JCB hilft Erdbebenopfern

(PresseBox) (Köln, ) Am 8. Oktober hat ein schweres Erdbeben die Region Kaschmir erschüttert. Zehntausende starben, Millionen Menschen verloren ihr Obdach. Sie harren ohne Nahrung und bei eisigen Nachttemperaturen im Freien aus. Da der Winter naht, ist schnelle Hilfe angesagt. JCB stellt für die Aufräumarbeiten Maschinen im Wert von 500.000 Dollar zur Verfügung. Vier 20-Tonnen-Bagger werden dem Militär im Erdbebengebiet Pakistans übergeben. Zwei Baggerlader helfen in Indien bei der Beseitigung der Schäden und beim Wiederaufbau.

Die Kettenbagger sind für schwere Grab- und Abbrucharbeiten ausgerüstet. Sie sollen vor allem helfen, die eingestürzten Gebäude zu entsorgen und die Straßen wieder befahrbar zu machen, damit die Hilfe auch in die entlegenen Regionen vordringen kann.

Hilfe nach Naturkatastrophen hat bei JCB Tradition. Nach der schrecklichen Tsunami-Welle hatte das Unternehmen Maschinen im Wert von einer Million Pfund zur Verfügung gestellt. Und auch nach dem verheerenden Erdbeben 1999 in der Türkei war JCB mit schneller Hilfe vor Ort. JCB Chairman Sir Anthony Bamford betonte: „Wir fühlen uns verpflichtet, den Menschen in Pakistan und Indien zu helfen und ich hoffe, dass unsere Maschinen mit dazu beitragen werden, möglichst schnell wieder zu einem menschenwürdigen Leben zurückkehren zu können.“

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.