Elestan-Power in Streifen verpackt per ML 35 C

Die neue Multibar-Raschelmaschine von KARL MAYER bringt nahtlos Powerzonen in den Stoff

(PresseBox) (Obertshausen, ) Die neue Multibar-Raschelmaschine ML 35 C kam im Herbst 2005 auf den Markt und sorgt seitdem für emsige Aktivitäten bei den Produktentwicklern und Designern im Hause KARL MAYER. Hier wird vor allem mit den Möglichkeiten zur Einarbeitung funktioneller Zonen in einen vielseitig gestalteten Warengrund experimentiert. Eine designtechnische Herausforderung, deren Meisterung Fertigungstechnik „State of the art“ – die ML 35 C – verlangt.
Die neue Multibar-Raschelmaschine kann mit Mehrfachfadenführern auf den Strings entsprechend dem technischen Entwurf ausgestattet werden. Diese sind spezifisch konstruiert und übernehmen Sonderaufgaben wie beispielsweise die Verarbeitung von Elastangarnen innerhalb definierter Zonen. Hierbei lassen sich die Mehrfachfadenführer ebenso problemlos auf dem String positionieren wie die Standardfadenführer. Sie stehen in den Maschinenfeinheiten E 24 und E 28 zur Verfügung, können bis zu 28 Elastanfäden aufnehmen und mit Elastan unterschiedlichster Stärke operieren. Die dabei zurücklegbaren Versatzwege gehen weit über die bis dato möglichen Verfahrwege von Mehrfachfadenführer hinaus. Dies macht die Fertigung eines Produktes mit hochelastischen genau definierten Zonen möglich. Die einzelnen Stretch-Bereiche lassen sich sowohl in der Breite als auch in der Stärke anwendungsgerecht designen. Weitere funktionelle Gestaltungsmöglichkeiten ergeben sich zudem durch die Anordnung mehrerer Power-Stripes nebeneinander, durch die Wahl des Garnmaterials aber auch durch das Design des Endproduktes. Mit den drei maschenbildenden Grundlegebarren vor und bis zu drei schusslegenden Grundlegebarren hinter den Stringbarren lassen sich die verschiedensten Grundkonstruktionen umsetzen. Vom dichten Zwei-Maschen-Tüll bis zum transparenten Power-Net ist hier alles möglich. Ein Beispiel zeigt das textbegleitende Bild. Das Power-Net-Produkt aus dem Hause KARL MAYER wurde mit Elastan dtex 235 gefertigt und enthält 1cm-breite Elastanstreifen mit der Stärke dtex 280. Diese Anordnung soll exakt definierte Körperpartien modellieren – Wäschestück zum Bodybilder machen – oder aber Muskeln und Gelenke beim Sport stabilisieren. Textiler Support, wenn Höchstleistungen gefragt sind! Extrem hohe Elastizität am richtigen Ort sichert perfekte Passform, verhindert ermüdende Muskel-Oszillation und damit Energievergeudung, steigert die Ausdauer und präzisiert die Bewegung. Diese Möglichkeit zur Platzierung von Powerzonen vermeidet Nähte die zu Lasten des Komforts gehen und zusätzlichen Konfektionsaufwand bedeuten .
Neben den Vorzügen beim Design bietet die neue ML 35 C mit 600 U/min höchste Effizienz, ein ergonomisches Styling und beste Qualität. Hierfür wurde die neue Multibar-Raschelmaschine mit den jüngsten Innovationen aus dem Hause KARL MAYER ausgestat-tet. Hier zu nennen: die einzelmotorisch angetriebene Mustereinrichtung der neuen Spitzen-maschinen-Generation für höchste Performance und das KARL MAYER Command Systems zum Management der kompletten Maschinen-Rechnertechnik. Ein Tigersprung in die Zukunft der Fertigungstechnik für intelligente Textilien!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.