Jahrhundertwinter angekündigt: Auch beim Heizöl lohnt sich der Preisvergleich im Internet

Heizölpreis steigt: Verbraucherportal HeizOel24 rät zur Kontrolle der Heizölvorräte

(PresseBox) (Berlin, ) Der Preisvergleich von Produkten und Dienstleistungen ist inzwischen fester Bestandteil des Nutzerverhaltens im Internet. Immer beliebter werden Preisvergleiche im Bereich Strom und Gas. Als einer der wenigen Anbieter vergleicht das Verbraucherportal Heizoel24.de auch das Segment Heizöl. Gerade in Hinblick auf den vorausgesagten Jahrhundertwinter eine sehr interessante Variante für die Besitzer von Öl-Heizungen - vor allem betagterer Anlagen. Denn die verbrauchen bekanntermaßen besonders viel von einem der meistgenutzten Heizbrennstoffe.

Eigenheim-Besitzer und Betreiber von Öl-Heizungen hatten in den letzten Jahren nicht selten Bauchschmerzen, wenn es auf die Wintersaison zuging. Denn das war bei ohnehin hohem Preisniveau meist der Zeitpunkt, an welchem die Preise nochmals deutlich anzogen, der Heizöltank aber trotzdem gefüllt werden musste. In diesem Jahr waren die Preise zwar recht stabil. Seit Anfang November zeigt die auf Heizoel24.de grafisch dargestellte, allzeit aktuelle Preis-Kurve (siehe Infografik) jedoch nach oben. Der Ölpreis steigt in Abhängigkeit zum Weltmarkt. Verbraucher sollten bereit sein, zu handeln: Schon seit Längerem wird ein ähnlich harter und langer Winter wie im letzten Jahr vorhergesagt. Dann wird nicht nur wieder das Streugut knapp. Auch für Brennstoffe muss der Verbraucher dann wieder tiefer in die Tasche greifen.

Wer jetzt also noch schnell den Tank auffüllen will, kann sich im Internet die aktuellsten Preise und günstigsten Lieferanten in seiner Region anzeigen lassen. Um das zu gewährleisten, werden auf dem Verbraucherportal fortlaufend die aktuellen Börsenkurse für Heizöl (Gasöl) und automatisch die Preiskalkulationen von über 300 Heizölhändlern in Deutschland und Österreich erfasst und verglichen. HeizOel24 für die Schweiz ist gerade gestartet.

Ein Vergleich über das Internet-Portal kann sich für den Spätentschlossenen jetzt sogar noch doppelt lohnen, ist sich Oliver Klapschus, Geschäftsführer von HeizOel24, sicher. "Nicht nur der ausgeklügelte Preisvergleich unseres Systems macht es dem Verbraucher einfacher, den günstigsten Lieferanten zu finden. Momentan kommt hinzu, dass die große Herbstbevorratung, was Heizöl betrifft, weitestgehend abgeschlossen ist. Das lässt sowohl Lieferfristen, als auch das regionale Preisniveau sinken." Gute Voraussetzungen also, für eine entspannte Heizperiode.

Über HeizOel24.de

HeizOel24 macht das Internet zur wichtigsten und aktuellsten Informationsquelle für Heizölpreise. Das unabhängige Verbraucher- und Vergleichsportal wurde im Sommer 2005 von Oliver Klapschus gegründet und hat seinen Sitz in Berlin. Vom Privathaushalt bis zum Gewerbebetrieb richtet sich das Angebot an rund 6 Mio. Verbraucher in Deutschland sowie 1 Mio. Heizölverbraucher in Österreich. Das Händlernetzwerk für die Schweiz ist im Aufbau. Mit transparenten, online-günstigen Tagespreisen, verlässlichen Informationen und interessanten Zusatzleistungen ist HeizOel24 der ideale Partner für Heizölkunden und -händler in Deutschland und Österreich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.