Midibagger mit der Technik der Großen

Ideal für Erschließungsarbeiten

(PresseBox) (Köln, ) Ungeachtet des derzeitigen Rückgangs beim Wohnungsbau, reicht das Neubauvolumen zukünftig nicht aus, um die wachsende Zahl von Privathaushalten in Deutschland mit Wohnraum zu versorgen. Die Zahl der Haushalte wird schätzungsweise bis 2020 um drei Prozent wachsen. Die Hauptursache liegt in dem anhaltenden Trend zu mehr Singlehaushalten bei der Bevölkerung in jüngeren und mittleren Jahren. Auch die steigende Lebenserwartung wird die Zahl kleiner Seniorenhaushalte weiter steigen lassen. Das eröffnet der Bauwirtschaft mittelfrist wieder eine bessere Pers-pektive. Das Info-Institut geht davon aus, dass nach den schwa-chen Jahren die Zahl der Wohnungsneubauten 2010 wieder die 200.000-Marke übertreffen wird. Für 2017 wird ein Bauvolumen von 180.000 Wohnungen in Ein- und Zweifamilienhäusern und 115.000 Wohnungen in Mehrfamiliengebäuden erwartet.

Weitsichtige Kommunen sorgen vor und weisen bereits jetzt neue Baugebiete aus, so wie die Gemeinde Stapelfeld in Schleswig-Holstein. Dabei kommt ihr die unmittelbare Nähe zur Stadt Ham-burg mit seinem vielfältigen Arbeitsplatzangebot zugute. Zurzeit wird in Stapelfeld ein neues Bebauungsgebiet erschlossen. Für die vielfältigen Arbeiten bei der Erschließung, vom Leitungsbau bis zum Straßenbau empfehlen sich Midibagger wie der 8080 ZTS vom JCB Händler BMT Baumaschinen- und Technikhandel aus Passow bei Luebz. Der JCB 8080 ZTS gilt als einer der modernsten und leis-tungsstärksten Midibagger, weil in ihm die Technik der "Großen" steckt. Seine Kurzheck-Konstruktion erlaubt selbst Arbeiten direkt an einer Mauer, ohne dass sein Heck oder die Mauer beschädigt werden. Der Ausleger ist unabhängig von der Kabine zu bewegen. So kann die Maschine auf engen Baustellen weitaus besser arbeiten als ein Bagger mit "normalem" Ausleger und besitzt zu-dem eine wesentlich bessere Reichweite.

Bemerkenswert ist die enorme Kraft dieser Kompaktmaschine. Der 3,1-l-Motor leistet 44 kW (58 PS). Der Betriebsdruck von 300 bar sorgt für maximale Reiß- und Ausbrechkräfte. Eine Optimierung der Leistung, aber auch eine Verringerung des Kraftstoffverbrauchs, wird durch das Bediensystem AMS (Advanced Management Sys-tem) erreicht. Es können drei Betriebsarten vorgewählt werden: Standard, Leicht und Schwer. Das lastabhängige, bedarfsstromge-regelte Hydrauliksystem passt Literleistung und Druck dem jeweili-gen Bedarf an. Der Bagger ist außerdem mit einem programmier-baren automatischen Leerlauf und einer manuell bedienbaren Funktion 'zurück zum Leerlauf' ausgestattet. Die Motordrehzahl wird so bei nicht betätigter Maschine automatisch auf Leerlauf-drehzahl herunter geregelt.

Trotz der kompakten Baggermaße ist die Kabine sehr geräumig und außerdem äußerst komfortabel. Innen fehlt es quasi an nichts: Kassettenradio, Getränkehalter, Handy-Halterung und sogar eine Klimaanlage und ein klimatisiertes Kühlfach sind serienmäßig.

Auch beim Service geht es komfortabel zu. Der seitlich montierte Motor und der heckmontierte Ventilblock bieten einen für Kom-paktmaschinen ausgezeichneten Wartungszugang. Außerdem erfasst das AMS-System alle Betriebsdaten und warnt frühzeitig, bevor Fehler sich zu kostspielige Reparaturen entwickeln.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.