Erweiterung bei Eberspa?cher: Abgasspezialist bautneues Werk in Dresden

(PresseBox) (Esslingen, ) Aufgrund neu gewonnener Aufträge erweitert der Esslinger Automobilzulieferer Eberspächer seine Produktionskapazitäten: Mitte November erfolgt der Baubeginn für einen neuen Fertigungsstandort im sächsischen Wilsdruff bei Dresden. Das neue Werk ist speziell auf die Produktion von Abgasanlagen nach der künftigen Euro 6-Norm zugeschnitten, die ab 2014 für alle Nutzfahrzeuge gilt. Mit dem aktuell vorliegenden Auftragsvolumen sichert sich Eberspächer bereits heute die Marktführerschaft für Euro 6-Nutzfahrzeugabgasanlagen in Europa.

Ausschlaggebend für die Entscheidung, eine neue Fabrik für die Euro 6-Aufträge zu bauen, waren die fehlenden Produktionskapazitäten - alle Abgastechnik-Werke der Eberspächer Gruppe sind für die nächsten Jahre bereits vollständig ausgelastet. Der neue Standort hat keine Auswirkung auf die Beschäftigungssituation an anderen Standorten. "Auf der grünen Wiese finden wir ideale Möglichkeiten und die notwendigen Flächen vor, um ein logistisch optimiertes Werkskonzept zu realisieren. So können wir uns langfristig im Wettbewerb behaupten", betont Geschäftsführer Dr. Thomas Wünsche.

Im Großraum Dresden profitiert Eberspächer von einer exzellenten Forschungslandschaft insbesondere für die Automobilindustrie, was sich auch im Vorhandensein zahlreicher Zulieferer und Dienstleister widerspiegelt. Beeindruckt zeigt sich Wünsche vom großen Engagement und der Flexibilität der sächsischen Staatsregierung, der Stadt Wilsdruff und des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge im Entscheidungsprozess: "Insbesondere durch die intensive Betreuung und Beratung seitens der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH wurden uns viele Wege schneller geebnet."

Sachsens Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Sven Morlok heißt Eberspächer herzlich willkommen und ist überzeugt: "Mit dieser Ansiedlung zeigt Sachsen einmal mehr, dass der Freistaat mit den hervorragenden Standortbedingungen und dem unternehmerfreundlichen Klima nach wie vor attraktiv für Neuansiedlungen von Industriebetrieben ist. Die Automobilwirtschaft ist ein Zugpferd für Sachsen."

Bereits Ende 2011 sollen die ersten Vorserienprodukte in der rund 20.000 Quadratmeter großen Werkshalle hergestellt werden. Je nach Konjunktur und Absatzlage kann die anfangs 20- bis 30-köpfige Belegschaft bis 2015 auf circa 300 Mitarbeiter anwachsen.

Bei der Planung und Umsetzung der neuen Fabrik kann Eberspächer auf das Know-how zurückgreifen, das der Zulieferer bei der Herstellung vergleichbarer Systeme zur Abgasnachbehandlung in den USA gesammelt hat. Mit dem Start der neuen Emissionsrichtlinie EPA 10 wurden dort zum Jahresanfang die Grenzwerte für Nutzfahrzeuge ebenso drastisch reduziert, wie es hierzulande mit der Einführung der Euro 6 der Fall sein wird. Mit seinen innovativen und wettbewerbsfähigen Kombisystemen zur gleichzeitigen Reduzierung von Rußpartikeln und Stickoxiden konnte sich Eberspächer auch bei den US-Herstellern die Markt führende Position sichern.

Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG

Eberspächer zählt weltweit zu den führenden Systementwicklern und -lieferanten für Abgastechnik, Fahrzeugheizungen und Bus-Klimasysteme und engagiert sich zudem in der Fahrzeugelektronik sowie bei automobilen Bussystemen zur elektronischen Vernetzung im Fahrzeug. Kunden sind nahezu alle europäischen, nordamerikanischen und immer mehr asiatische Pkw- und Nfz-Hersteller. 2009 hat die international aufgestellte Unternehmensgruppe mit rund 5 300 Mitarbeitern einen Umsatz von über 1,3 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.