Intel weitet Forschungsaktivitäten in Europa aus

(PresseBox) (Feldkirchen, ) Intel eröffnet heute offiziell das Intel Open Lab München am Standort Feldkirchen. Als Bestandteil der vor kurzem angekündigten Intel Labs Europe (ILE) stellt die Forschungseinrichtung gemeinsam mit ihrem Pendant in Leixlip/Irland das Innovationszentrum von Intel in Europa dar. Ziel ist es, die Zusammenarbeit von Industrie und Wissenschaft mit Intel im Rahmen gemeinsamer Forschungsprogramme zu vereinfachen. Dabei sollen insbesondere Synergien stärker genutzt werden, um innovative Entwicklungen und Forschungsergebnisse konsequent in Lösungen und Produkte für den Anwender umzusetzen.

Brücke zwischen Industrie und Wissenschaft

Das Intel Open Lab München arbeitet eng mit seinem Gegenstück in Leixlip/Irland zusammen. Beide Einrichtungen sind Bestandteil der Intel Labs Europe (ILE), die im Januar dieses Jahres unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Curley - bislang Global Director of IT Innovation and Research bei Intel - aus der Taufe gehoben wurden. Gemeinsam koordinieren beide Labs die F&E Aktivitäten der mehr als 800 Forscher in 18 Labs von Intel in der Europäischen Union. Ziel hierbei ist es, die Entwicklungen für die Intel® Architektur weiter zu optimieren und Partnerschaften mit Interessensgruppen in Europa zu initiieren. Unter der Maxime der ILE "From Sand to Circuits to Society" plant Intel einerseits seine traditionellen Forschungsgebiete auszubauen und sich andererseits neue Märkte, wie etwa den Bereich Dienstleistungen, zu erschließen.

Die Europäische Wirtschaft basiert sehr stark auf Wissen und Expertise. Deshalb ist der Ausbau von Innovation, Forschung und Bildung Voraussetzung für ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit. Als führendes Unternehmen der Halbleiterindustrie ist der stetige Fortschritt auch für Intel essenziell. Wissen und Erkenntnisse aus der Forschung dürfen dabei nicht ausschließlich Eigentum eines einzelnen Landes oder einer Region bleiben.

"Die Tatsache, dass Intel seine Europäischen Forschungsvorhaben von München aus steuern wird, unterstreicht die Rolle Bayerns als wichtigstes High-Tech Zentrum in Europa. Viele ansässige internationale Firmen, Elite Universitäten und Unternehmen aus dem Bereich modernster Hochtechnologie schaffen in Bayern die ideale Umgebung für Innovation" so Horst Seehofer, Ministerpräsident von Bayern.

Innovation, Forschung und Bildung im Fokus

Viele Industriebereiche setzen heute bei der Entwicklung und wirtschaftlichen Umsetzung ihrer Ideen auf Informationstechnologie und Telekommunikation (ITK). So haben in der Vergangenheit und werden auch in Zukunft Erfindungen wie das Internet oder drahtlose Netzwerke Produkten und Dienstleistungen hervorbringen, die die Welt verändern. Das nächste bahnbrechende Anwendungsmodell kann von Unternehmen, die bis dato völlig unbekannt sind, von Industrien, die bislang nicht als Innovator in Erscheinung getreten sind oder aus völlig unerwarteten Bereichen kommen.

Das Intel Open Lab in München wird darin unterstützen, solche Ideen, die in und um ITK entstehen, ausfindig zu machen und zu kanalisieren. Die Entwicklungs­tätigkeiten können anschließend entweder in den Intel Labs Europe oder in gemeinsamen akademischen und industriellen Forschungsprogrammen erfolgen. Ziel von Intel ist es, die eigenen R&D Aktivitäten in Europa kontinuierlich zu auszubauen.

"Innovation zu fördern, Forschung voranzutreiben und Bildung zu verbessern steht bei Intel ganz oben auf der Agenda. Dies sollte auch generell das Modell für die Wirtschaft sein und im Mittelpunkt stehen, wenn wir über Wege aus der momentanen weltweiten Krisensituation sprechen" unterstreicht Craig Barrett, Vorstandsvorsitzender der Intel Corporation.

Intel GmbH

Intel (NASDAQ: INTC), das weltweit führende Unternehmen im Bereich Halbleiterinnovation, entwickelt Technologien, Produkte und Initiativen, um Leben und Arbeit der Menschen laufend zu verbessern. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter www.intel.de/pressroom und http://blogs.intel.com.

© 2009 Intel Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

* Intel und das Intel Logo sind Marken der Intel Corporation in den USA oder anderen Ländern. Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.