IVG schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab

(PresseBox) (Bonn / Frankfurt am Main, ) .
- Erfolgreiche Kapitalerhöhung unterstreicht Vertrauen in Strategie von IVG
- Bruttoemissionserlös von rund 145,5 Mio. Euro
- Bezugsquote (einschließlich Festübernahmeerklärung) von 97,4 Prozent nach Ende der Bezugsfrist - alle neuen Aktien inzwischen erfolgreich platziert
- Emissionserlöse sollen für Investitionen in das profitable Kavernengeschäft und hierdurch mittelfristig für eine weitere Reduzierung der Verschuldung des Unternehmens genutzt werden

Die IVG Immobilien AG (ISIN DE0006205701) hat heute ihre Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen.

Die Gesellschaft hat zunächst das im Rahmen ihrer Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital durchgeführte Bezugsangebot gestern mit großem Erfolg beendet. Mit Ablauf der Bezugsfrist am 14. Dezember 2011 wurden 97,4 Prozent der Bezugsrechte (einschließlich der Ausübung einer Festübernahmeerklärung) und daraus 67.456.512 neue Aktien zum Bezugspreis von 2,10 Euro je neuer Aktie bezogen.

Die übrigen 1.827.373 neuen Aktien (dies entspricht 2,6 Prozent des Angebots) hat die Berenberg Bank heute in einer Privatplatzierung zum Preis von EUR 2,10 je neuer Aktie an qualifizierte Anleger in Deutschland und außerhalb Deutschlands (mit Ausnahme von Japan, Kanada und Australien) platziert. Berenberg Bank, COMMERZBANK Aktiengesellschaft und UBS Limited fungierten in dieser

Transaktion als Joint Global Coordinators und zusammen mit UniCredit Bank AG als Joint Bookrunners.

Insgesamt wurden im Rahmen der Kapitalerhöhung 69.283.885 neue Aktien platziert. Der Bruttoemissionserlös für das Unternehmen beträgt damit rund 145,5 Mio. Euro.

Die neuen Aktien werden voraussichtlich ab Montag, den 19. Dezember 2011 in die bestehende Notierung der Aktien der IVG Immobilien AG an der Frankfurter Wertpapierbörse sowie an den Wertpapierbörsen in Berlin, Düsseldorf und München einbezogen.

"Wir danken unseren bestehenden und neuen Aktionären für den Vertrauensbeweis in die Strategie der IVG. Mit der erfolgreichen Kapitalerhöhung haben wir eine solide Basis für eine mittelfristig beschleunigte Entschuldung und nachhaltiges, profitables Wachstum bei der IVG geschaffen. Durch die Investition des Großteils der neuen Mittel in unser profitables Kavernengeschäft kann IVG die dort liegenden Wertschöpfungspotentiale optimal ausnutzen, wodurch sich mittelfristig zusammen mit unserem geplanten Verkaufsprogramm der Verschuldungsgrad der IVG auf ein branchenübliches Niveau absenken sollte", so Dr. Wolfgang Schäfers, Sprecher des Vorstands der IVG Immobilien AG.

[Nicht zur direkten oder indirekten Veröffentlichung oder Verbreitung in oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan oder Australien.]

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.