Präzise Mehrkanalpipettierung ermöglicht eine schnelle & ergonomische 3D Mikrogewebekultur...

(PresseBox) (CHUR, ) INTEGRA hat gemeinsam mit InSphero (Zürich, Schweiz) einen Anwendungsbericht** herausgegeben, der beschreibt, wie eine präzise Pipettiertechnologie den effizienten Gebrauch eines Zellkultursystems in hängenden Tropfen ermöglicht und so viele Nachteile konventioneller Kulturtechniken beseitigt.

Zellen, die in Suspensionen oder in Einzelschicht kultiviert werden, verlieren typischerweise viele Eigenschaften, die für Gewebezellen charakteristisch sind, was ihren Einsatz für die Erforschung bestimmter Aspekte der Zellbiologie einschränkt. Die Hauptunterschiede zu den in vivo Zellwachstumsbedingungen sind die fehlende oder limitierte Zell-Zell- und Zell-Matrix-Interaktion, das Fehlen eines dreidimensionalen Aufbaus, eine veränderte hormonelle und physikalische Umgebung sowie Nährstoffversorgung.

Der Anwendungsbericht beschreibt, wie das einzigartige Zellkultursystem in hängenden Tropfen von InSphero mit gebraucht wird, um verschiedene Mikrogewebe herzustellen. Dieses Mikrokultursystem basiert auf der innovativen GravityPlus Kulturplattform, für die Mehrkanalpipetten zum effizienten Flüssigmediumwechsel der Kulturtropfen benutzt werden. Während umfangreicher Arbeiten und beim Testen des Tropfenkultursystems zeigten die Forscher, wie die Vielseitigkeit und Präzision der elektronischen Pipetten von INTEGRA VIAFLO die schnelle und ökonomische Kultivierung von Zellen in hängenden Tröpfchen ermöglicht.

INTEGRA VIAFLO Pipetten besitzen ein einzigartiges Dreipunkt-Spitzenhaltesystem. Die speziellen Spitzen (GripTips(TM) ) schnappen über drei Schultern am Pipettierkopf ein, wodurch sie während des Pipettierens garantiert nicht abfallen und eine hohe seitliche/mechanische Belastbarkeit bieten. Zudem wird eine optimale und konstante Abdichtung der GripTips(TM) erreicht und alle Spitzen einer Mehrkanalpipette sitzen immer auf einer Linie und auf gleicher Höhe. Die Richtigkeit und Präzision jeder Mehrkanaldispensierung wird dadurch erhöht.

Für Insphero stellt das aussergewöhnliche Spitzenhaltesystem ein wichtiges Kriterium dar, denn es garantiert eine präzise Positionierung und den optimalen Kontakt aller Spitzen mit den Bohrungen auf der GravityPlus Plattform.

Diese Anwendung ist ein Beispiel der unerreicht hohen Präzision einer Mehrkanaldispensierung, welche mit den INTEGRA VIAFLO Pipetten und ihrem GripTip(TM) System möglich ist.

** Der Anwendunsgbericht trägt den Titel: 'Optimising Methods in Microtissue Cultivation'

INTEGRA Biosciences AG

INTEGRA ([3]http://www.integra-biosciences.com) ist ein führender Hersteller von qualitativ hochwertigen Laborgeräten für die Flüsssigkeitshandhabung, Medienpräparation, Flammensterilisation und Zellkultivierung. Sie hat sich verpflichtet, innovative Lösungen hervorzubringen, welche die Bedürfnisse ihrer Kunden in Forschung, Diagnostik und Qualitätskontrolle des Life Science Markts und der Medizinischen Industrie abdecken. INTEGRA, bestehend aus der INTEGRA Biosciences AG in Zizers, Schweiz und der Viaflo Corporation in Hudson NH, USA, unterhält ein kompetentes Vertriebsnetz von weltweit 90, erstklassig geschulten Vertriebspartnern.

Gegründet im Jahr 2009, entwickelt und produziert InSphero ([4]http://www.insphero.com) fortschrittliche, 3-dimensionale Mikrogewebe Modelle, die Verhalten und Funktion von lebenden Organen besser simulieren als konventionelle Zellkulturen. InSphero bietet fertige Mikrogewebe, Tests an Mikrogeweben und 3-D Zellkultur Lösungen, welche kompatibel sind mit bisherigen Laborroboterstationen. Die Mikrogewebe erlauben einen zuverlässigeren und relevanteren Untersuchungs- und Auswertungsprozess in der Medikamentenentwicklung und Herstellung von Biopharmazeutika.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.