Konzentration auf Kernkompetenzen begünstigt Facility Management Markt: 2009 +4,4% Wachstum auf 4,125 Mrd. Euro

(PresseBox) (WIEN, ) Die ausgelagerten Gebäudedienstleistungen sind in Österreich ein gigantischer Markt. Mit Reinigung, Catering & Co. werden 2008 3,98 Mrd. Euro umgesetzt. In der Krise besinnen sich Unternehmen auf ihre Kernkompetenzen und lagern weitere Leistung an Facility Management Unternehmen aus, die sich so an einem weiteren Wachstum von durchschnittlich 4,5% bis 2012 freuen können und gestärkt aus der Krise gehen, wie eine aktuelle Studie von Interconnection Consulting belegt.

Outsourcingtrend ist ungebrochen

Der untersuchte Markt für Facility Services umfasst alle Dienstleistungen während des Lebenszyklus eines Gebäudes. Die Hauptaufgabe dabei besteht darin, Unternehmen sowie öffentliche Organisationen zu entlasten, indem man Dienstleistungen durchführt, die nicht direkt zum Kerngeschäft der Kunden gehören, d.h. die Planung, Steuerung und Durchführung von sogenannten Sekundärprozessen. Derzeit machen diese externen Dienstleistungen knapp 43,7% des Gesamtmarktes aus, der auf 9,114 Mrd. Euro beziffert wird. Die Palette der Dienstleistungen geht von infrastrukturellen Leistungen wie Gebäudereinigung, Catering oder Sicherheitsdiensten über technische bis hin zu kaufmännischen Diensten.

Infrastrukturelle Dienstleistungen dominieren mit 63,2%

Den Großteil am Markt machen mit insgesamt 63,2% bzw. 2,49 Mrd. € die infrastrukturellen Dienstleistungen aus.
Dahinter folgen technische (30,5%) und als kleinstes Segment die kaufmännischen Facility Services (6,3%). Da der Outsourcinggrad in diesen beiden Bereichen geringer ist, verzeichnen bis 2012 beide Segmente höhere Wachstumsraten als die infrastrukturellen Dienste (+3,6%).

Wien ist die Hochburg

Geografisch ist Wien mit einem Umsatz von 1,35 Mrd. € und einem Anteil von 34,2% das Zentrum für Facility Management in Österreich. Dahinter folgen Oberösterreich (20,8%), Niederösterreich (15,7%) und die Steiermark (12,4%).

Neue Kundensegmente eröffnen neue Chancen

Größte Kundensegmente bleiben Industrie und Bürogebäude mit zusammen 43,5% des Marktes. Der Wachstumsmarkt schlechthin ist jedoch der Gesundheitsbereich mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum bis 2012 von 6,1%. Insgesamt 20-30% der Gesamtkosten in Kliniken entfallen auf Sekundärprozesse (z.B. Verpflegung, Reinigung), die nur darauf warten, von einem externen Dienstleister im Rahmen eines ganzheitlichen FM-Konzeptes optimiert zu werden. Andere viel versprechende Segmente sind der Sport & Freizeit-Bereich (Anteil derzeit: 2,6%) bzw. das Transportsegment (2,1%) mit Flughäfen oder Bahnhöfen, die erst langsam von externen Dienstleistern erobert werden.

Alles aus einer Hand ist das Ziel

Der österreichische Markt ist durch eine Vielzahl verschiedenartiger Unternehmen geprägt, wobei sich der Bereich der sogenannten Komplettanbieter, die alle Dienstleistungen aus einer Hand anbieten, erst langsam entwickelt. Mit einem Anteil von 70% dominieren immer noch die Einzelverträge, während Komplettverträge derzeit 6,3% oder 248 Mio. € ausmachen.

Hier hinkt Österreich anderen europäischen Ländern hinterher, wo auch von Seiten der Kunden eine Komplettbetreuung der Immobilie stärker nachgefragt wird.

Krise erhöht den Preisdruck

Grundsätzlich wird der Kostendruck, der auf den Kundenunternehmen durch die Wirtschaftskrise lastet, die Auslagerung von Gebäudedienstleistungen eher fördern als behindern. Deshalb kann man auch von einem Wachstum in den nächsten Jahren zwischen 3% und 5% ausgehen.

Andererseits versuchen bestehende Kunden, diesen Druck weiterzugeben und die Preise oder Volumina zu reduzieren. Die Marktführer arbeiten mit klaren Qualitätsstandards und Transparenz bei den Dienstleistungen, um dem Preisdruck zu entgehen.

INTERCONNECTION Consulting GmbH

Interconnection Consulting ist eines der führenden europäischen Marktforschungsinstitute im Bereich industrienaher Dienstleistungen. Der Fokus liegt auf komplexer branchenorientierter Marktforschung.

Neben Facility Management werden in rund 30 verschiedenen Branchen regelmäßig Marktstudien, inklusive Wettbewerbs- und Distributionsanalysen, in allen europäischen Ländern erstellt. Zudem werden laufend Auftragsstudien für die Bereiche Markenwert, Preisfindung, Produkttest, Zufriedenheit sowie Markt- und Distributionsanalysen durchgeführt. Derzeit arbeiten in dem 1998 gegründeten Unternehmen 20 Analysten in Büros in Wien und Barcelona.

Das IC-Market Tracking® ist eine regelmäßig für die unterschiedlichsten Branchen durchgeführte Marktund Branchenanalyse, wobei wesentliche Informationen für nationale, europäische und internationale Märkte erhoben und analysiert werden.

Die Studie IC Market Tracking® Facility Management in Österreich (Umfang: ca. 250 Seiten plus Rohdaten als Pivot Tabelle) ist bei der InterConnection Consulting Group zum Preis von € 3.950,- erhältlich..

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auch auf unserer Homepage unter:
www.interconnectionconsulting.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.