Bluetooth sei Dank: Diese Kenwood-Autoradios halten drahtlos Kontakt zu zwei Handys und steuern die Musikwiedergabe vom Android-Smartphone oder iPhone

(PresseBox) (Heusenstamm, ) Nachdem die Bluetooth-Technologie zunächst lediglich als drahtlose Funkverbindung zwischen Tastaturen und Mäusen und dem Laptop oder zwischen Mobiltelefonen und Headsets gedacht war, spielt sie derweil eine zentrale Rolle in der gesamten Kommunikations- und Unterhaltungselektronik. Heute verfügt jedes fünfte verkaufte Autoradio über eine Bluetooth-Schnittstelle. Den allerneuesten Stand dieser Gerätekategorie repräsentieren die beiden brandneuen, 129 und 139 Euro teuren Autoradios KDC-BT32U und KDC-BT42U des japanischen Elektronik-Spezialisten Kenwood.

Denn das Bluetooth-Modul dieser CD-Receiver ermöglicht nicht nur die herkömmliche Freisprechfunktion mit einem eingeloggten Mobiltelefon, sondern kann gleichzeitig gleich zwei Handys im Freisprech-Modus ankoppeln. Ein Telefon lässt sich dann mit allen Funktionen einschließlich dem Zugriff auf das Telefonbuch oder die Wahlwiederholung nutzen, mit dem zweiten gekoppelten Handy kann man über die Freisprecheinrichtung "nur" Telefonate führen. Um ein Gespräch anzunehmen oder zu beenden, genügt dabei stets ein Tipp auf die große Hörertaste gleich neben dem Lautstärkeregler des Autoradios. Das Freisprechmikrofon ist in den CD-Receivern integriert - für eine bessere Verständigung auch bei höheren Geschwindigkeiten bietet das größere Modell KDC-BT42U zudem einen Anschluss für ein optionales separates Kabelmikrofon. Darüberhinaus kann der Autofahrer bei allen neuen Kenwood Bluetooth-Radios drahtlos auf die im Handy gespeicherten Musikdaten zugreifen und sie über das Autoradio abspielen. Aufschluss zur Kompatibilität aller Bluetooth-Handys erteilen ein kurzer Live-Test, den man direkt beim Fachhändler mit dem gewünschten Autoradio und seinem Mobiltelefon durchführen kann, oder die Website www.kenwood.com/cs/ce/bt/index.php.

Aber die neuen Kenwood-Receiver haben auch über die umfangreiche Bluetooth-Funktionalität hinaus eine Menge zu bieten. So verfügen sie über ein integriertes CD-Laufwerk, das auch selbstgebrannte Discs mit MP3-, WMA- und AAC-Daten abspielen kann, und einen Tuner mit 24 Senderspeichern und Radiotext. Ein frontseitiger USB-Port stellt den Kontakt zu externen digitalen Zuspielern her - mit der neuen Android- App "Kenwood Music Control" sogar einschließlich der Bedienung des Android-Smartphones über die Radiotastatur und beim KDC-BT42U auch zu einem iPod bzw. iPhone. Keine Frage, dass die beiden Radios für das schnelle Auffinden des Lieblingssongs oder -interpreten eine komfortable Musiksuche bereithalten und die jeweiligen TAG-Informationen in ihren Displays anzeigen. Nur Zuhören müssen die Autofahrer dem gewählten Musikprogramm noch selbst.

Nähere Informationen zu Modellen KDC-BT42U / KDC-BT32U entnehmen Sie bitte der Anlage.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.