Jungheinrich mit neuem Deichsel-Doppelstockfahrzeug

(PresseBox) (Hamburg, ) Das neue Doppelstockfahrzeug von Jungheinrich steht nicht nur für eine sehr hohe Leistungsfähigkeit. In Feldtests überzeugte das Fahrzeug auch mit seinen hohen Sicherheits- und Ergonomiefeatures.

Jungheinrich bringt im Juni 2010 ein neues Deichselfahrzeug auf den Markt. Hierbei handelt es sich um ein Gerät in Doppelstockausführung. Das Fahrzeug vom Typ ERD 220 ist somit vielseitig einsetzbar, beispielsweise bei der Lkw-Doppelstockbeladung oder im kombinierten Hubwagen-/Staplereinsatz. "Rein technisch gesehen handelt es sich bei dem Gerät um einen sogenannten Elektro-Deichselhubwagen/Elektro-Deichselstapler", erläutert Stefan Hirt, Leiter Produktmanagement Deichselfahrzeuge.

Das Fahrzeug wurde sowohl für den Mitgänger- als auch für den Mitfahrerbetrieb konzipiert. Bei heruntergeklappter Plattform erreicht der ERD 220 Geschwindigkeiten von über zwölf Kilometern in der Stunde. "Aus diesem Grund und wegen der Doppelstockausführung ist das Fahrzeug besonders effizient, wenn es um den wirtschaftlichen Umschlag oder den Transport von Waren geht", so Hirt weiter.

Jungheinrich-Doppelstockfahrzeug: für jeden Einsatzfall gewappnet

Seine Spitzengeschwindigkeiten sowie das dynamische und gleichzeitig Energie sparende Fahrverhalten verdankt der ERD 220 im Wesentlichen seiner im Hause Jungheinrich entwickelten Drehstrom-Antriebstechnik und Steuerungselektronik. Für besonders intensive Einsätze stehen darüber hinaus dem Anwender spezielle Hochleistungsbatterien mit einer maximalen Nennkapazität von 465 Ah zur Verfügung.

Stefan Hirt: "In Kombination mit der modernsten Jungheinrich-Drehstromtechnologie bedeutet dies längere Einsatzzeiten bei gleichzeitig minimiertem Stromverbrauch." Zudem ist der ERD 220 mit einer seitlichen Batterie-Entnahmemöglichkeit lieferbar, was sich insbesondere im Mehrschichteinsatz auszahlt. Für hauptsächlich leichte Einsätze steht ab September 2010 zudem eine leistungsreduzierte und damit kostengünstigere Version, der ERD 220 Basis, zur Verfügung.

Jungheinrich ERD 220: Sicherheit und Komfort im Einklang

Bei der Entwicklung des neuen ERD 220 hat Jungheinrich höchstmögliche Sicherheit sowie ausgezeichneten Komfort der Bediener in Einklang gebracht, wie verschiedene Feldtests gezeigt haben. So ist das Gerät beispielsweise mit einer elektrischen Lenkung für das ermüdungsfreie Fahren - auch mit schweren Lasten - ausgestattet. Die standardmäßig zum Einsatz kommende elektrische Lenkung sorgt durch geringe Lenkkräfte für ein müheloses und präzises Steuern des Gerätes. Dank Jungheinrich Curve Control wird die Maximalgeschwindigkeit des Fahrzeuges in Kurven - in Abhängigkeit vom Lenkwinkel - reduziert.

Zusätzlich zur weich gefederten Fahrerstandplattform ist der gesamte Antrieb des ERD 220 durch ShockProtect geschützt. "Hiermit wird die Wirbelsäule des Fahrers nahezu komplett entlastet", sagt Hirt. Weitere Sicherheitsfeatures sind die reduzierte Geschwindigkeit bei gehobener Last, eine reduzierte Mitgängergeschwindigkeit, eine dank der ausgeschnittenen Batteriehaube gute Mastdurchsicht sowie SpeedControl. Bei letzterem handelt es um einen Rückrollschutz für das zuverlässige Arbeiten und Fahren an Steigungen.

Eine ganze Reihe weiterer Ergonomiefeatures zeichnet das neue Doppelstockfahrzeug von Jungheinrich aus. Hierzu zählen auch optional erhältliche Features, wie beispielsweise das besonders feinfühlige Senken und Heben von Lasten. Darüber hinaus können sensible Lasten durch eine spezielle Senkgeschwindigkeitsreduzierung sanft abgesetzt werden. Hierbei wird auf den letzten Millimetern die Senkgeschwindigkeit automatisch reduziert.

Das neue Jungheinrich-Fahrzeug wurde auch für den harten Rampeneinsatz konzipiert. Dies wird in der robusten Konstruktion deutlich. Ein Stahlrahmen von acht Millimetern Dicke sowie die Kastengabeln aus Profilstahl erlauben mit dem ERD 220 auch die härtesten Einsätze mit bis zu 2.000 Kilogramm schweren Lasten. Darüber hinaus werden alle technischen Komponenten sowie der gesamte Rahmen des Fahrzeuges durch das patentierte ShockProtect weit weniger beansprucht.

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.