Eberspächer strebt führende Rolle bei Euro 6-Systemen an: Amerikanischer Markt liefert Vorbilder für europäische Lösungen

IAA 2010 - Halle 12 Stand C 12

(PresseBox) (Esslingen, ) Um die strengen Vorschriften aktueller und künftiger Abgasnormen zu erfüllen, setzen immer mehr Nutzfahrzeughersteller auf den Abgasspezialisten Eberspächer. In den USA ist das Unternehmen bereits Marktführer bei Anlagen, mit denen die dortigen EPA 10-Vorgaben eingehalten werden können. In Europa streben die Esslinger ebenfalls eine führende Position an - mit intelligenten Systemlösungen für die 2013 in Kraft tretende Euro 6-Norm.

Der Sprung auf Euro 6 ist für den europäischen Nutzfahrzeugmarkt eine große Herausforderung: Ab 2013 darf nur noch ein Fünftel der bislang zulässigen Stickoxide und die Hälfte der Rußpartikel ausgestoßen werden. Bei der Umsetzung profitieren die Experten von Eberspächer von ihren Erfahrungen aus den USA, wo sie bei der vergleichbar strengen EPA 10-Vorschrift bereits umfangreiches Knowhow aufbauen konnten. "Mit einem Marktanteil von über 50 Prozent ist Eberspächer in den Vereinigten Staaten der führende Hersteller für EPA 10-Abgasanlagen", betont Dr. Andreas Laschet, Leiter der Geschäftseinheit Nutzfahrzeuge & Non-Road. So produziert der Zulieferer seit Beginn des Jahres vor Ort maßgeschneiderte Systemlösungen zur Abgasnachbehandlung, die Oxidationskatalysator, Partikelfilter und SCR-Katalysator zur Stickoxidreinigung auf Harnstoffbasis miteinander kombinieren - und je nach verfügbarem Bauraum als "One-" oder "Two-Box"-System realisiert werden. Das kommt den Esslingern jetzt bei der aktuellen Entwicklung der ähnlich anspruchsvollen Euro 6-Systeme zugute: "Mit unserer umfangreichen Erfahrung können wir die hohen Anforderungen an Material, Akustik, Lebensdauer und Fertigung erfüllen und gleichzeitig wirtschaftlich attraktive Lösungen anbieten," bekräftigt Dr. Rainer Lehnen, Entwicklungsleiter Nutzfahrzeuge & Non-Road.

Um dabei eine hohe Effizienz und Performance im gesamten Vertriebs-, Entwicklungs- und Fertigungsprozess zu gewährleisten, hat Eberspächer seine Aktivitäten zur Abgasnachbehandlung bei Nutzfahrzeugen gezielt gebündelt. So bietet die "Business Unit Commercial Vehicles" alle Leistungen und Komponenten für eine effektive Emissionsreduzierung aus einer Hand. "Wir stellen jedem Kunden über unsere Customer-Service-Struktur zentrale Ansprechpartner zur Verfügung, um Fragen zielgerichtet beantworten zu können. Dies hilft uns sehr bei der Fokussierung auf die Bedürfnisse der einzelnen Kunden", sagt Dr. Andreas Laschet. Ein wichtiges Werkzeug für das Unternehmen sind zudem die "Centers of Competence", in denen die Kompetenzen aus der Abgastechnik für Pkw und Nutzfahrzeuge zusammengefasst und die Erfahrungen aus Forschung, Entwicklung und Produktion übergreifend ausgewertet werden.

Mit der zielgerichteten Fokussierung auf den Nutzfahrzeugmarkt und den jeweiligen Kunden, aber auch mit der strategischen Bündelung seiner Kompetenzen begegnet Eberspächer den ständig wachsenden Ansprüchen und setzt diese in innovative, hoch entwickelte Systemlösungen um - nicht nur für die kommende Euro 6-Norm in Europa, sondern auch für aktuelle und zukünftige Anforderungen weltweit. So realisiert das Unternehmen derzeit maßgeschneiderte landesspezifische Lösungen für die aufstrebenden Märkte Brasilien, Russland, Indien und China. Der Bereich "New Products" ermöglicht es dem Zulieferer zudem, sich schon heute auf die strengeren Abgasnormen und veränderten Kundenanforderungen von morgen vorzubereiten. Aktuell arbeitet man zum Beispiel mit Hochdruck an technischen Lösungen zur Wärmerückgewinnung in mobilen Anwendungen.

Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG

Eberspächer zählt zu den führenden Systementwicklern für Abgastechnik und beliefert weltweit Pkw, Nutz- und Non-Road-Fahrzeuge mit innovativen Lösungen zur Abgasnachbehandlung. Darüber hinaus bietet Eberspächer maßgeschneiderte Heizsysteme für alle Nutzfahrzeug- und Pkw-Modelle - einschließlich Elektro- und Biodieselfahrzeugen. Die Tochterfirma Eberspächer Sütrak entwickelt und vertreibt Konzepte und Produkte zur Busklimatisierung. Zudem engagiert sich die international aufgestellte Unternehmensgruppe in der Fahrzeugelektronik und bei automobilen Bussystemen zur elektronischen Vernetzung. Zum Kundenkreis gehören nahezu alle europäischen, nordamerikanischen und immer mehr asiatische Pkw- und Nfz-Hersteller. 2009 hat Eberspächer mit rund 5 300 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von über 1,3 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.