Ein neues Zeitalter der Batterietechnologie - Johnson Controls ist mit den neuen VARTA Start-Stop Batterien vorbereitet

Johnson Controls Power Solutions EMEA setzt mit VARTA auf AGM- und EFB-Batterien für die umweltfreundliche Start-Stop-Fahrzeugtechnologie - Einführung der VARTA Start-Stop Plus und VARTA Start-Stop

(PresseBox) (Burscheid, ) EU-Richtlinien, steigende Kraftstoffkosten und das stärker werdende Umweltbewusstsein sind große Herausforderungen für die Automobilbranche. Ab 2012 wird der Höchstwert für den CO2-Ausstoß von Fahrzeugen europaweit auf 130 g/pro km begrenzt. Die innovative Start-Stop-Fahrzeugtechnologie, auch Micro-Hybrid genannt, ist ein wichtiger Baustein der Fahrzeughersteller, um dieses Ziel zu erreichen. Das Interesse an der Start-Stop-Technologie ist schon heute enorm: Bis zum Jahr 2015 wird aller Voraussicht nach der Anteil der europaweit produzierten Start-Stop-Fahrzeuge auf 70 Prozent steigen.

"Der Batterie kommt bei der neuen Technologie eine viel größere Bedeutung zu, denn sie ist das Herz des Start-Stop-Systems", sagt Christian Rosenkranz, Vice President Product Engineering von Johnson Controls Power Solutions EMEA. Als führender Hersteller ist das Unternehmen bei der Einführung dieser Technologie seit der ersten Stunde dabei: Schon jetzt stattet Johnson Controls 80 Prozent der Start-Stop-Fahrzeuge in der Erstausrüstung mit AGM-Batterien aus. "Mit dem neuen VARTA Start-Stop-Sortiment bestehend aus AGM- und EFB-Batterien, die in diesen Wochen in den Markt eingeführt werden, zeigen wir unsere Entschlossenheit, die Automobilindustrie bei nachhaltigen Lösungen zur Einsparung von CO2-Emissionen gezielt zu unterstützen", versichert Rosenkranz.

Die Start-Stop-Technologie spart hauptsächlich Energie durch das Abschalten des Motors, wann immer das Fahrzeug steht - ob an der Ampel oder im Stau. Daraus ergibt sich unter anderem ein deutlich geringerer Kraftstoffverbrauch von bis zu zehn Prozent. Im gleichen Maße reduziert sich der CO2-Ausstoß. Der Fokus liegt dabei auf der Bereitstellung der benötigten Energie für die elektrischen Verbraucher und einen zuverlässigen Start des Fahrzeuges. Mit den Batterien VARTA Start-Stop Plus (AGM-Technologie) und VARTA Start-Stop (EFB-Technologie) stellt Johnson Controls der Industrie und den Autofahrern eine Lösung zur Verfügung, die speziell für Start-Stop-Anwendungen entwickelt wurde. Eine konventionelle Starterbatterie würde diesen Belastungen nicht lange standhalten können.

Die VARTA Start-Stop mit EFB-Technologie (Enhanced Flooded Battery) wurde speziell für die Fahrzeuge mit der Basis Start-Stop-Funktion konzipiert.

Die VARTA Start-Stop Plus mit AGM-Technologie verfügt über eine noch höhere Zyklenfestigkeit und eine bessere Aufladbarkeit - ein entscheidender Faktor für ein fortschrittliches Start-Stop-System. Insbesondere wenn über die Start-Stop-Funktion hinaus auch Bremsenergierückgewinnung und weitere kraftstoffeinsparende Technologien eingesetzt werden, sind diese Eigenschaften notwendig. Bei der Bremsenergierückgewinnung wird ein Teil der Bewegungsenergie des Fahrzeugs in elektrische Energie umgewandelt, die in die Batterie eingespeist wird. Die Batterie muss entsprechend schnell wieder aufladbar sein und den neuen Anforderungen im Start-Stop-Fahrzeug gewachsen sein.

"Start-Stop ist auf dem besten Wege, den Massenmarkt zu erobern", ist sich Rosenkranz sicher. "Hier liegen beachtliche Chancen für den europäischen Handel. Und mit dem Knowhow von Johnson Controls, das aus dem großen Anteil in der Erstausrüstung resultiert, können die Händler davon profitieren."

Bildunterschriften

Start-Stop XRay Car

Die Batterie ist das Herzstück des Start-Stop Systems. CO2reduzierende und kraftstoffeinsparende Technologien wie Start-Stop, Bremsenergierückgewinnung und das fortschrittliche Energie Management System hängen stark von der Leistungsfähigkeit der Batterie ab, da die Batterie allein die Versorgung der elektrischen Verbraucher übernimmt, während der Motor ausgeschaltet ist.

AGM EFB Batteries

Erfolgreiches Duo: Die neue VARTA Start-Stop Plus Batterie mit AGM-Technologie (vorne) ist für höchste Beanspruchungen in Fahrzeugen mit fortschrittlichen Start-Stop-Systemen wie Bremsenergierückgewinnung ausgelegt. Die VARTA Start-Stop Batterie mit EFB-Technologie (hinten) ist für die Fahrzeuge mit der Basis Start-Stop-Funktion konzipiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.