University of California investiert in Interactive

(PresseBox) (Taunusstein/London, ) Die renommierte University of California in Berkely investiert in die Kommunikationssoftware von Interactive Intelligence. Die kalifornische Elite-Universität führt ein umfassendes Messaging-System des börsennotierten Softwareherstellers (Nasdaq: InIn) für die Fakultäten, die Verwaltung und die Studenten ein. Nach einer umfangreichen Testphase sollen noch in diesem Jahr 10.000 Arbeitsplätze mit der Interactive-Software Communité ausgerüstet werden. In den nächsten zwei Jahren soll die Kommunikationslösung auf die Studentenwohnheime ausgeweitet werden und dann den gesamten Campus mit rund 50.000 Studenten, Lehrkörpern und Verwaltungsangestellten umspannen.

Für Interactive Intelligence hat die Entscheidung der kalifornischen Elite-Universität eine hohe Prestige-Wirkung, weil sie als besonders anspruchsvoll gilt. Daher unterstützt das Interactive-System schon zum Start über die Funktionalität einer Komforttelefonanlage hinaus Single-Number Find me/Follow me, Unified Messaging und Presence Management. Als Ziel nennt Cliff Forst, Director of Communication and Network Services an der Universität "anywhere, anytime, anyway communications". So müssen sich beispielsweise heute drei Studenten pro Wohnung ein Telefon teilen. Künftig wird jeder Student eine eigene Telefonnummer bekommen, die er nach seinem Belieben frei aufs Zimmertelefon, auf sein Handy oder auf einen anderen
Telefonanschluss umleiten kann.

Mit der Interactive-Software Communité können große Organisationen herkömmliche Voicemail-Anlagen auf moderne Unified-Messaging-Systeme aufrüsten, die Telefonie und E-Mail zusammenführen. Die Lösung funktioniert mit allen gängigen E-Mailsystemen wie Microsoft Exchange, Lotus Notes und Sun One. Für die Umsetzung von Text in Sprache und die Spracherkennung lassen sich marktübliche Systeme etwa von Microsoft, Nuance und Scansoft einsetzen. So kann man sich beispielsweise E-Mails vorlesen und Sprachnachrichten per E-Mail zusenden lassen.

Die University of California ersetzt mit der neuen Interactive-Lösung eine althergebrachtes Voicemail-Anlage und vereint und modernisiert damit zugleich ihre unterschiedlichen Kommunikationssysteme. So wird Communité nicht nur mit den Telefonanlagen von Centrex und Nortel integriert, sondern auch mit dem Email-System CallMail, dem iPlanet LDAP-Verzeichnis und dem Kerberos-Sicherheitssystem für den Webzugang. Die vielfältige Integration ist überhaupt nur möglich, weil es sich bei Communité um eine reine Softwarelösung handelt, die durchweg auf offenen Standards basiert, erklärt die University of California ihre Entscheidung für Interactive Intelligence.

Die Interactive-Lösung unterstützt sowohl die herkömmliche Telefonwelt als auch die Internet-Telefonie mittels Voice-over-IP (VoIP) gemäß gängigen Standards wie ISDN, TAPI und SIP. Dadurch kann die Universität sukzessive zu VoIP wechseln, ohne ihre Investitionen in das "Plain Old Telephone System" (POTS) auf einen Schlag abschreiben zu müssen. Dem gleichen Ziel - der Sicherung von Altinvestitionen - dient eine Browser-Variante von Communité, die als Ergänzung zu einer herkömmlichen Telefonanlage mit Voicemail einsetzbar ist.

Um das Kommunikationsvolumen zu bewältigen, will die Universität fünf Communité-Server in einem Hochsicherheitsdatenzentrum in Betrieb nehmen. Die Netzwerkverbindungen sind redundant ausgelegt, Hochverfügbarkeitsdienste sorgen für den unterbrechungsfreien Betrieb. Darüber hinaus gibt es außerhalb des Datenzentrums eine passive Message-Speichereinrichtung für das Desaster Recovery im Fall der Fälle.

Die Entscheidung der kalifornischen Universität folgt auf eine ganze Reihe von Auszeichnungen, die Interactive Intelligence in diesem Jahr bereits für Communité erhalten hat. So zählte Anfang des Jahres die Marktforschungsgesellschaft Gartner Group in ihrer Analyse "Market Share: Enterprise Messaging Equipment" Interactive Intelligence erstmals zu den zehn führenden Anbietern von Messaging-Systemen für Unternehmen und große Organisationen. Gartner schreibt Interactive Intelligence einen Marktanteil von 13 Prozent zu. Das entspricht mehr als einer Verdoppelung gegenüber 5 Prozent Marktanteil im Jahr zuvor. Frost & Sullivan zeichnete die Software mit dem Product Innovation Award aus.

Interactive Intelligence Germany GmbH

Interactive Intelligence Inc. (Nasdaq: ININ) ist ein weltweit führender Anbieter von Software-Lösungen für Geschäftskommunikation, Contact Center-Automatisierung und unternehmensweiter IP-Telephonie. Das Unternehmen wurde 1994 gegründet und hat mittlerweile weltweit mehr als 3.000 Kunden. Interactive Intelligence gehört zu den Top 500 Software- and Services-Unternehmen weltweit. Interactive Intelligence beschäftigt mittlerweile 600 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in Indianapolis, Indiana, USA. Das Unternehmen ist mit 6 Niederlassungen sowie weiteren Vertriebsbüros in Nordamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.