IVW-Auflagenzahlen 3. Quartal 2005

Stabilisierung der Presseauflagen

(PresseBox) (Berlin, ) Die meisten Gattungen der deutschen Presseerzeugnisse konnten im abgelaufenen Quartal ihre Gesamtauflagen stabilisieren. Die Zeitungen insgesamt lagen mit 27,42 Mio. verkauften Exemplaren durchschnittlich je Ausgabe leicht über dem Vorquartal und verfehlten den Vorjahresstand knapp um 0,5 Mio. Stück. Die Zeitschriften konnten ihre Quartalsauflagen insgesamt leicht steigern und damit ihre Vorjahresergebnisse erreichen oder verbessern. Dies geht aus der jetzt abgeschlossenen Auflagenerhebung der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW) für das 3. Quartal 2005 hervor.


Tageszeitungen
Die verkaufte Auflage der Tageszeitungen lag im abgelaufenen Quartal mit 25,38 Mio. Stück durchschnittlich pro Tag geringfügig um 0,08 Mio. Exemplare unter dem Vorquartal. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ergibt sich damit ein Rückgang um 0,6 Mio. Stück. Während die Abonnements im Quartalsvergleich leicht um 0,2 Mio. Stück auf 15,96 Mio. zurückgingen (3/04: 16,45 Mio.), erholte sich der Einzelverkauf mit einem Plus von 0,2 Mio. bei nunmehr insgesamt 8,5 Mio. Stück (3/04: 8,73 Mio.).

Wochenzeitungen
Die insgesamt verkaufte Auflage der Wochenzeitungen stieg leicht um rund 0,1 Mio. Stück auf jetzt 2,04 Mio. Exemplare, allerdings bedingt durch den Zugang eines weiteren Titels in die IVW-Auflagenkontrolle. Diese Entwicklung entspricht auch dem Jahresvergleich (3/04: 1,91 Mio. verkaufte Exemplare).

Publikumszeitschriften
Die Gesamtauflage der Publikumszeitschriften stieg im vergangenen Quartal um rund 0,6 Mio. verkaufte Exemplare auf 124,52 Mio. Stück durchschnittlich pro Ausgabe und liegt damit auch leicht über dem entsprechenden Vorjahresniveau. Von diesem Gesamtverkauf entfielen aktuell auf Abonnements 55,07 Mio., auf den Einzelverkauf 50,49 Mio. Stück. Lesezirkelexemplare, Bordexemplare und Sonstige Verkäufe machten insgesamt 18,96 Mio. Exemplare aus (3/04: Abonnements 55,71 Mio., Einzelverkäufe 50,46 Mio., Lesezirkel, Bordexemplare und Sonstige Verkäufe 18,30 Mio.).

Fachzeitschriften
Die Fachzeitschriften konnten ihr Gesamtergebnis im Quartalsvergleich leicht um 0,2 Mio. auf insgesamt 15,32 Mio. verkaufte Exemplare durchschnittlich pro Ausgabe (davon 11,42 Mio. Abonnements) verbessern und kamen somitr knapp an den Vorjahresstand von 15,45 Mio. Stück (Abonnements: 11,15 Mio.) heran. Die insgesamt verbreitete Auflage betrug 24,44 Mio. Stück und damit rund 0,2 Mio. mehr als im Vorquartal. Der Jahresvergleich zeigt hier einen nahezu unveränderten Stand (3/04: 24,47 Mio. Stück).

Kundenzeitschriften
Der Gesamtverkauf der Kundenzeitschriften betrug im zurückliegenden Quartal 42,91 Mio. Exemplare und damit 0,2 Mio. Exemplare mehr als im Vorquartal. Im Jahresvergleich konnte allerdings eine deutliche Steigerung um rund 1,5 Mio. Exemplare erzielt werden (3/04: 41,39 Mio. Stück).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.