Frischer Glanz im Cockpit: Kenwood präsentiert in der Einsteigerklasse zwei neue CD-Receiver mit neu gestalteten, besonders eleganten Frontblenden und der Steuerung von auf Android- und Apple-Mobiltelefonen gespeicherten Musikdaten

(PresseBox) (Heusenstamm, ) Hersteller von Autoradios tragen eine ganz besondere Verantwortung: Moderne CD-Receiver sollen sich trotz der heutzutage üblichen Vielzahl von Funktionen auch während der Fahrt intuitiv, zuverlässig und ohne Ablenkung vom Verkehrsgeschehen bedienen lassen. Damit diese Ansprüche auch von sehr preiswerten Geräten erfüllt werden, haben die Entwickler des japanischen Audio-Spezialisten Kenwood die Frontblenden der beiden neuen Einsteigermodelle KDC-U30R (UVP 79,- €) und KDC-U40R (UVP 99,- €) besonders übersichtlich und zugleich außergewöhnlich elegant gestaltet. Beide CD-Receiver verfügen über zum Fahrer hin schräg angeordenete Bedienelemente. Diese steuern direkt die wichtigsten Funktionen. Dazu gibt es eine neue Audio-Taste, mit deren Hilfe man einen schnellen Zugriff auf die Klangeinstellungen des Autoradios hat. Höhen-, Mitten-, Bass- und Balanceregler, Fader, Loudness und die Equalizer- Frequenzen lassen sich so ohne den Umweg über ein Funktionsmenü direkt anwählen und justieren.

Auf der rechten Seite ihrer Frontblende bieten die beiden Kenwood-Radios - auch dies ist ein Novum im Einsteiger-Segment - einen beleuchteten USB-Port zum Anschluss eines Datensticks, USB Memory- Players oder Android-Mobiltelefons mit USB-Schnittstelle. Denn mit Hilfe der ab sofort auf market.android.com verfügbaren App "Kenwood Music Control" ist es erstmals möglich, vom Autoradio aus auf in Android-Handys gespeicherte Musikdaten zuzugreifen und das Mobiltelefon über das Kenwood- Autoradio zu steuern. Ob Start, Skip, Pause oder Stopp, die Suche nach Songs, Interpreten, Alben, Genres und Playlists oder das automatische Sortieren der Titel nach Stimmungen wie rockig, ruhig oder akustisch - die Kenwood-App macht's möglich. Das achtstellige Leuchtdisplay blendet die dazugehörigen ID3-Tag-Informationen ein. Alle anderen Audio-Portables mit einem Kopfhörerausgang finden über die ebenfalls an der Gerätefront angebrachte AUX-Klinkenbuchse Anschluss.

Mit einem weiteren Schmankerl wartet dann noch der etwas teurere CD-Receiver KDC-U40R auf: Dieses Modell verfügt zusätzlich über einen direkten Anschluss für einen Apple iPod oder ein iPhone. Mit Hilfe der Musiksuche-Funktion lassen sich die Titel, Interpreten, Alben und Genres komfortabel nach ihren Anfangsbuchstaben durchblättern und auswählen. Selbstverständlich werden die Akkus der Apple-Player während der Musikwiedergabe auch geladen - der Kenwood-Receiver stellt hierfür einen Ladestrom von 1 Ampere bereit. Als Zubehör bietet Kenwood ein Anschlusskabel an, das eigens für den erhöhten Strombedarf der Apple-Player ausgelegt ist.

Die neuen Autoradios KDC-U30R und KDC-U40R vereinen somit eine angesichts ihrer Preisklasse hervorragende Ausstattung, die Kenwood-typische HiFi-Klangqualität und einen dank der neu gestalteten Frontblende optimalen Bedienungskomfort. Chapeau!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.