenten und Partnerunternehmen führen. Ganz besonders freuen uns natürlich die Aufträge zweier Großkunden im Wert von rund 2.3 Mio. EUR. Für den deutschen Markt gibt es ebenfalls gute Nachrichten: Auftragsbestand und Umsatz liegen weit über den Vergleichszahlen des Vorjahres und einige Projekte stehen kurz vor Vertragsabschluss."

Aber auch im Bereich der individuellen Hardwarelösungen hatte Kern Neues an der IPEX zu zeigen. Darunter zum Beispiel ein neuer Rotationsschneider. Bei einem geringen Platzbedarf wird größtmögliche Flexibilität geboten. Verarbeitet werden können Endlosformulare mit der bekannten Schneide-Technologie aus dem Hause Kern. Die Integration eines Zwischenstapel-Modules ermöglicht die Verringerung von Start/Stopp-Betrieb beim Ausfahren der Stapel auf ein Ablageband. Der Senktisch bietet hierbei eine Stapel-Kapazität von bis zu 2.500 Blatt.

Dabei trat Kern einmal mehr den Beweis an, dass sich Leistungsfähigkeit und Bezahlbarkeit nicht gegenseitig ausschließen müssen: Die neue Schneidelinie ist für ein mittleres Leistungsvolumen gedacht und zeichnet sich durch ein interessantes Preis-/Leistungsverhältnis aus. Dabei wird an bewährter Kern-Technik - zum Beispiel dem modularen Aufbau, der einen flexiblen Einsatz und schnelle Wechsel ermöglicht - nicht gespart.

Sozusagen "mit von der IPEX-Partie" sein war auch der Kern EasyMailer 515. Hinter dieser Bezeichnung "versteckt" sich ein kompaktes Mailing-System, dessen Konstruktions- und Einsatzidee sich aber keineswegs "verstecken" muss:

Für die Erzielung einer höheren Responserate bei Direkt- und TransPromo-Mailingaktionen werden farbig vorbedruckte Dokumente in einem Arbeitsgang zu einem Umschlag mit 1 oder 2 Briefen als Inhalt einer Sendung erzeugt. Im EasyMailer 515 werden diese auf engsten Raum in einem Durchgang geschnitten, gefalzt und verschlossen und das mit 100% Integrität. Neu ist die Möglichkeit, über eine Beilagenstation verschiedene Rückantwortkarten oder Flyer den Sendungen beizufügen.

Abgerundet wurde das Programm durch die Premiere des Kern MultiPageMailers. Dieses System entstand in Zusammenarbeit mit der finnischen Kern-Vertretung und ist ein "allinone-System", bei dem der Umschlag und das Dokument von der gleichen Rolle kommen.

KERN GmbH

Die Kern GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Kern AG, die ihren Hauptsitz in Konolfingen bei Bern in der Schweiz hat. Kern ist ein weltweit führender Hersteller von Maschinen und Geräten zur EDV- Formular-Bearbeitung und produziert Hochleistungskuvertiersysteme für Banken, Behörden, Telekommunikationsunternehmen, Druck- Dienstleistern, Energieversorger, Rechenzentren, Versicherungen und andere Betriebe im Bereich mittlere bis sehr hohe Versandvolumen. Der Kern Kundenservice mit 98 Mitarbeitern ist an 7 Tagen rund um die Uhr verfügbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.