itsystems stellt MatchPoint 1.1 zur Inhaltsverwaltung auf SharePoint vor

Die neue Version der Informationsverwaltungslösung auf Basis automatisiert vergebener Metadaten biete viele intelligente neue Features

(PresseBox) (Basel/München, ) SharePoint-Spezialist itsystems AG stellt MatchPoint 1.1 vor. Die neue Version der Lösung zur Inhaltsverwaltung bringt wesentliche funktionale Erweiterungen zur Verwaltung und Nutzung von Metadaten in SharePoint, ist technologisch robuster sowie hoch skalierbar geworden und erfüllt höchste Sicherheitsansprüche. Erweitert wurde auch das MatchPoint Workspace Modul zur Verwaltung von Arbeitsräumen. MatchPoint 1.1 wird in Rahmen von zwei Events am 10. und 11. März in Zürich vorgestellt.

MatchPoint kategorisiert mithilfe einer modellbasierten Metadatenverwaltung für SharePoint Informationen automatisch nach organisationsweit standardisierten Kriterien. Über sogenannte Tags (Metadaten) können diese Informationen gezielt und effizient gesucht und gefunden werden. Diese Tags bilden außerdem die Basis für immer mehr suchbasierte Anwendungen, die durch die Verwendung von Metadaten und des SharePoint Index möglich werden. Zu diesen Anwendungen gehören beispielsweise das "Content Driven Intranet", bei dem sich die Seiten des Intranets dynamisch mit Inhalten füllen, die das Resultat einer Suchabfrage sind, oder "Search Driven Navigation", bei dem sich die Navigation automatisch selbst konstituiert. Auch bekannte Anwendungen, wie Workflows, Archivierung oder Information Lifecycle, lassen sich dank gut verwalteter Metadaten erheblich verbessern.

Die Basis von MatchPoint ist ein zentrales Metadatenmodell, über das Stammdaten aus verschiedenen Quellen zu einer einheitlichen Metadatenquelle vereint und in SharePoint zur Verfügung gestellt werden. Der Schlüssel zum Erfolg ist die automatische Vergabe der Metadaten durch verschiedene Mechanismen, wie Vererbung (Vergabe der Metadaten über die Struktur), Promotion (Erzeugung von Metadaten aus dem Dokument) und neu auch Workflow-based Tagging (Vergabe und Änderung von Metadaten direkt aus dem Prozess). Dadurch werden die Metadaten einheitlich und komplett auf alle Informationen vergeben und nicht manuell durch den Benutzer.

MatchPoint 1.1 bietet neue Funktionen und Erweiterungen in den Bereichen Skalierbarkeit, Metadaten Management und Sicherheit sowie verschiedene neue Benutzeroberflächen:

Die Hochskalierbare Architektur von MatchPoint 1.1 wurde mit bis zu 25'000 Site Collections, 700'000 Sites und 10'000'000 Dokumenten sowie mit einzelnen Metadatenkategorien mit bis zu 1'000'000 Einträgen erfolgreich getestet. Das Metadatenmodell kann jetzt SharePoint-Farm-weit eingesetzt werden .

Für eine verbesserte Metadata Sicherheit können Berechtigungen zur Vergabe und Nutzung von Metadaten sowie deren Ein- und Ausblenden - je nach Benutzerkategorie, Webpart oder Speicherort - genauer differenziert werden.

Auch im Bereich Metadata Management bietet MatchPoint 1.1 intelligente neue Features. Metadaten können aus Web- oder InfoPath Formularen automatisch erzeugt und gesteuert werden. Sie können auf sämtliche SharePoint Content Types, Listen, Document Libraries, Sites und Site Collections gesetzt und nach unten in der Hierarchie vererbt werden. Neue Rollen-Metadaten erlauben die zentrale Definition von Rollen, das rollenbezogene Taggen von Site Collections, Sites, Listen und Ordnern, das automatische Setzen von Object Permissions u.v.m. Metadaten können außerdem über beliebige grafische Interfaces beeinflusst werden.

