Alternative Antriebe: Eberspächer-Technologie überzeugt im Opel Ampera

(PresseBox) (Esslingen, ) Im Februar startet der Ampera in Deutschland durch - Eberspächer Technologie fährt mit. Die Leichtbau-Abgasanlage des E-Opels sowie das maßgeschneiderte Thermomanagement entwickelte der internationale Automobilzulieferer.

Mit dem Serienstart des ersten voll alltagstauglichen Elektroautos, dem Ampera, rückt Opel an die Spitze der Anbieter alternativer Antriebe. Das Fahrzeug, das ab Februar ausgeliefert wird, bietet eine Antwort auf die drängende Reichweiten- Frage. 40 bis 80 Kilometer schafft der Ampera im rein elektrischen Betrieb.

Leichtbau-Abgasanlage stützt Reichweitenreserve

Der Opel kombiniert E-Antrieb mit einem Range Extender. Hier wird der Stromgenerator automatisch gestartet, wenn das hochentwickelte Batteriemanagementsystem einen niedrigen Ladestand erkennt. Der Generator versorgt den Elektromotor mit Strom und hält gleichzeitig den Ladezustand der Batterie auf ausreichendem Niveau. Immer wenn der Ladezustand der Batterie ein definiertes Minimum erreicht, schaltet sich der Benzinmotor automatisch ein und treibt einen Generator zur Stromversorgung des Elektromotors an. Diese revolutionäre Technologie ermöglicht die permanente, unlimitierte Nutzung des Elektroantriebs und wird nur durch übliche Tankstopps an der Steckdose oder Zapfsäule unterbrochen. Die Abgasanlage für den zum Einsatz kommenden 1.4 Liter Benzinmotor entwickelte Eberspächer. Das Ergebnis: 20 Prozent weniger Gewicht durch den konsequenten Einsatz von Leichtbaulösungen.

Auch in Sachen Komfort setzt Opel auf den globalen Systemlieferanten Eberspächer: Die Spezialisten der Unternehmenstochter Eberspächer catem rüsten den Ampera mit einem PTC-Coolant Heater aus. Hocheffiziente alternative Antriebe entwickeln zu wenig Abwärme für eine effektive Fahrzeugbeheizung und benötigen eine eigenständige Lösung. Die Hochvoltheizungen sind speziell für die hohen Spannungen und Heizleistungsanforderungen in Elektrofahrzeugen ausgelegt.

Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG

Eberspächer zählt weltweit zu den führenden Systementwicklern und -lieferanten für Abgastechnik, Fahrzeugheizungen und Bus-Klimasysteme und engagiert sich zudem in der Fahrzeugelektronik sowie bei automobilen Bussystemen zur elektronischen Vernetzung im Fahrzeug. Kunden sind nahezu alle europäischen, nordamerikanischen und immer mehr asiatische Pkw- und Nfz-Hersteller. 2010 hat die international aufgestellte Unternehmensgruppe mit rund 5 600 Mitarbeitern einen Umsatz von über 1,9 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.