MBA Open Briefing Session am Samstag 18. Februar von 09:00 Uhr - 13:00 Uhr an der IBS International Business School

Entwickeln Sie jetzt Ihre Karriere mit einem AACSB und AMBA akkreditierten Surrey MBA in Lippstadt, NRW

(PresseBox) (Lippstadt, ) Die Idee ist eigentlich simpel: Akademiker der verschiedensten Fachrichtungen ergänzen mit dem MBA-Studium ihr berufliches und akademisches Fachwissen um das wirtschaftswissenschaftliche Know-how, das sie für Führungspositionen im Management benötigen. Nebenbei gewinnen Sie zusätzliche Kernkompetenzen für das tägliche internationale Business. Alle MBA Studenten profitieren gemeinsam vom beruflichen und akademischen Networking. MBA Absolventen erreichen damit ein Anspruchsniveau, das über ein traditionelles Hochschulstudium hinausgeht. Kein Wunder, dass der international anerkannte MBA als Eintrittskarte ins Topmanagement gilt.

Denn MBA-Absolventen sind in der Regel nicht nur hoch qualifiziert und praxisnah ausgebildet, sie haben es auch gelernt, in strategischen Zusammenhängen zu denken und sind für Auslandseinsätze bestens vorbereitet. "Englischsprachige akademische postgraduale Abschlüsse gewinnen eine immer größere Bedeutung, vor allem bei global rekrutierenden Unternehmen wie Finanzdienstleistern, Unternehmensberatungen und multinationalen Firmen", so Dr. Matthias Zünkler, Studienleiter der IBS International Business School in Lippstadt.

"Ich wollte mich vor allem im Bereich Finance und Strategic Business weiterbilden", erklärt Adrian Kaczmarczyk, Mitglied der Geschäftsleitung bei Avery Dennison in Melbourne/Australien, Director of Supply Chain & Operations und Absolvent des Surrey MBA Programms seine Gründe.

Die IBS ermöglichte es ihm, den Surrey MBA berufsbegleitend in zwei Jahren in Lippstadt zu erreichen. Bereits sechs Jahrgänge wurden in Lippstadt durch die University of Surrey (UK) erfolgreich zum Master of Business Administration (MBA) graduiert.

Voraussetzung für die Aufnahme in das Surrey MBA Programm ist ein abgeschlossenes Studium, eine Berufserfahrung von mindestens drei Jahren sowie Englischkenntnisse. Es sind zehn Seminarwochenenden samstags und sonntags in Lippstadt vorgesehen. Diese Workshops werden von Professoren und Dozenten der University of Surrey (UK) geleitet. Im zweiten Studienjahr folgt eine Examensarbeit, die MBA Dissertation. Intensive Betreuung, Bücher, weiteres Unterrichtsmaterial und der Zugang zum University Learning and Library System (ULearn) und zu EBSCO Datenbanken sind in den Studiengebühren inbegriffen.

Die Surrey Business School ist durch die AACSB International (The Association to Advance Collegiate Schools of Business) und durch die AMBA (Association of MBAs) akkreditiert. Zum Vergleich: In Deutschland darf nur eine Handvoll Universitäten das AACSB Gütesiegel tragen. In Großbritannien gibt es nur 15 Hochschulen, die diese bedeutende Akkreditierung haben. Für den Daily Telegraph ist das Surrey MBA Programm eines der Besten in der Lehre. Das Surrey MBA-Programme wird seit zwanzig Jahren angeboten.

Eine Hospitation bei einem sonstigen MBA Workshop ist nach Anmeldung möglich.

Interessenten können am Samstag 18. Februar von 09:00 Uhr - 13:00 Uhr an einer MBA Open Briefing Session bei Dr Spinder Dhaliwal, Senior Lecturer, University of Surrey (UK), teilnehmen. Ein entsprechendes Anmeldeformular können Sie über www.ibs-lippstadt.de/download.html herunterladen. Individuelle Beratungstermine können jederzeit vereinbart werden.

Der nächste Studienbeginn für den Surrey MBA in Lippstadt ist im September. Anmeldungen sind auch kurzfristig möglich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.