Heizungen im Härtetest: Abenteuerexpedition über den Himalaya

(PresseBox) (Esslingen, ) Ein warmer Motor und ein angenehm temperierter Fahrzeuginnenraum sind essentiell bei der weltweiten Expedition des Mainzers Jan Riedel von Deutschland bis über den Himalaya. Der Heizungsspezialist Eberspächer stellt für das Expeditionsfahrzeug die Luftheizung Airtronic für die Fahrerhauskabine sowie die Wasserheizung Hydronic M II für den Wohnaufbau zur Verfügung. Jan Riedel und seine Begleiterin Esther Krings werden bei ihrem einjährigen "Project Asia" die Eberspächer Heizungen unter Extrem-Bedingungen testen.

Interessant sind die Messdaten für den Automobilzulieferer besonders in extremen Kaltgebieten mit Temperaturen im hohen zweistelligen Minusbereich sowie in großen Höhen über 3000 Metern. So arbeiten die Eberspächer Heizungen bis hierhin einwandfrei; speziell installierte Höhenkits sollen sicherstellen, dass die Abenteurer aus Mainz auch auf Bergpässen über 3000 Metern sich in ihren warmen Wohncontainer zurückziehen können. Aufschlussreiche Messergebnisse verspricht auch die Überquerung des mit 5600 Metern höchsten Passes der Erde, dem Kardung La-Pass im Himalaya.

Von den extremen Höhenmessungen versprechen sich die Eberspächer Ingenieure interessante Ergebnisse. So verliert der Motor pro 1000 Metern Höhe je zehn Prozent an Leistung. Bei weniger Sauerstoffgehalt ist damit auch weniger Dieselkraftstoff notwendig. Bis 3000 Meter sind die Heizungen getestet und freigegeben; bis 4000 Meter über Meereshöhe regelt die Heizung ihre Leistung weiter vollautomatisch, indem sie den Luftdruck misst und die Dieselzufuhr entsprechend anpasst.

Ab 4000 Metern muss jedoch ein Schalter betätigt werden, damit sich die Diesel-Dosierpumpe der Höhe weiter anpasst und nicht verrußt. Spezielle Diagnosesoftware von Eberspächer wird Jan Riedel und Esther Krings die Datenerfassung erleichtern. Sollten Probleme auftauchen, kann sich der Weltenbummler bei Eberspächer melden: die Ingenieure helfen ihm telefonisch jederzeit weiter, egal wo er sich gerade befindet - und sei es zufällig auch auf dem höchsten Pass der Erde.

Installiert wurden für die Fahrerkabine die bewährte Eberspächer Luftheizung Airtronic D4 mit 4000 Watt Leistung, einem sehr hohen Wirkungsgrad - über 80 Prozent bei mittlerer Betriebsstufe - und einem geringen Kraftstoff- und Stromverbrauch (0,2 Liter Diesel pro Stunde). Luftheizungen sorgen für schnelle Wärme.

Die Wasserheizung Hydronic M II von Eberspächer für Nutzfahrzeuge wärmt hingegen Innenraum und Motor und zeichnet sich durch eine hohe Lebensdauer von 6000 Stunden, schnelle Heizleistung und extrem leisen Betrieb aus. Die Hydronic M II ist in den acht, zehn oder zwölf Kilowatt-Varianten erhältlich und ist für Lkw, Busse oder auch Sonderfahrzeuge wie das umgebaute Feuerwehrauto Magirus Deutz 170D11FA von Jan Riedel erhältlich. Im Wohncontainer hat der 34-Jährige eine Wandflächenheizung eingebaut, durch die Wärmeleitbleche in den Wänden sind Warmwasserrohre verlegt. Das Wasser wird durch die Hydronic M II erhitzt, ein Verteiler sorgt dafür, dass das heiße Wasser gleichmäßig in die Heizkreisläufe für Wände, Fußboden, Boiler und Konvektoren geleitet wird.

Die Abenteuerreise kann im Internet unter www.project-asia.com verfolgt werden.

Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG

Die Eberspächer Gruppe mit Stammsitz in Esslingen zählt weltweit zu den führenden Systementwicklern und -lieferanten von Abgastechnik und Fahrzeugheizungen. Eberspächer ist der einzige Komplettanbieter, der die gesamte Produktpalette - vom Zuheizer für verbrauchsarme Dieselfahrzeuge bis hin zur kraftvollen Busheizung - abdeckt. Ob für den Serieneinbau oder die Nachrüstung - der Automobilzulieferer bietet für jeden Fahrzeugtyp das richtige Heizsystem. Die Herxheimer Tochterfirma Eberspächer catem ist Weltmarktführer bei elektrischen PTC Zusatzheizungen und bietet schon heute serienreife Lösungen für künftige Generationen von Elektro-, Hybrid- und Brennstoff-zellenfahrzeugen an. 2007 hat die international tätige Unternehmensgruppe mit 5500 Mitarbeitern in 19 Ländern einen Umsatz von über 2,2 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.