Verlagerung bzw. Verkauf der beiden Standorte

Interseroh strukturiert belgisches Altpapiergeschäft neu

(PresseBox) (Köln, ) Der Kölner Dienstleistungs- und Rohstoffkonzern Interseroh hat seine Altpapieraktivitäten in Belgien neu strukturiert. Das operative Geschäft werde künftig zum Teil von Frankreich aus betrieben, ein anderer Teil wurde verkauft. Vor allem das anhaltend schwierige Marktumfeld und sinkende Margen hätten diesen Rationalisierungsschritt erforderlich gemacht.

Wichtige Teile des Geschäfts der „Padec N.V.“ in Deerlijk wurden in die französische Tochtergesellschaft Interseroh France im nahe gelegenen Lille eingegliedert. Der Standort „Emile Sanglier S.A.“ in Charleroi wurde verkauft. Von dort kamen rund 40.000 Tonnen Altpapier der insgesamt rund 1,1 Mio. Tonnen (2004) des Interseroh-Konzerns. Beide Standorte hatten das den Konzernvorgaben entsprechende Renditeziel nicht realisieren können.

INTERSEROH Dienstleistungs GmbH

Die Interseroh-Gruppe mit Sitz in Köln, über 70 Standorten und rund 1.800 Mitarbeitern in Europa steht für qualitativ hochwertiges Recycling und moderne Kreislaufwirtschaft. Sammeln, Transportieren, Aufbereiten und Verwerten leerer Verpackungen, ausgedienter Produkte und von Altmetallen in mehreren europäischen Ländern sind ihre Aufgaben. Interseroh garantiert der Industrie für ihre Produktion so die Beschaffung wertvoller Sekundärrohstoffe, die weltweit gehandelt werden.

Die ISR Interseroh Rohstoffe GmbH bündelt europa- und weltweit den Rohstoffhandel der Gruppe als ein führender Versorger der Papier-, Kunststoff- und Holzwerkstoffindustrie sowie von Biomassekraftwerken.Insgesamt vermarktete die Gruppe in 2007 rund 1,3 Millionen Tonnen Altpapier, 160.000 Tonnen Altkunststoffe und 670.000 Tonnen Altholz.

Weitere Informationen rund um die Themen Rohstoffe und Recycling finden Sie unter www.interseroh-news.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.