Suva unterstüzt IPAF Empfehlung zur Benutzung von Auffanggurt

(PresseBox) (Basel, ) Die Suva (Schweizerische Unfallversicherungsanstalt) begrüsst die Arbeit der IPAF in Bezug auf die Förderung der Arbeitssicherheit beim Einsatz von mobilen Hubarbeitsbühnen und unterstützt die IPAF bezüglich ihrer Empfehlung für das Tragen von Auffanggurten auf Hubarbeitsbühnen.

Das IPAF-Merkblatt Anmerkung zur technischen Anleitung H1/05/05 über Auffanggurt auf mobilen Hubarbeitsbühnen wurde unter Abstimmung mit der Suva und der deutschen BGFE herausgegeben. Es wird empfohlen, bei der Arbeit auf mobilen Teleskoparbeitsbühnen einen Auffanggurt (Ganzkörper) mit einem verstellbaren Halteseil anzulegen, der bei der Arbeit Halt bietet. Das Halteseil sollte dabei so kurz wie möglich eingestellt werden.

"Für jeden Einsatz ist eine Risikobeurteilung durchzuführen. Dabei sind auch die Vorgaben des Hubarbeitsbühnen-Herstellers (siehe Bedienungsanleitung) zu berücksichtigen," so Markus Schnyder von der Abteilung Arbeitssicherheit der Suva. Auf der IPAF-Mitgliederkonferenz am 15. November, anlässlich der Sicherheitsmesse in Zürich, sprach Schnyder über die Tätigkeit der Suva und die rechtlichen Grundlagen in der Schweiz bezüglich der Verwendung von Arbeitsmittel. Laut Unfallstatistik gibt es in der Schweiz etwa 140 Unfälle pro Jahr, die im Zusammenhang mit dem Einsatz von Hubarbeitsbühnen stehen.

Eine Mehrzahl der anwesenden IPAF-Mitglieder teilte die Meinung, dass das Tragen eines Auffanggurts auf Hubarbeitsbühnen unterstützt und weiter vorangetrieben werden sollte, und dass es im Interesse der Vermieter sei, das Angebot zur Nutzung von Auffanggurten gegenüber ihren Kunden zu verbessern.

"Das IPAF-Merkblatt wird von den meisten Hubarbeitsbühnen-Herstellern akzeptiert und zukünftig in den Bedienungsanleitungen erwähnt," so Tim Whiteman, Geschäftsführer der IPAF. "Und fast alle Hersteller von Hubarbeitsbühnen sind Mitglied bei der IPAF."

Reinhard Willenbrock, IPAF-Repräsentant in Deutschland, betont: "Es liegt jetzt an uns in der Branche, diese Akzeptanz umzusetzen und die Benutzung von Auffanggurten zu verbreiten."

IPAF International Powered Access Federation

Die International Powered Access Federation (IPAF, Internationaler Verband der Arbeitsbühnenbranche) ist eine nicht kommerzielle Mitgliedsorganisation, die den sicheren und effektiven Einsatz von Höhenzugangstechnik weltweit fördert. Zu ihren Mitgliedern gehören Vermietfirmen, Hersteller, Lieferanten und Besitzer von Equipments. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.ipaf.org/de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.