Mehr Sicht in den Wolken: Neue Konferenz ISC Cloud'10 am 28. und 29. Oktober 2010

(PresseBox) (Frankfurt, ) Die ISC Cloud'10, eine neue, international ausgerichtete Konferenz über die Konzepte und Verfahren des Cloud-Computings, findet zum ersten Mal am 28. und 29. Oktober 2010 im Marriott-Hotel in Frankfurt statt. Schwerpunktthemen der ISC Cloud'10 sind IT-Anwendungen, die so rechen- und datenintensiv sind, dass neue IT-Strategien und IT-Infrastrukturen erforderlich werden.

Veranstalter der ISC Cloud'10 ist die Prometeus GmbH, Celle, die seit 25 Jahren mit Erfolg und stetigem Wachstum die internationale Supercomputing-Konferenz ISC durchführt. "Bislang wird das Cloud-Computing überwiegend auf länder- oder herstellerspezifischen Konferenzen thematisiert. Wir sehen hier ganz klar die Notwendigkeit für eine internationale Konferenz, die Forscher, Hersteller und Anwender zum unverfälschten und unvoreingenommenen Ideen- und Erfahrungsaustausch zusammenbringt", erklärt der Grid-Computing- Experte Prof. Dr. Wolfgang Gentzsch, der Chairman der ISC Cloud'10 ist. Zu den internationalen Referenten der diesjährigen Konferenz gehören unter anderen Ulrich Schwickerath (CERN), Kathy Yelick (Lawrence Berkeley National Laboratory), Dan Reed (Microsoft), Matt Wood (Amazon), Josh Simons (VMware), Ignacio Llorente (University Madrid) und John Barr (The 451 Group).

Die Veranstalter sind überzeugt, dass sich der Geist der International Supercomputing Conference auf die ISC Cloud'10 überträgt. Vor allem Fragen zum Nutzen, zu Missverständnissen und zu den Grenzen von Cloud- Architekturen und deren Anwendungen werden auf der Konferenz behandelt. Weil diese Fragen im Dialog mit den Konferenzteilnehmern beantwortet werden, wurde im Konferenzprogramm dem persönlichen Erfahrungsaustausch und der Gelegenheit zum Erweitern der persönlichen Netzwerke besonders viel Platz eingeräumt. Ein wichtiger Bestandteil der ISC Cloud'10 ist daher auch die Abendveranstaltung am ersten Konferenztag.

Die Themen der ISC Cloud'10 sind Public-, Private- und Hybrid-Cloud-Modelle, Virtualisierungsverfahren, die Perspektiven der technischwissenschaftlichen Informationsverarbeitung und Erfahrungsberichte zum Einsatz des Cloud-Computings in Forschung und Industrie.

Außerdem spielen bei der Veranstaltung Lösungsansätze für die Übertragung großer Datenmengen in eine Cloud-Infrastruktur, Konzepte für Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit sowie wirtschaftliche und juristische Aspekte eine wichtige Rolle.

Die Konferenzsprache ist Englisch. Die Teilnahmegebühr beträgt 325 Euro für die zweitägige Konferenz, einschließlich des Caterings und des Abendprogramms. Mit der Anmeldung können die Teilnehmer zudem ein Kontingent vergünstigter Zimmer im Marriott Hotel Frankfurt buchen. Weitere Informationen, das Kongressprogramm und die Online-Registrierung gibt es auf http://www.isc-cloud.com/2010. Die Online- Registrierung beginnt am 16. August 2010.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.