• Pressemitteilung BoxID 597095

Iron Mountain: Verzögerung der EU-Datenschutzreform verdeutlicht deren Bedeutung für Unternehmen

Aktuelle Umfrage: Mehr als ein Drittel der europäischen mittelständischen Unternehmen bewahrt vorsorglich Informationen auf

(PresseBox) (Hamburg, ) Für Iron Mountain, den weltweit tätigen Dienstleister für Informationsmanagement und Datenschutz, stellt die erneute Verzögerung über die Abstimmung zur EU-Datenschutzverordnung ein Beispiel für die Komplexität und Relevanz der EU-Datenschutzreform dar.

Vergangene Woche hat das Europäische Parlament eine erneute Verzögerung bei der Abstimmung über die EU-Datenschutzverordnung angekündigt - die Abstimmung im EU-Parlament wird nicht vor dem 29. Mai stattfinden. Neben den Diskussionen über die Gestaltung des Gesetzes im EU-Parlament setzt sich mittlerweile der Rat der Europäischen Union unter irischer Präsidentschaft für eine Aufweichung des Gesetzes bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Informationen durch Unternehmen ein [1].

In diesem Zusammenhang glaubt Hans-Günter Börgmann, Geschäftsführer von Iron Mountain Deutschland, "dass die Nachricht über die erneute Verzögerung der EU-Datenschutzreform ein Zeichen für die enorme Komplexität und Bedeutung des Themas ist."

Börgmann bezieht sich bei seiner Aussage auf eine aktuelle Studie, die PwC im Auftrag von Iron Mountain durchgeführt hat. Nach dieser Studie sind Unternehmen besorgt und unsicher, wenn es um den Umgang mit Daten unter Einhaltung der geltenden Gesetzgebung geht. Mehr als ein Drittel (36 Prozent) der mittelständischen europäischen Unternehmen geben zu, alles "für den Fall der Fälle" aufzubewahren und etwaige Aufbewahrungsfristen nicht zu beachten. Über die Hälfte (54 Prozent) der europäischen Unternehmen glaubt, dass sie nicht in der Lage seien, datenschutzrechtliche Anforderungen einzuhalten, da sich diese zu schnell ändern [2].

"Unternehmen sollten die gewonnene Zeit, die sich aus der Verzögerung ergibt, nutzen, um herauszufinden, welche Informationen sie besitzen und präventiv unter den Mitarbeitern eine Kultur der Corporate Information Responsiblity (CIR) pflegen. Der Gesetzesvorschlag stellt eine Chance für Unternehmen dar, um festzustellen, ob sie die richtigen Strategien besitzen, um Datenverlusten vorzubeugen. Darüber hinaus bietet er die Möglichkeit, unternehmensinterne Schutzmaßnahmen zu prüfen und Informationsrisiken zu reduzieren, damit das Unternehmen nach außen hin einen verantwortungsvollen Umgang mit sensiblen Daten zeigt und die notwendigen Schritte ergreift, um die persönlichen Daten europäischer Bürger zu schützen", so Börgmann über die Auswirkungen des Gesetzgebungsprozesses auf Unternehmen.

[1] http://www.heise.de/newsticker/meldung/EU-Rat-will-Datenschutzreform-verwaessern-1861432.html

[2] PwC Studie im Auftrag von Iron Mountain, 2013. PwC sprach mit 600 leitenden Angestellten in Großbritannien, Deutschland, Spanien, Frankreich, Ungarn und den Niederlanden.

Über die Iron Mountain Deutschland GmbH

Iron Mountain bietet umfassende Lösungen rund um das Management von Informationen. Die Experten von Iron Mountain helfen Unternehmen, die für sie geeigneten Lösungen für die sichere sowie rechtmäßige Aufbewahrung und schnelle Verfügbarkeit ihrer Dokumente und Daten zu finden. Dabei profitieren Kunden sofort von planbaren Kosten und optimierten Prozessen sowie vom umfassenden Know-how des Dienstleisters für ein effizientes Informationsmanagement. Als weltweiter Service-Partner mit über 60 Jahren Erfahrung kümmert sich Iron Mountain sowohl um physische Dokumente als auch digitale Daten und deckt dabei den gesamten Lebenszyklus der Informationen ab - von der sicheren Aufbewahrung bis zur Vernichtung. 1951 gegründet, verzeichnet Iron Mountain inzwischen mehr als 155.000 Unternehmenskunden in Nordamerika, Europa, Lateinamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum und verwaltet in seinen Archiv- und Rechenzentren Milliarden von Daten und Informationen. Weltweit beschäftigt Iron Mountain 17.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2012 einen Umsatz von 3 Milliarden US-Dollar. 95 Prozent der Euro Stoxx 50-Unternehmen zählen zu den Kunden von Iron Mountain. In der Fortune 1000 Liste rangiert Iron Mountain auf Platz 675.

www.ironmountain.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ceyoniq Consulting bietet kostenlosen Sicherheitscheck für Web-Apps

, Sicherheit, Ceyoniq Technology GmbH

. - WASS-Prüfverfahren deckt Sicherheitslücken auf - Standardisiertes Vorgehen ermöglicht objektive Ergebnisse - Web-Applikationen sind Ziel...

"Es (k)lebe die Privatsphäre" - BvD und STIFTUNG DATENSCHUTZ präsentieren Aufkleber zum Abkleben von Webcams

, Sicherheit, Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V.

Die BvD-Initiative "Datenschutz geht zur Schule" und die STIFTUNG DATENSCHUTZ warnen und schützen zugleich mit einer kleinen, aber pfiffigen...

Entgegen anderslautenden Berichten: Schreibmaschinen aller Art sind garantiert nicht abhörsicher!

, Sicherheit, TeMedia Verlags GmbH

Sicherheits-Berater direkt wendet sich in seiner nächsten Ausgabe gegen die in der Presse zunehmend verbreitete Annahme, der Einsatz klassischer...

Disclaimer