Jungheinrich realisiert erfolgreich Logistik-Großprojekt

(PresseBox) (Hamburg, ) In Hilpoltstein südlich von Nürnberg sorgt ein von Jungheinrich projektiertes und realisiertes Distributionszentrum für einen noch effizienteren Ablauf der logistischen Prozesse bei der Keller & Kalmbach GmbH.

Die Jungheinrich AG hat in diesem Jahr eines ihrer bislang bedeutendsten Logistikprojekte erfolgreich realisiert. Mit der Konzeption, Planung und Errichtung eines neuen Logistikzentrums für die Keller & Kalmbach GmbH setzt das Hamburger Unternehmen in Sachen ganzheitlicher Lösungen in der Branche weitere Maßstäbe. "Die erfolgreiche Umsetzung dieses sehr komplexen Projektes ist ein weiterer Meilenstein unseres Geschäftsfeldes Logistiksysteme", so Richard Brandstetter, Leiter Logistiksysteme bei Jungheinrich.

Das Hamburger Unternehmen hatte im November 2007 den Auftrag zur Errichtung eines neuen Distributionszentrums in Hilpoltstein südlich von Nürnberg erhalten. Auf einer 44.000 Quadratmeter großen Grundstücksfläche an der Autobahn A9 entstanden in den vergangenen Monaten Gebäude und Anlagen zur Abwicklung aller logistischen Prozesse von Keller & Kalmbach. Das Großhandelsunternehmen für Schrauben und Werkzeuge hat mit der Inbetriebnahme dieses Logistikzentrums "das bedeutendste Bauprojekt in unserer Firmengeschichte realisiert", so Dr. Ingomar Schubert, Leiter Supply Chain Management bei Keller & Kalmbach.

Zum neuen Distributionszentrum zählen ein Palettenhochregallager mit insgesamt 35.000 Stellplätzen, ein automatisches Kleinteilelager mit Stellplätzen für 164.000 Kartons, ein automatisches Kleinteilelager für 8.000 Tablare sowie ein Kommissionierbereich nach dem Prinzip 'Ware zum Mann'. An allen Kommissionier-Arbeitsplätzen kann sowohl von Paletten als auch von Tablaren und Kartons kommissioniert werden. "Durch dieses auf mehreren Ebenen realisierte System wird dem Kunden die von ihm gewünschte Flexibilität im Einsatz seiner Mitarbeiter ermöglicht", berichtet Dr. Stefan Seemüller, Leiter Automatische Systeme im Geschäftsbereich Logistiksysteme bei Jungheinrich. Die Steuerung aller Lagerbereiche erfolgt durch die Lagerverwaltungssoftware Jungheinrich WMS.

Erfolgsgarant: Zeitlich exaktes Arbeiten aller beteiligten Gewerke

Zu den größten Herausforderungen dieses Projektes gehörte, neben der Einbringung der Regalbediengeräte durch einen 300-Tonnen-Autokran mit einer Hakenhöhe von mehr als 80 Metern, vor allem die Einhaltung des straffen Terminplans.

Das Projekt wurde in einem Zeitraum von weniger als eineinhalb Jahren nach Vergabe realisiert. "Das dieser Terminplan eingehalten wurde, ist bei einem Projekt von dieser Größenordnung durchaus bemerkenswert", erläutert Carsten Dickes, Leiter Realisierung im Bereich Automatische Systeme bei Jungheinrich. Ein Grund hierfür sei beispielsweise die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Keller & Kalmbach im Hinblick auf die Baustelleneinrichtung gewesen. Dickes: "Ohne die professionelle Vorbereitung durch den Kunden wäre schon ein Befahren der Baustelle mit den notwendigen Fahrzeugen schwierig gewesen."

Von manuell bis vollautomatisch: Maßgeschneiderte Jungheinrich-Lösungen

Jungheinrich hat in den vergangenen Jahren sein Geschäftsfeld Logistiksysteme deutlich ausgebaut. Den Fokus legt das Unternehmen dabei auf maßgeschneiderte Lösungen, seien es manuelle Lagersysteme mit Warehouse Management System und Datenfunk, vollautomatische Lagersysteme mit Regalbediengeräten und Fördertechnik oder eine Kombination aus beidem. Jungheinrich steht seinen Kunden von der ersten Beratung über Planung, Projektierung und Systemintegration bis zum Service im laufenden Betrieb zur Seite.

Keller & Kalmbach gehört zu den führenden Großhandelsbetrieben unter anderem für Verbindungselemente, Schrauben, Befestigungstechnik und Dübel sowie Zeichnungsteile, Handwerkzeuge, Elektrowerkzeuge und Hebezeuge. Hinzu kommen Erzeugnisse in den Bereichen Arbeitsschutz und Betriebseinrichtungen sowie chemisch-technische Produkte. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Unterschleißheim bei München.

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Logistikdienstleister bietet das Unternehmen seinen Kunden ein umfassendes Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen, Dienstleistungen und Beratung für die komplette Intralogistik. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.