Virus in Full HD: Kaspersky Lab auf der IFA 2010

Schutz der digitalen Identität im Wohnzimmer

(PresseBox) (Moskau/Ingolstadt, ) Internetfähige Fernseher und vernetzte Häuser liegen im Trend - und werden damit auch für Cyberkriminelle interessant. Kaspersky Lab informiert auf der IFA vom 1. bis zum 8. September 2010 in Berlin über die Gefahren, die aus den neuen technischen Möglichkeiten der Consumer Electronics resultieren. Am Kaspersky-Stand in der iZone in Halle 15.1, Stand 212 stellt Kaspersky Lab zudem seine Antiviren-Lösung für den Mac vor.

Nach Angaben des Branchenverbands BITKOM hat die so genannte Heimvernetzung enormes Marktpotenzial. Denn fast 40 Prozent aller Deutschen möchten in ihrem Haushalt Fernseher, Musikanlage, Computer oder Handy miteinander verbinden [1].

"Die Vernetzung von Geräten und Netzen wie Fernsehen, Telefonie und Computer ist stark im Kommen", erklärt Axel Diekmann, Managing Director Central Europe bei Kaspersky Lab. "Mit dem Zusammenwachsen dieser Dienste werden die Gefahren des Internets zukünftig vom Schreibtisch ins Wohnzimmer getragen. Die schöne neue Welt ist auch ein Tummelplatz für Cyberkriminelle."

Presseveranstaltungen

Auf der Pressekonferenz (Donnerstag, 2. September ab 11:00 Uhr) wagt Marco Preuss, Senior Virus Analyst bei Kaspersky Lab, einen Blick in die Glaskugel der IT-Sicherheit und berichtet über mögliche Bedrohungen durch Internet-Fernseher und intelligente Häuser. Die Presseveranstaltung findet auf Englisch im ICC-Gebäude (Salon 13/14 Langenbeck) statt.

Für Einzelinterviews stehen Pressevertretern während der IFA Marco Preuss, Senior Virus Analyst, und Vartan Minasyan, Senior Product Manager, zur Verfügung. Marco Preuss spricht über aktuelle und künftige Gefahren im Bereich Consumer Electronics sowie für Mac-Rechner und Vartan Minasyan stellt die Antiviren-Lösung Kaspersky Anti-Virus for Mac vor.

Zur Koordinierung von Einzelinterviews und zur Anmeldung zur Pressekonferenz wenden Sie sich bitte an Florian Schafroth, florian.schafroth@essentialmedia.de, Telefon +49-89-747262-43.

[1] Quelle: http://www.bitkom.org/64726_64722.aspx

Kaspersky Labs GmbH

Kaspersky Lab ist Europas größtes Unternehmen für Antivirus-Technologie und reagiert im weltweiten Vergleich von Antivirus-Herstellern meist am schnellsten auf IT-Sicherheitsbedrohungen wie Viren, Spyware, Crimeware, Hacker, Phishing-Attacken und Spam. Das Unternehmen gehört zu den weltweit vier erfolgreichsten Herstellern von Sicherheits-Lösungen für den Endpoint (IDC 2008). Die Produkte von Kaspersky Lab haben sich sowohl bei Endkunden als auch bei KMUs, Großunternehmen und im mobilen Umfeld durch ihre erstklassigen Erkennungsraten und kurzen Reaktionszeiten einen Namen gemacht. Neben den Stand-Alone-Lösungen des Security-Experten ist Kaspersky-Technologie Bestandteil vieler Produkte und Dienstleistungen führender IT-Sicherheitsunternehmen.

Weitere Details zum Unternehmen sind unter www.kaspersky.de zu finden. Kurzinformationen von Kaspersky Lab erhalten Sie zudem über http://twitter.com/.... Aktuelles zu Viren, Spyware und Spam sowie Informationen zu anderen IT-Sicherheitsproblemen und Trends sind unter www.viruslist.de abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.