InterCard mit neuem "Look"

Nur wer sich ändert, bleibt sich treu

(PresseBox) (Taufkirchen bei München, ) Wer flexible Lösungen verspricht, muss selbst flexibel und seiner Zeit voraus sein. Im Handeln, Denken und Auftreten. Das gilt bei InterCard nicht nur im operativen Tagesgeschäft, sondern auch für die Kommunikation mit Händlern und Kunden. Deshalb hat InterCard das Logo, die "InterCard aktuell" sowie den allgemeinen Firmenauftritt überarbeitet und modernisiert.

"Das Erscheinungsbild mag sich geändert haben, auf InterCard als gleichermaßen flexiblen wie stabilen Partner dürfen unsere Kunden weiterhin vertrauen", so Kai Adolph, Vorstandsvorsitzender. "Wir zeichnen uns durch individuelle Lösungen für den stationären als auch den Internet-Handel aus und haben uns so zu einem der größten unabhängigen deutschen Dienstleister im bargeldlosen Zahlungsverkehr entwickelt. Wir setzen uns rund um die Uhr dafür ein, den Händlern und ihren Kunden einen reibungslosen und sicheren Zahlungsablauf zu gewährleisten - denn wir sind erst zufrieden, wenn sie zufrieden sind."

Das neue Erscheinungsbild der InterCard wird zum ersten Mal am 4. Mai 2010 in Köln während des EHI-Kartenkongresses präsentiert.

InterCard AG

InterCard ist ein führender, innovativer Netzbetreiber und Dienstleister für Zahlungen mit der ec-, Kredit- und Kundenkarte und beschäftigt 145 Mitarbeiter am Firmensitz Taufkirchen b. München.

Namhafte Ketten des Lebensmittel- und Textileinzelhandels sowie vieler, anderer Branchen lassen ihre Kartenzahlungen über InterCard verarbeiten und nutzen insbesondere das hauseigene ICvario-Verfahren einschließlich Factoring und ausgereiftem Notfall-Konzept. Im Inkasso-Bereich arbeitet InterCard eng mit der SEPA Collect GmbH zusammen.

Das ec-Mischverfahren "ICvario" greift auf die umfangreiche InterCard-Sperrdatei mit ca. 3,5 Mio. Einträgen sowie die InterCard-"Whitelist" mit über 40 Mio. anonymisierten Kartendaten zu. Dadurch werden äußerst niedrige Ablehnungsraten am POS erreicht.

InterCard besitzt eine Teilbank-Erlaubnis und unterliegt damit der laufenden Bankaufsicht der BaFin und der Deutschen Bundesbank. InterCard verfügt über eine eigenständige Maestro-Lizenz von MasterCard und ist damit in der Lage, das Acquiring für Maestro-Transaktionen in selbstständiger Verantwortung durchzuführen. Seit Juni 2007 darf InterCard auch Geldautomaten im eigenen Namen betreiben.

InterCard ist u.a. Mitglied im "Arbeitskreis der electronic cash - Netzbetreiber", der "IG Kreditkarten" und im "Europäischen Verband der Zahlungsdienstleister für den Handel - EPSM".

ELV®, POZ Plus® und 4safe® sind eingetragene Marken der InterCard AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.