Isabellenhütte Heusler und austriamicrosystems schließen Kooperationsvertrag

Flexible Batteriesensor-ICs für effizientes Batteriemanagement in allen Fahrzeugtypen

(PresseBox) (Dillenburg, ) Die Isabellenhütte gilt als Pionier in der Strommessung von 12-V-Kfz-Batterien und präsentierte 2002 mit dem ISA-ASIC das weltweit erste komplette Messwert-Erfassungssystem für Strom, Spannung und Temperatur im elektronischen Fahrzeug-Batteriemanagement. Gemeinsam mit dem österreichischen Unternehmen austriamicrosystems, das als international führend in Design und Herstellung von Hochleistungs-Analog-ICs gilt, wurden in den letzten Jahren zahlreiche ICs für das 12-V-System im Kfz produziert.

Die jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit mündet nun in einem Kooperationsvertrag, der beiden Unternehmen durch die Bündelung von Kompetenzen Vorteile in der weiteren Entwicklungsarbeit verschaffen und die Marktdurchdringung vorantreiben soll. Sowohl austriamicrosystems als auch die Isabellenhütte haben bereits zukunftsfähige Lösungen für die Batteriestrommessung in 12 bzw. 24 V sowie in Hochvolt-Systemen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge präsentiert und werden ihre Produkte nun gemeinsam weiterentwickeln.

"Wir versprechen uns von der gemeinschaftlichen Entwicklungsarbeit mit austriamicrosystems mehr Möglichkeiten in der Entwicklung und Produktion von flexibel anpassbaren Sensorsystemen" so Peter Müller, kaufmännischer Geschäftsführer der Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG.

"Mit der Isabellenhütte haben wir einen anerkannten Partner gefunden, dessen präzise Sensoriklösungen in der Automobilindustrie geschätzt werden. Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage nach ICs weiter steigen wird, denn das Batteriemanagement ist eine Schlüsseltechnologie bei Hybrid- und Elektrofahrzeugen," meint Bernhard Czar, Marketing Direktor im Bereich Automotive bei der austriamicrosystems AG.

Über austramicrosystems

austriamicrosystems ist führend in der Entwicklung und Herstellung von Hochleistungs-Analog-ICs (integrierten Schaltkreisen) und kombiniert fast 30 Jahre System-Knowhow und Erfahrung im Analog-Design mit eigenen hochmodernen Produktions- und Testeinrichtungen. austriamicrosystems' umfassende Expertise bei niedrigem Stromverbrauch und hoher Genauigkeit zeigt sich in branchenführenden kundenspezifischen und Standard-Analog-ICs. austriamicrosystems fokussiert sich auf die Segmente Power Management, Sensoren und Sensorschnittstellen und tragbare Unterhaltungselektronik in den Märkten Communications, Industry & Medical und Automotive, ergänzt durch seine Full Service Foundry Aktivitäten. austriamicrosystems ist mit mehr als 1.000 Mitarbeitern weltweit tätig und an der SIX Swiss Exchange in Zürich börsennotiert (Tickersymbol: AMS).

ISABELLENHÜTTE Heusler GmbH & Co. KG

Die Entwicklungen der Isabellenhütte sind technologisch wegweisend: Im Jahr 1889 erfand das Unternehmen die Kupfer-Mangan-Nickel-Legierung Manganin, die aufgrund ihrer herausragenden Eigenschaften bis heute in Strommesswiderständen Anwendung findet. 1987 produzierte die Isabellenhütte als weltweit erstes Unternehmen SMDmOhm-Strommess-Shunts, heute gilt sie als führend in der Herstellung von niederohmigen Präzisions- und Leistungswiderständen. Im Jahr 2002 machte sich die Isabellenhütte ihr Wissen über Strommesstechnik zunutze, um auf Basis von Widerstandsmaterial die weltweit erste hochgenaue Messung von Strom, Spannung und Temperatur im Automobil zu entwickeln.

Die Wurzeln des Unternehmens reichen über 500 Jahre in die Metallverhüttung und verarbeitung zurück. Im Jahr 1482 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, ist die Isabellenhütte seit 1827 im Besitz der Familie Heusler. Am Firmensitz und Produktionsstandort Dillenburg (Hessen) sind rund 500 Mitarbeiter beschäftigt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.