EasyTRA - neue Software erleichtert Berechnung von Expositionsszenarien im REACH-Prozess

(PresseBox) (Solingen, ) Die REACH-Verordnung bedeutet für Chemieunternehmen eine Menge Arbeit. Der Softwareentwickler Jansen-Systems GmbH bietet mit EasyTRA ein praxisorientiertes und verlässliches Tool zur Berechnung von komplexen Expositionsszenarien. Eine neue Funktion erstellt den Anhang zum erweiterten Sicherheitsdatenblatt ab sofort automatisch und macht es den Kunden so noch einfacher, die REACH-Anforderungen zu erfüllen.

Welcher Tagesmenge sind Arbeitnehmer, Verbraucher und die Umwelt beim Umgang mit einem Stoff ausgesetzt? Für REACH-registrierte Stoffe ist ein erweitertes Sicherheitsdatenblatt (eSDB) Pflicht, das zusätzlich einen Anhang mit allen sicheren Verwendungen enthält. EasyTRA der Jansen-Systems GmbH bietet nun als erste Software auf dem Markt eine neue Funktion, mit der Chemieunternehmen den Anhang zum erweiterten Sicherheitsdatenblatt automatisch erstellen können. Für die Registrierung von Stoffen unter REACH erzeugt EasyTRA außerdem die Kapitel 9 und 10 (Expositionsszenarien und Risikobewertung) des Chemical Safety Report (CSR) automatisch aus den Eingabedaten.

EasyTRA berechnet das Risiko einer Stoffverwendung für Mensch und Umwelt auf der Grundlage von stoffspezifischen Daten und Expositionsannahmen, wie unter REACH zur Erstellung eines CSR gefordert. Dabei ist EasyTRA einfach zu bedienen und nutzt eine stufenweise Vorgehensweise, die unter dem Begriff "Targeted Risk Assessment" (TRA) bekannt ist. Ausgehend von sehr restriktiven Standardannahmen zur Exposition lassen sich auf mehreren Stufen die Randbedingungen modifizieren und damit der tatsächlichen Expositionssituation annähern.

EasyTRA dokumentiert jeden Schritt im TRA Report (Standardannahmen, Eingabewerte, Rechenalgorithmen) und erlaubt die gleichzeitige Berechnung von nahezu unbegrenzt vielen Expositionsszenarien. Trotzdem ist das Programm deutlich schneller als andere Lösungen - dank optimiertem Datenimport (IUCLID 5, Excel) und Datenexport (IUCLID 5). Somit ist EasyTRA das leistungsstärkste und derzeit einzige voll funktionsfähige Hilfsmittel bei der Erstellung und Berechnung von Expositionsszenarien unter REACH.

"Wir haben festgestellt, dass die vorhandenen Tools ihren Aufgaben nicht gerecht werden und Chemieunternehmen so vor einige Schwierigkeiten stellen", so Matthias Jansen, Geschäftsführer der Jansen-Systems GmbH. "EasyTRA bietet eine große Arbeitserleichterung für unsere Kunden und wird von führenden Chemieunternehmen bereits erfolgreich verwendet. Seit ihrer Einführung im April 2010 haben wir die Software kontinuierlich erweitert und verbessert und insbesondere die Erfahrungen unserer Kunden in die Weiterentwicklung einfließen lassen. Zusätzlich zu unserem umfangreichen Handbuch bieten wir in Kürze auch Tutorials zu den wichtigsten EasyTRA-Funktionen als Webstream an."

Lizenznehmer von EasyTRA können die englische Zusatzfunktion mit ihrem aktuellen Lizenzschlüssel aktivieren. Weitere Informationen und eine kostenlose Demoversion finden Sie unter www.easytra.de.

Jansen-Systems GmbH

Die Jansen Systems GmbH ist ein auf Chemieunternehmen spezialisierter IT-Dienstleister mit Sitz in Solingen. Schwerpunkt der Tätigkeit sind individuelle Lösungen zur Datenverwaltung und -migration von komplexen Datensystemen, Netzwerkadministration sowie die Softwareprogrammierung und -implementierung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.