Ein erfolgreiches Trio

(PresseBox) (Köln, ) Als in den 60iger Jahren des letzten Jahrhunderts die ersten Fertiggaragen auf den Markt kamen, war die Erfolgsgeschichte dieses neuen Produktes nicht absehbar. Seit den Asbestzement-Element-Garagen mit ihrer unattraktiven Optik in den 80ern entwickelten sich die langweiligen "Kisten" zu modernen Elementen, mit einem dem Hauptgebäude angepassten Design, mit viel Komfort und individuellen Tür- und Fensteröffnungen. Auch für die Dachgestaltung gibt es viele Varianten, vom Walmdachaufsatz bis zur Dachbegrünung. Die Vorteile für den Bauherrn gegenüber der gemauerten Garage liegen vor allem bei den geringeren Kosten und der schnellen Errichtung. Die Fertiggarage ist innerhalb einer Stunde aufgestellt. Lediglich das Fundament muss vorher erstellt werden, also auskoffern, einschottern und verdichten. Eine Aufgabe für kleine und mittlere Bauunternehmen und GaLaBau-Betriebe, wie die Firma Sindlinger aus Weilheim an der Teck. Das Unternehmen ist im Erd-, Wege- und Landschaftsbau tätig und kann auf eine 45-jährige Erfahrung zurückblicken.

Für die vielschichtigen Arbeiten im GaLaBau, aber auch bei der Fundamenters-tellung setzt Sindlinger einen JCB Mini CX 4x4, einen Dumpster sowie die Rüttelplatte VMP 24 vom JCB Händler Staufen aus Göppingen ein. Der reversier-bare Plattenverdichter VMP 24 mit einem Einsatzgewicht von 235 kg und einer Arbeitsbreite von 600 mm ist für die effektive Verdichtung von körnigem Boden und bindigen Materialien ausgelegt. Die reversierende und stationäre Funktion ermöglicht Verdichten unter beengten Platzverhältnissen, auch dort, wo ein Wenden für ein nicht reversierbares Gerät schwierig oder sogar unmöglich ist. Besonders ausgewuchtete und isolierte Führungsbügel schützen den Bediener vor Hand-/Armschwingungen. Neue Wege wurden bei der Batterieaufhängung gegangen. Diese ist als schwingendes Gehäuse konzipiert und garantiert damit eine außerordentlich lange Batterielebensdauer und einen störungsfreien Betrieb der Maschine. Die Inhaber Gerd und Hans-Peter Sindlinger sind von der Rüttelplatte begeistert: "Die ist leicht zu bedienen und extrem wendig, sodass man auch in die hintersten Ecken kommt."

Bei kleineren Erdbewegungsarbeiten sind die JCB Dumpster mit Muldenkapazitäten von 710 - 800 kg unentbehrliche Helfer. Mit einer Breite von nur 75,5 - 80 cm sind sie ideal für den GaLaBau, denn sie kommen selbst durch Gartentore. Das serienmäßige Zweiganggetriebe ermöglicht Fahrgeschwindigkeiten von 2,1 - 3,4 km/h. Mit ihren geringen Bodendrücken zwischen 0,17 und 0,19 kg/cm², können die Dumpster auch da noch fahren, wo radgetriebene Geräte nicht mehr einsetzbar sind. Die Bedienung ist sehr leicht und auch für Ungeübte schnell zu erlernen.

Der rund zwei Tonnen schwere Mini CX 4x4 wird von einem 22,5-PS-Motor angetrieben. Er besitzt einen hydrostatischen Antrieb sowie Vierradantrieb an Vorder- und Hinterachsen, um die Geländeleistung zu maximieren. Statt eines zentral montierten Baggers ist der allradgetriebene Mini CX mit einem seitenverschiebbaren Heckbagger ausgestattet, der die volle Breite des Rahmens nutzt und so Grabarbeiten flexibel ohne Umsetzen der Maschine ermöglicht. Mit den weit auseinander stehenden Abstützungen ist der JCB Multi-Bagger enorm standfest bei der Ausführung von Arbeiten über die Seite. Der Heckbagger hat eine maximale Grabtiefe von 2,54 Metern. Er ist um 180 Grad schwenkbar und erreicht eine Überladehöhe von 1,92 Metern. Die Breite des Standardlöffels liegt bei 305 Millimetern.

Das Hubgerüst verfügt serienmäßig über eine 0,25-m³-Schaufel und eine Ausschütthöhe von 1,73 Metern. Es ist optional als Parallelhubgerüst zum Einsatz als Geräteträger lieferbar. Mit den kompakten Abmessungen ist die Maschine äußerst vielseitig und produktiv, selbst auf engstem Raum. Zudem lässt sie sich problemlos auf einem Anhänger transportieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.