Innovation von Eberspächer

Variables Heizsystem für den "iChange" von Rinspeed

(PresseBox) (Esslingen, ) "iChange" - "Ich verändere" heißt das neue Concept Car aus der weltbekannten Schweizer Designschmiede Rinspeed, das erstmals auf dem Genfer Autosalon vom 5. bis 15. März vorgestellt wird. Die Karosserie des türlosen Sportwagens passt sich flexibel an ein, zwei oder drei Passagiere an. Genauso flexibel ist das innovative Heizsystem des "iChange" von Eberspächer: Es besteht aus einer Elektro- und einer Ethanol 85-Heizung und passt sich variabel an die verschiedenen Anforderungen im Stadt- wie im Überlandverkehr an. Der Automobilzulieferer stattet erstmals ein Concept Car von Rinspeed aus.

Wie alle Elektrofahrzeuge so ist auch der "iChange" von Rinspeed auf eine leistungsstarke, aber auch wirtschaftliche Innenraumheizung angewiesen: Schließlich liefert der E-Motor viel zu wenig Abwärme, um damit den Innenraum zu beheizen. Nicht nur in punkto Karosserie, auch beim Thema Heizung überzeugt das Konzeptfahrzeug durch seine Verwandlungsfähigkeit und bietet gleich zwei attraktive Wahlmöglichkeiten an. Eigens für das "iChange"-Projekt hat die Esslinger Eberspächer Gruppe - einer der weltweit führenden Hersteller von Fahrzeugheizungen - sowohl eine passgenaue elektrische als auch eine maßgeschneiderte Brennstoffheizung realisiert. Beide Systeme sind auf die spezifischen Anforderungen in Elektrofahrzeugen zugeschnitten.

Mit dem elektrischen PTC-Luftheizer von Eberspächer catem - dem Weltmarktführer für elektrische Zusatzheizungen - ist der "iChange" insbesondere auf Kurzstrecken und im Stadtverkehr gut unterwegs: Der speziell für das Rinspeed-Projekt entwickelte Prototyp wurde auf eine Nominalspannung von 580 Volt ausgelegt. Dank der komplett isolierten Bauweise ist der PTC-Heizer trotz der hohen Spannung elektrisch sicher. Durch den geringen Luftwiderstand seiner aerodynamischen Wellenrippen hat der Heizkörper nur einen sehr geringen luftseitigen Druckabfall. Mit 5,6 Kilowatt Heizleistung erzielt die elektrische Innenraumheizung eine hohe Leistungsdichte - trotz der extrem kompakten Bauweise: Mit gerade einmal 228 x 167 x 36 Millimetern lässt sie sich auf kleinstem Raum unterbringen. Außerdem kann das Fahrzeug über eine Standheizungsfunktion elektrisch vorgewärmt werden, insbesondere während des Ladevorgangs.

Weitere Vorteile: Der Wirkungsgrad - die Umwandlung von elektrischer in thermische Energie - liegt bei 99 Prozent. Da beim Betreib des Heizers keinerlei Schadstoffe emittiert werden, eignet sich das System perfekt für Zero-Emission-Fahrzeuge zur Luftreinhaltung in Ballungsräumen.

Für längere Strecken ist die Eberspächer Airtronic die erste Wahl: Da die Brennstoffheizung das Bordnetz nicht belastet, steht die Batteriekapazität in vollem Umfang für die Fahrleistung zur Verfügung. Damit erzielt der "iChange" eine deutlich höhere Reichweite. Die eigens auf das Konzeptfahrzeug zugeschnittene Airtronic verbraucht weniger als einen halben Liter pro Heizstunde und ist perfekt auf die Verbrennungseigenschaften des alternativen Kraftstoffes Ethanol 85 ausgelegt. Der kleine 3,5-Liter-Tank verschwindet dabei elegant hinter dem Nummernschild.

Großer Vorteil bei der Airtronic ist die hohe Energieeffizienz: Mit einem Wirkungsgrad von 84 Prozent - bezogen auf die Primärenergie - schneidet sie in der Gesamtbetrachtung bei der CO2-Bilanz hervorragend ab. Ausgestattet mit einem Katalysator überzeugt die Airtronic neben ihren ökologischen Pluspunkten vor allem durch ihre schnelle Heizleistung. Daneben weist das Gerät alle Komfort-Eigenschaften einer Eberspächer Standheizung auf: Im Winter können die Fahrzeugkabine vorgewärmt und vereiste Scheiben ohne lästiges Kratzen abgetaut werden.

Im "iChange" stellt Eberspächer beispielhaft zwei verschiedene Luftheizungs-Systeme für Elektrofahrzeuge vor. Denkbar wäre aber auch der Einsatz elektrischer oder brennstoffbetriebener Wasserheizungen, die der Hersteller ebenfalls anbietet. Integriert in einen Kühlwasserkreislauf können Wasserheizungen die empfindliche Batterie im Winter vorwärmen und damit kaltstartfähig halten - und im Sommer kühlen. Vorteil bei der elektrischen Wasserheizung: Sie kann zum Heizen die Abwärme der Leistungselektronik, des Motors und anderer Verbraucher nutzen - ganz im Sinne eines ganzheitlichen Thermomanagements.

Mit seiner vielseitigen Technologie trägt Eberspächer dem Namen "iChange" ("ich verändere") konsequent Rechnung: Für jeden Bedarf stellt das Unternehmen maßgeschneiderte Systemlösungen zur Verfügung und positioniert sich damit als Spezialist für innovatives Thermomanagement bei künftigen Antriebsformen. Weitere Informationen unter www.eberspaecher.com

Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG

Die Eberspächer-Gruppe gehört seit Jahrzehnten zu den Weltmarktführern bei Abgastechnik und Fahrzeugheizungen. Der Name Eberspächer steht heute aber auch für innovative Fahrzeugelektronik und zukunftsorientierte elektronische Vernetzung. Fast alle europäischen, nordamerikanischen und immer mehr asiatische Fahrzeughersteller setzen auf die innovativen Technologien des weltweit aufgestellten Automobilzulieferers mit Stammsitz in Esslingen. Eberspächer ist aber auch im Aftermarket aktiv und beliefert Ersatzteilhändler und Werkstätten mit Nachrüstlösungen und Ersatzteilen.

1865 gegründet, börsenunabhängig und inhabergeführt, versteht sich Eberspächer nicht nur als Zulieferer von Einzelkomponenten, sondern als kompetenter Systempartner der Automobilhersteller.

Zur Produktpalette gehören Abgassysteme für Pkw und Nutzfahrzeuge: Katalysatoren, Dieselpartikelfilter, SCR-Systeme, NOx-Speicherkats, Schalldämpfer, Krümmer und Endrohre. Weitere Geschäftsbereiche sind motorunabhängige Standheizungen für Fahrzeuge aller Art sowie umweltfreundliche Brennstoff- oder Elektrozuheizer und dezentrale Heizsysteme (Kopfraumbeheizung im Cabrio). Komplexe Steuergeräte für die Fahrzeugelektronik, Tools und Produkte für FlexRay und andere automobile Bussysteme runden das Portfolio ab.

Über 5500 Mitarbeiter arbeiten im weltweiten Unternehmensverbund an 43 Standorten in 19 Ländern. Zentren für Forschung und Entwicklung, Einkauf, Vertrieb, Customer Service und Produktion liegen meist in unmittelbarer Nähe zum Kunden. Eberspächer beliefert diese "just in sequence" direkt an die Endmontagebänder. 2007 betrug der Konzernumsatz über 2,2 Milliarden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.