Zahlreiche neue Möglichkeiten gibt es in Bezug auf die Benutzeroberflächen:

- Das Suchinterface kann über XSLT beliebig angepasst und erweitert werden.
- Über ein Kontextmenü können beliebige Aktionen auf Tags und Suchresultaten zur Verfügung gestellt werden. Beispiele dafür, sind das Anzeigen der Kundendaten aus dem ERP über den Kunden-Tag, oder auch das Starten eines Workflows direkt aus dem Suchergebnis.
- Über das MatchPoint 1.1 Datagrid Webpart können SharePoint Inhalte angezeigt, gefiltert, sortiert, verfeinert oder durchsucht werden. Die Ergebnisse basieren dabei auf einer vordefinierten Suchanfrage, die mit frei definierbaren Metadatenspalten definiert werden kann. Ein Beispiel hierfür wäre ein Index-basierter Zusammenzug aller News, die als "Corporate" getaggt und nicht älter als 2 Wochen sind.
- MatchPoint 1.1 unterstützt .Net 3.5 Charting zur grafischen Darstellung von Suchresultaten
- Über das neue Composite Webpart können, auf Basis der vordefinierten Suche, auch Daten aus beliebigen anderen Datenquellen angezeigt werden - beispielsweise aus ERP, CRM, RSS Feeds, Live Search, Google Search, Flickr etc..
- Mit dem neuen Template Webpart können Office Templates einfach über SharePoint verfügbar gemacht und mit Metadaten aus SharePoint über einen anwenderfreundlichen Platzhalter-Mechanismus befüllt werden.
- Das MatchPoint MailTracker Interface wurde grundlegend überholt. Im Mailtracker ist es möglich, den Speicherort über eine MatchPoint-Suche (d.h. durch die Auswahl von Metadaten) einzugeben Dies vereinfacht die Ablage von Mails in SharePoint erheblich und beseitigt das gängige Problem vieler Benutzer, in SharePoint überhaupt den richtigen Ablageort zu finden.

Funktionsübersicht und weitere Informationen zu MatchPoint 1.1: http://www.itsystems.ch/angebot/produkte/matchpoint/neuste-features.aspx

Bildmaterial Download: http://www.gcpr.de/1-1/itsystems_matchpoint1.1_260209.html

MatchPoint 1.1 kennenlernen - Events am 10. und 11. März 2009:

MatchPoint 1.1 wird am 10. März (für Unternehmen) und am 11. März (für öffentliche Verwaltungen) in Zürich vorgestellt. Neben den neuen Funktionen der Lösung werden auch neue Anwendungen gezeigt, die durch MatchPoint 1.1 ermöglicht werden. Schwerpunktthemen am 10. März. sind die Ablösung von File Servern, der Aufbau von Collaboration Lösungen und SharePoint Arbeitsräumen und die Governance von großen SharePoint Umgebungen. Am 11. März geht es darum, wie MatchPoint 1.1 in öffentlichen Verwaltungen hilft, zentrale SharePoint Deployments zu realisieren, welche den breit gefächerten Anforderungen der Departemente Rechnung tragen. Daneben wird mit MatchPoint Records Management die Anwendung von MatchPoint in der Geschäftsverwaltung gezeigt.

Informationen und Anmeldung zu den Events von itsystems: http://www.itsystems.ch/

itsystems AG

itsystems gehört seit 1999 zu der technologischen Spitzengruppe der Informatik-Dienstleister im Information Management Bereich. Das Unternehmen zeichnet sich durch innovative Produkte, pragmatische Ansätze und exzellentes Fachwissen aus. Die Kunden von itsystems wissen, dass sie realistische und praxistaugliche Lösungen erhaltenen. Mit Lösungen wie MatchPoint bietet der Microsoft-Partner intelligente Zusatzlösungen, die die Investition in SharePoint-Technologie ausschöpfen und das Potenzial der Plattform durch anwenderfreundliche Funktionen optimal erschließen.

Rund 50 Mitarbeiter in Basel und Wallisellen bei Zürich operieren auf der Schwelle zwischen Business und IT. Zu den Kunden von itsystems gehören unter anderem die Schweizerische Bundesverwaltung, Stadt Zürich, Stadt St. Gallen, Stadt Chur, Stadt Zug, Novartis, Roche, Swisscom, Zuger Kantonalbank, Manor und Migros. Weitere Informationen unter www.itsystems.ch.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.