Intel meldet Rekord-Jahr 2011

Umsatz wächst um 24 Prozent auf 54 Milliarden Dollar und Jahresgewinn pro Aktie um 19 Prozent auf 2,39 Dollar / 18 Milliarden USD für Aktienrückkäufe, Dividenden und Ausschüttungen an Aktionäre

(PresseBox) (Santa Clara, Kalifornien, ) Die Intel Corporation gab heute Rekordergebnisse für das Jahr 2011 bekannt: einen Jahresumsatz von 54 Milliarden Dollar, ein operative Ergebnis von 17,5 Milliarden, einen Nettogewinn von 12,9 Milliarden sowie einen Gewinn pro Aktie von 2,39 Dollar. Das Unternehmen erwirtschaftete liquide Mittel in Höhe von ca. 21 Milliarden Dollar, schüttete 4,1 Milliarden an Dividenden aus und verwendete 14,1 Milliarden für den Rückkauf von 642 Millionen Aktien.

Die Ergebnisse des vierten Quartal 2011 betrugen: einen Umsatz von 13,9 Milliarden Dollar, ein operative Ergebnis von 4,6 Milliarden, einen Nettogewinn von 3,4 Milliarden sowie einen Gewinn pro Aktie von 64 Cent. Das Unternehmen erwirtschaftete 6,6 Milliarden Dollar an liquiden Mitteln, schüttete 1,1 Milliarden an Dividenden aus und verwendete 4,1 Milliarden für den Rückkauf von 174 Millionen Aktien.

"2011 war ein einzigartiges Jahr für Intel", so Intel Präsident und CEO Paul Otellini: "Das Unternehmen hat Hervorragendes geleistet. Wir haben unseren Umsatz um über 10 Milliarden gesteigert und alle bisherigen Rekorde bei Jahres-Umsatz und Quartalsergebnissen gebrochen. Mit fantastischen Produkten für 2012 freuen wir uns auf die sich weltweite ergebenden Wachstums-Chancen in den Bereichen Ultrabooks, Data Center, Security und Intel-basierter Smartphones und Tablets."

Prognosen zur Geschäftsentwicklung

Die Prognosen zur Geschäftsentwicklung von Intel berücksichtigen keine möglichen Auswirkungen durch Zusammenschlüsse, Akquisitionen, Ausgliederungen oder andere derartige das Unternehmen betreffende Maßnahmen, die nach dem 19. Januar abgeschlossen werden.

Prognose für das erste Quartal 2012 (GAAP basierend, sofern nicht anders angegeben)

- Umsatz: 12,8 Milliarden, plus/ minus 500 Millionen.
- Bruttogewinnmarge: 63 Prozent und 64 Prozent Non-GAAP, plus/ minus einiger Prozentpunkte.
- Ausgaben für F&E sowie MG&A: ca. 4,4 Milliarden.
- Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte: ca. 75 Millionen.
- Abschreibungen: ca. 1,5 Milliarden Dollar.

Prognose für das gesamte Jahr 2012 (GAAP, wenn nicht anders angegeben)

- Bruttogewinnmarge 64 Prozent und 65 Prozent Non-GAAP, plus/ minus einiger Prozentpunkte.
- Ausgaben für F&E sowie MG&A: 18,3 Milliarden, plus/ minus 200 Millionen.
- Ausgaben für F&E: ca. 10,1 Milliarden.
- Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte: ca. 300 Millionen.
- Abschreibung: 6,5 Milliarden, plus/ minus 100 Millionen.
- Steuerquote: ca. 29 Prozent.
- Investitionen für das gesamte Jahr: 12,5 Milliarden, plus/ minus 400 Millionen.

Weitere Informationen zu den Ergebnissen und zur Prognose der Geschäftsentwicklung von Intel entnehmen Sie der Stellungnahme des CFO unter www.intc.com/results.cfm.

Status der Prognose der Geschäftsentwicklung

Die Prognose der Geschäftsentwicklung von Intel wird auf intc.com veröffentlicht, und in öffentlichen oder privaten Meetings mit Investoren und anderen Personen kann darauf Bezug genommen werden. Die Geschäftsprognose ist bis zum Geschäftsschluss am 16. März gültig, sofern keine vorherige Aktualisierung erfolgt. Eine Ausnahme ist, dass die Geschäftsprognose für die Abschreibung von erworbenen immateriellen Werten nur bis zum Geschäftsschluss am 26. Januar gültig ist. Die "Quiet Period" von Intel beginnt mit dem Geschäftsschluss am 16. März und dauert bis zur Veröffentlichung der Umsatzzahlen des ersten Quartals, die für den 17. April angesetzt ist. Während der "Quiet Period" sind sämtliche Geschäftsprognosen und andere die künftige Entwicklung betreffende Stellungnahmen, die in Pressemeldungen des Unternehmens veröffentlicht werden und bei der SEC eingereichte Berichtsdaten als historisch zu betrachten (nur die Phase vor der "Quiet Period" betreffend), und es erfolgt keine Aktualisierung seitens des Unternehmens.

Wichtige Finanzdaten für Q4 und 2011 (GAAP)

Umsatz nach Geschäftsbereichen Q4 (im Vergleich zum Vorjahr):

- PC Client Group: 9 Milliarden Dollar, plus 17 Prozent.
- Data Center Group: 2,7 Milliarden Dollar, plus 8 Prozent.
- Restlichen Intel® Architecture Group: 1,1 Milliarden Dollar, plus 35 Prozent.
- Intel® Atom(TM) Mikroprozessoren und Chipsätze: 167 Millionen, 57 Prozent.
- McAfee Inc. und Intel Mobile Communications: ca. 1Milliarde Dollar.

Umsatz nach Geschäftsbereichen 2011(im Vergleich zum Vorjahr):

- PC Client Group: 35,4 Milliarden Dollar, plus 17 Prozent.
- Data Center Group: 10,1 Milliarden Dollar, plus 17 Prozent.
- Restlichen Intel Architecture Group: 5,0 Milliarden Dollar, plus 64 Prozent.
- Intel® Atom(TM) Mikroprozessoren einschließlich Chipsätze: 1,2 Milliarden Dollar, minus 25 Prozent.
- McAfee Inc. Und Intel Mobile Communications: ca. 3,6 Milliarden.

Earnings Webcast

Intel lädt heute, am 19.1.2011 um 2:30 p.m. PST (23.30 Uhr CET), auf seiner Investor Relations Website www.intc.com zu einem öffentlichen Webcast ein. Eine Aufzeichnung des Webcasts und ein MP3 Download werden dort im Anschluss zur Verfügung gestellt.

Die Ergebnisse des ersten Quartals 2012 wird Intel voraussichtlich am 17. April 2012 bekanntgeben.

Intel GmbH

Intel (NASDAQ: INTC), das weltweit führende Unternehmen in der Halbleiterinnovation, entwickelt und produziert die grundlegende Technik für die Computerprodukte unserer Welt. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter http://www.intel.de/newsroom und http://blogs.intel.com.

Intel, Intel Atom und das Intel Logo sind Marken der Intel Corporation in den USA oder anderen Ländern.
* Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.