Neue Revision macht JCP-Minigehäuse noch vielseitiger

(PresseBox) (Hannover, ) JCP, Hersteller von Computergehäusen, stellt zweite Revision seiner JCP-Mini-ITX-Gehäuse vor.

Die Entwicklung auf dem Mini-ITX-Markt geht rasant voran. Gerade in den letzten Monaten haben Mini-ITX-Mainboards durch neue Technologien enorm an Leistung gewonnen. Um zukünftig alle ITX-Syteme verbauen zu können, hat JCP seine Minigehäuse überarbeitet.

So wurde das MI 101.R2 mit einem zusätzlichen PCI-e Stecker ausgestattet, wodurch das Gehäuse nun auch für Gelegenheitsspieler sehr interessant ist.
Mittlere Grafikkarten können mit dem internen 250W Netzteil mühelos versorgt werden.

Das kleinste JCP-ITX-Gehäuse MI 102 gibt es neben der alt bewährten Variante mit 60Watt nun auch in einer neuen Version mit einem externen 90W Netzteil. Mit dem gleichen 90W Netzteil wird ab sofort auch das MI 103.R2 ausgeliefert.

Die weitgreifenste Änderung wurde aber im kommenden JCP MI 104.B.R2 umgesetzt. Dieses wird ab Ende Juli nicht mehr mit dem internen 120Watt Netzteil, sondern mit einem externen 100W Stromversorger ausgeliefert. Dies schafft nicht nur mehr Platz, sondern reduziert zudem die Wärmeentwicklung im Gehäuse.

Alle neuen Revisionen bis auf das MI 104 sind ab sofort erhältlich.

Die UVP liegen bei den neuen Revisionen des MI 101, MI 102 und MI 104 bei 79,00 Euro. Die erweiterte Version des MI 103 wird zu einer UVP von 89,00 Euro angeboten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.