Intergraph® unterstützt Schutz & Rettung Zürich bei der Konsolidierung der Einsatzleitzentralen

Haupt-Einsatzleitzentrale am Flughafen Zürich steigert die effiziente Ressourcennutzung und verkürzt die Reaktionszeit bei Vorfällen

(PresseBox) (Dietikon, ) Schutz & Rettung Zürich (SRZ) hat in Zusammenarbeit mit Intergraph den ersten Meilenstein zur Konsolidierung von zwei Einsatzleitzentralen in ein Prime Center erfolgreich realisiert. Ziel ist eine effizientere Nutzung der Ressourcen und die verkürzte Reaktionszeiten bei gemeldeten Vor- und Notfällen.

Im Kanton Zürich sind heute zwei geographisch getrennte Einsatzleitzentralen (ELZ) in Betrieb, welche die Feuerwehrnotrufe (Telefon 118) und Sanitätsnotrufe (Telefon 144) entgegennehmen und entsprechende Einsatzmittel disponieren können. Zusätzlich zum Empfang der Notrufe und der Disposition der Einsatzmittel nehmen die beiden Einsatzleitzentralen zahlreiche weitere Aufgaben wahr, wie z. B. die Entgegennahme von Alarmen der Gefahrenmeldeanlagen (GMA), Aufgebot und Disposition verschiedenster Pikettdienste und Spezialisten, ausserkantonale Leistungsaufträge, Vermittlung von Krankentransportdiensten und Koordination von sanitätsdienstlichen Grossereignissen. Beide ELZ werden von Schutz & Rettung Zürich bedient und betrieben.

Um die beschriebenen Aufgaben zukunftsgerichtet bewältigen zu können, werden im Rahmen des Projektes ELZ 2011 die beiden bestehenden Einsatzleitzentralen - die ELZ Zürich und die ELZ Flughafen - in eine gemeinsame Zentrale im Prime Center 2 am Flughafen Zürich zusammengeführt und erweitert. Die neue Zentrale verfügt über 17 I/Dispatcher Arbeitsplätzte, welche in Notfallsituationen durch 14 I/Calltaker Notfallarbeitsplätze ergänzt werden können. Die bestehende Zentrale ELZ Zürich, welche bereits heute mit Intergraph-Software ausgerüstet ist, wird im neuen Betriebskonzept als redundante Ausweichzentrale betrieben.

Intergraph zeichnet neben dem Teilprojekt Einsatzleitsystem für das Gesamtprojekt verantwortlich. Die Partner Frequentis (Sprachsystem) und AVS (Bildsystem) komplettieren das Projekt-Team.

Das Projekt wurde im Mai 2011 gestartet. Bereits im September 2011 konnte der erste Meilenstein mit der Abnahme der Detailspezifikation erfüllt werden. Die neue Einsatzzentrale wird termingerecht im November 2012 in Betrieb genommen.

"Mit dieser neuen redundanten Zentrale können wir mit gutem Gewissen in die Zukunft schreiten", sagt Theo Flacher, Chef Einsatzunterstützung bei Schutz & Rettung Zürich. "Es werden maximale Vorkehrungen getroffen, um die Verwundbarkeit auf ein Minimum zu beschränken und den entsprechenden Anspruchsgruppen - Bevölkerung, Patienten, Auftraggebern und Stakeholdern -sicherheitstechnisch gerecht zu werden."

"Die neue Einsatzleitzentrale von Schutz & Rettung setzt neue Massstäbe", ergänzt Sebastian Stepfer, Executive Director Public Safety & Security EMEA bei Intergraph. "Die vernetzte Lösung umfasst neben den zwei Zentralen von Schutz & Rettung auch die Zentrale der Stadtpolizei Zürich. Die Stärken der Intergraph-Lösung in Bezug auf die Skalierbarkeit und Mandantenfähigkeit kommt hier voll zum Tragen."

Intergraph ist der weltweit führende Anbieter für Einsatzleitsysteme sowie Notfall-Reporting- und -Analyse-Lösungen für Behörden und Organisationen für Rettung und Sicherheit. Annähernd jeder 12. Mensch weltweit steht in Sachen Sicherheit und Rettung direkt oder indirekt unter Betreuung durch Intergraph-Technologie.

Informationen zu Schutz & Rettung Zürich (SRZ)

Schutz & Rettung Zürich (SRZ) ist die grösste zivile Rettungsorganisation der Schweiz. Unter ihrem Dach befinden sich Feuerwehr, Rettungsdienst, Zivilschutz, Einsatzleitzentralen und Feuerpolizei. Schutz & Rettung ist eine Dienstabteilung des Polizeidepartements der Stadt Zürich und in die Notfall- und Katastrophenorganisation von Stadt Zürich, Kanton Zürich und Bund eingegliedert. Seit dem 1. Januar 2008 sind auch die Rettungsdienste des Flughafens Zürich mit Ihren Einsatzgebieten und Dienstleistungen in Schutz & Rettung integriert. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.stadtzuerich.ch/srz.

Intergraph SG&I Deutschland GmbH

Intergraph® ist der führende internationale Anbieter von Engineering-Lösungen, raumbezogener Software und Einsatzleitsystemen. Unternehmen und Behörden in über 60 Ländern vertrauen auf unsere branchenerprobte Software, um große Datenmengen zu verarbeiten und damit Prozesse und Infrastrukturen besser, sicherer und intelligenter verwalten zu können. Die IT-Lösungen und Serviceleistungen von Intergraph unterstützen unsere Kunden bei Planung, Konstruktion und Betrieb von Anlagen und Schiffen, bei der Generierung intelligenter Kartendarstellungen und beim Schutz von kritischen Infrastrukturen und Millionen von Menschen überall auf der Welt.

Die Tätigkeit des Unternehmens gliedert sich in zwei Geschäftsbereiche: Process, Power & Marine (PP&M) und Security, Government & Infrastructure (SG&I). Intergraph PP&M stellt Enterprise Engineering Software für Planung, Bau, Betrieb und Datenmanagement von Anlagen, Schiffen und Offshore-Einrichtungen bereit. Intergraph SG&I bietet raumbezogene Lösungen und Prozesse für die Marktsegmente Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), Verteidigung und Nachrichtenwesen, öffentliche Verwaltung, Transport und Verkehr, Photogrammetrie, Versorgungs- und Entsorgungswirtschaft sowie Telekommunikation. Intergraph Government Solutions (IGS) ist eine unabhängige Tochtergesellschaft, die im SG&I-Segment die US-amerikanischen Kunden aus Verteidigung, Nachrichtenwesen und sonstigen geheim eingestuften Geschäftsfeldern betreut.

Intergraph ist eine hundertprozentige Tochter von Hexagon AB (Nordic Exchange - Stockholm: HEXA B und Schweizer Börse / Swiss exchange: HEXN). Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.intergraph.com, www.intergraph.ch, www.intergraph.de, www.intergraph.at und www.hexagon.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.