165-Millionen-Euro-Auftrag für JCB

(PresseBox) (Köln, ) JCB hat von der amerikanischen Armee den größten Auftrag seiner sechzigjährigen Geschichte erhalten. Der Auftrag hat einen Wert von circa 165 Millionen Euro und beinhaltet die Lieferung von High-Speed-Baggerladern mit der Bezeichnung HMEE. Es handelt sich um eine spezielle JCB Entwicklung, die auf die besonderen Erfordernisse der Armee zugeschnitten ist. Die Baggerlader erreichen eine Geschwindigkeit von 85 km/h und können so ohne zusätzliche Tranportmittel auf der eigenen Achse innerhalb des Konvois fahren.

Die Technik des schnellaufenden JCB Traktors “Fastrac” wurde für den HMEE übernommen, hierdurch ist die Maschine in der Lage, mit Vollfederung und ABS ausgerüstet, die hohen Fahrgeschwindigkeiten zu erreichen. Der 12-Tonnen-Baggerlader wird angetrieben von einem 5,9-Liter-Motor, besitzt Allradantrieb und eine Vierradlenkung. Er hebt mehr als zwei Tonnen und hat eine Grabtiefe von fast vier Metern. Er wurde in den Dimensionen so kunstruiert, dass er mit dem Transportflugzeug Hercules C-130 verfrachtet werden kann.

JCB Geschäftsführer und CEO John Patterson verwies mit Stolz darauf, dass der Auftrag gegen große amerikanische und internationale Konkurrenz gewonnen wurde. Die Testgeräte gehen 2006 in eine umfangreiche Erprobungsphase und werden ab 2007 im JCB Werk Savannah im US-Bundesstaat Georgia gebaut. Die Auslieferung erfolgt kontinuierlich bis 2012.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.