Joyou AG mit gutem Start in das Geschäftsjahr 2010

Zwischenbericht Q1 2010

(PresseBox) (Hamburg, ) .
- Der Umsatz stieg um 22,5 % auf EUR 43,8 Millionen
- Die Bruttomarge stieg von 25,8 % auf 29,7 %
- 253 neue Verkaufsstellen in China
- Positiver Ausblick für 2010

Im ersten Quartal 2010 hat sich das operative Geschäft der Joyou AG, ein in China führender Spezialhersteller von Armaturen und anderen Sanitärprodukten, weiter sehr positiv entwickelt: Die Umsatzerlöse stiegen im ersten Quartal um 22,5 % auf EUR 43,8 Millionen. Die Bruttomarge stieg im Quartalsvergleich von 25,8 % auf 29,7 %. Dies sind die Ergebnisse eines verbesserten Produkt-Mixes und des gestiegenen Bekanntheitsgrades der Marke Joyou.

"Die letzten Monate waren für die Joyou AG eine spannende Zeit, mit einer Reihe neuer Ereignisse, die schließlich im erfolgreichen Börsengang auf dem Frankfurter Parkett ihren Höhepunkt fanden", so Jianshe CAI, Vorstandsvorsitzender der Joyou AG. "Unsere Gründe für den Börsengang und der von uns gewählte Zeitpunkt sind Bestandteil des strategischen Wachstums der Joyou AG, und wir sehen dies als den ersten von vielen Schritten zur Erreichung unserer langfristigen Ziele", fährt er fort.

Neben der erfolgreichen Aufnahme in den Prime Standard der Frankfurter Börse am 30. März 2010, konnte Joyou innerhalb der ersten drei Monate des Jahres 253 neue Verkaufsstellen in China eröffnen und hatte somit zum 31. März 2010 ein Einzelhandelsnetzwerk von 2.780 Verkaufsstellen in ganz China. Die Eröffnung neuer Geschäfte ist einer der Hauptwachstumstreiber der Joyou AG. Die Joyou AG beabsichtigt, die Zahl der Filialen bis 2013 auf 4.500 zu erweitern.

500 Grohe-Stores geplant

Im Jahr 2009 konnte Joyou die Grohe AG als strategischen Beteiligungspartner gewinnen. Dies führte zur Unterzeichnung einer exklusiven Vereinbarung über den Vertrieb ihres asiatischen Produktsortiments in China. Zu diesem Zweck beabsichtigt Joyou rund 500 Verkaufstellen im Jahr 2010 zu eröffnen. Die ersten Grohe-Stores sind bereits eröffnet.

Umsatzwachstum und Erhöhung der Bruttomarge

Die Umsatzerlöse stiegen von EUR 35,8 Millionen im ersten Quartal 2009 um 22,5 % auf EUR 43,8 Millionen im ersten Quartal 2010. In RMB gemessen stiegen die Umsatzerlöse während dieses Zeitraums um 29,7 %. Dieser Anstieg resultierte aus einem erheblichen Umsatzanstieg bei Küchenprodukten, Duschprodukten und nicht messingbasierten Sanitärprodukten. Outsourcing wird auch weiterhin einen wichtigen Bestandteil der integrierten Wachstumsstrategie von Joyou darstellen, da hierdurch die Produktionsflexibilität des Unternehmens gesteigert und der Produktmix optimiert wird. Vor allem aber erhält Joyou hierdurch die Möglichkeit, sich auf seine Stärken zu konzentrieren. Die Bruttomarge beläuft sich daher für den Dreimonatszeitraum zum 31. März 2010 auf 29,7 %, verglichen mit 25,8 % im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Das Ergebnis der Gruppe vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich im ersten Quartal 2010 auf EUR 7,9 Millionen, was einem Anstieg um 7,8 % von EUR 7,3 Millionen gegenüber des Dreimonatszeitraums zum 31. März 2009 entspricht. Das EBIT war durch das Sponsoring der "Pan-China Celebrity Performance Show" in Höhe von EUR 1,3 Millionen beeinflusst. Aufgrund einmaliger Zinsaufwendungen in Höhe von EUR 3,8 Millionen verringerte sich das Ergebnis vor Steuern von EUR 6,1 Millionen auf EUR 3,2 Millionen. Das bereinigte Ergebnis vor Steuern stieg um 11,3% auf EUR 7,1 Millionen (bereinigt um einmalige, nichtzahlungswirksame Zinsaufwendungen aus der IFRS Bilanzierung von Vorzugsaktien, die vor dem Börsengang ausgegeben wurden).

Positiver Ausblick für 2010

Angepasst um Preise für eingesetzte Rohstoffe und eine erwartete Verbesserung der Bruttomarge und unter Berücksichtigung höherer Vertriebsaufwendungen und Kosten für die Erfüllung der Anforderungen an börsennotierte Unternehmen erwartet der Vorstand der Joyou AG für das Jahr 2010 eine EBIT-Marge von ca. 19 % bis 20 % und Umsatzerlöse in Höhe von EUR 230 Millionen bis EUR 240 Millionen.

www.joyou.de

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben; sie beruhen stattdessen auf Joyou's derzeitigen Ansichten und Erwartungen und die diesen zugrundeliegenden Annahmen hinsichtlich in der Zukunft liegender Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß zahlreichen Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Der Eintritt jeder dieser Risiken und Unsicherheiten sowie das Herausstellen der Unrichtigkeit der Annahmen, auf welchen die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, könnte zu erheblich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichenden Ergebnissen führen. Joyou übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren. Jegliche zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich deshalb nur auf den Tag, an dem sie gemacht wird.

Joyou AG

Joyou (ISIN DE000A0WMLD8, WKN A0WMLD, Ticker Symbol JY8) entwirft, produziert und verkauft Armaturen und andere Sanitärprodukte unter der eigenen Marke "Joyou" in China und betätigt sich in den USA, in Europa und einigen Schwellenländern als Hersteller für internationale Sanitärunternehmen, Großhändler und Handelsgesellschaften. Joyou ist gemessen am Umsatz einer der führenden Markenhersteller von Armaturen für Bad und Küche sowie sonstigen Wasserhähnen in China (Quelle: BSRIA). Joyou hat in China ein weitreichendes Vertriebsnetz aufgebaut, welches am 31. Dezember 2009 2.527 Einzelhandelsgeschäfte umfasste.

Joyou hat seinen operativen Sitz in Nan'an, Quanzhou in der Provinz Fujian in China. Zu den fünf Hauptproduktgruppen, die unter der Marke "Joyou" verkauft werden, zählen: Badezimmer-Armaturen, Küchenprodukte, Duschbedarf, sonstiger Badezimmerbedarf sowie andere Armaturen und Sanitärbedarf. In 2009 erzielte Joyou einen konsolidierten Umsatz in Höhe von EUR 172,3 Millionen, einen operativen Gewinn (EBIT) von EUR 39,0 Millionen und einen Nettogewinn von EUR 22,3 Millionen. Das Unternehmen beschäftigte 2009 im Schnitt 2.529 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.