"Kronjuwelen-Hacking für alle"

"SAP Anwendungen im Visier von Hackern: Angriffsszenarien und Schutzkonzepte"

(PresseBox) (Karlsruhe, ) SAP Systeme sind das Rueckgrat unserer hochautomatisierten Wirtschaft. In nahezu jedem Unternehmen steuern SAP-Anwendungen die kritischen Unternehmensprozesse: Fertigung, Kunden- und Lieferantenmanagement, Personalplanung, Finanzen und Controlling, etc. Sie enthalten und verarbeiten die sensitiven Daten - die Kronjuwelen des Unternehmens.

Daher ist es wichtig zu verstehen, welche Risiken es beim Betrieb von SAP Landschaften gibt. Denn professionelle Angreifer suchen einfach nur das schwaechste Kettenglied um gezielt Angriffe zu starten.

Dr. Markus Schumacher zeigt in seinem Vortrag den Handlungsbedarf auf, indem er exemplarisch typische Angriffsmoeglichkeiten und deren Ursachen erlaeutert (unsichere Programmierung oder unsichere Konfiguration). Er zeigt zudem, wie die Risiken konzeptionell adressiert werden sollten - gerade auch dann, wenn man kein SAP-Experte ist. Ziel ist es zu verdeutlichen, dass beim SAP-Betrieb aehnliche Gesetze gelten wie bei jeder anderen Unternehmenssoftware.

Der Erfahrungsaustausch kann beim anschliessenden Buffet-Networking weitergehen.

Die Veranstaltung findet statt am:
Donnerstag, 11. November 2010, um 18:00 Uhr im Schlosshotel Karlsruhe.

Kostenbeteiligung pro Person 30 EUR (zzgl. MwSt.), fuer Mitglieder des Cyberforums 15 EUR (zzgl. MwSt.), freier Eintritt fuer Mitarbeiter der KA-IT-Si-Partner

Referent:
Dr. Markus Schumacher (Geschaeftsfuehrer der Virtual Forge GmbH)

KA-IT-Si c/o Secorvo Security Consulting GmbH

Die KA-IT-Si widmet sich dem Ziel, Mitarbeiter und Fuehrungskraefte in Unternehmen und Behoerden fuer die Risiken mangelnder IT-Sicherheit zu sensibilisieren und eine Plattform fuer Wissensvermittlung und Erfahrungsaustausch zu bilden.

Die Initiatoren der Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative sind Dirk Fox, Secorvo Security Consulting GmbH, und Wolfgang Muehlboeck, SecuRisk GmbH. Schirmherr ist der Oberbuergermeister der Stadt Karlsruhe. Die Wirtschaftsfoerderung, die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH und das Forschungszentrum Karlsruhe unterstuetzen die Initiative. Unternehmen verschiedener Branchen und Groesse sind Partner.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.