Straumann erhält für Roxolid® den "Medical Device Technology of the Year Award" von Frost & Sullivan

(PresseBox) (Basel, ) Straumann, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich des implantatgestützten und restaurativen Zahnersatzes sowie der oralen Geweberegeneration, wird heute im Rahmen einer offiziellen Zeremonie in London mit dem "2009 Medical Device Technology of the Year Award" ausgezeichnet. Das Unternehmen erhält diese Anerkennung für die Entwicklung des innovativen Hochleistungsmaterials Roxolid® für Dentalimplantate. Der Preis für herausragende Leistungen im Bereich technologischer Innovationen wird vom Beratungsunternehmen Frost & Sullivan verliehen. Frost & Sullivan entwickelt in Partnerschaft mit Klienten innovative Wachstumsstrategien.

Über Roxolid

Das heutzutage für Zahnimplantate am meisten verwendete Material ist Titan. Dieses zeichnet sich durch seine Bioverträglichkeit mit dem menschlichen Körper, Korrosionsbeständigkeit und Festigkeit aus. Bei Implantaten mit kleinem Durchmesser, wie sie bei engen Platzverhältnissen benötigt werden, ist seine mechanische Belastbarkeit jedoch begrenzt. Roxolid, eine Legierung aus den Elementen Titan und Zirkonium, verbindet hohe Zug- sowie Dauerfestigkeit (1) mit exzellenter Osseointegration (2). Das Material wurde entwickelt, um die Verlässlichkeit von Implantaten mit kleinem Durchmesser zu erhöhen und das Vertrauen in diese Implantate zu stärken. Strenge Labortests bei Straumann haben gezeigt, dass das neue Material eine erheblich grössere Zug- sowie Dauerfestigkeit (3) aufweist als Reintitan (Grad 4, glühend oder kalt verarbeitet). Präklinische Studien haben auch ergeben, dass der Knochen bei Roxolid besser einwächst als bei Grad 4-Reintitan (4). Zudem lässt sich bei Roxolid das hochentwickelte Mikrostrukturierungsverfahren für die SLActive®-Oberflächentechnologie von Straumann anwenden, welche die Osseointegration fördert.

Bislang grösstes klinisches Programm von Straumann

Roxolid wurde einem umfangreichen klinischen Studienprogramm in neun Ländern unterzogen; die erste Studie begann vor über zwei Jahren. Bei einer Beteiligung von 60 Zentren und mehr als 300 Patienten handelt es sich um eines der grössten klinischen Forschungsprogramme, das je von einem Unternehmen für Dentalimplantate vor einer Markteinführung durchgeführt wurde. Erste präklinische und klinische Berichte wurden von führenden Forschern an wichtigen Kongressen vorgestellt (2,5,6,7,8). Neben dem klinischen Studienprogramm wurden im Rahmen einer kontrollierten Abgabe 450 ausgewählten Spezialisten über 11'000 Roxolid-Implantate zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen zu Roxolid sind auf www.straumann.com und Bildmaterial unter http://straumann.imagedirector.net/albums?album_code=ph3ej3z5w54n erhältlich.

Über Frost & Sullivan

Die weltweit tätige Unternehmensberatung Frost & Sullivan entwickelt als "Growth Partnership Company" in Partnerschaft mit ihren Klienten innovative Wachstumsstrategien. Mit ihren Dienstleistungen in den Bereichen Growth Partnership Services und Growth Consulting unterstützt Frost & Sullivan ihre Klienten dabei, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen. Nach annähernd 50 Jahren am Markt umfasst der Kundenstamm von Frost & Sullivan sowohl "Global-1000"-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen sowie Kunden aus der Investmentbranche. Frost & Sullivan unterhält mehr als 35 Niederlassungen auf sechs Kontinenten.

Die "Best Practices"-Auszeichnungen von Frost & Sullivan werden an Unternehmen verliehen, die sich in regionalen und globalen Märkten durch herausragende Leistungen in Führung, technologischer Innovation, Kundendienst und strategischer Produktentwicklung auszeichnen.

Disclaimer

Diese Medienmitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die durch die Verwendung von Ausdrücken wie "entwickelt" oder ähnlichen Begriffen gekennzeichnet sind. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen widerspiegeln die gegenwärtige Auffassung des Managements und sind mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren verbunden, die zur Folge haben könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften der Straumann-Gruppe wesentlich von den in solchen Aussagen enthaltenen oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen. Dazu gehören Risiken in Bezug auf den Erfolg von und die Nachfrage nach den Produkten der Gruppe, die Möglichkeiten, dass die Produkte der Gruppe veralten, die Fähigkeit der Gruppe, ihre geistigen Eigentumsrechte zu verteidigen, die Fähigkeit der Gruppe, rechtzeitig neue Produkte zu entwickeln und zu vermarkten, das dynamische und vom Wettbewerb geprägte Umfeld, in dem die Gruppe operiert, das aufsichtsrechtliche Umfeld, Wechselkursschwankungen, die Fähigkeit der Gruppe, Erlöse zu erzielen und Rentabilität zu erreichen, die Fähigkeit der Gruppe, ihre Expansions- /Übernahmeprojekte zeitgerecht zu realisieren. Sollte(n) eine(s) oder mehrere der entsprechenden Risiken oder Unsicherheiten zum Tragen kommen oder sollten sich zugrunde liegende Annahmen als unrichtig erweisen, so können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Angaben in dieser Mitteilung abweichen. Die Informationen in dieser Mitteilung werden durch Straumann zur Verfügung gestellt und entsprechen dem Kenntnisstand im Zeitpunkt der Veröffentlichung. Straumann übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung der hierin enthaltenen in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen.

(1) Verglichen mit Grad 4-Titan (glühend oder kalt verarbeitet); Archivdaten, Materialvergleich gemäss Spezifikationen nach ASTM F67-Standard.

(2) Thoma DS et al. 'Evaluation of a new titaniumzirconium dental implant. A comparative radiographic study in the canine mandible' Mündliche Präsentation beim 24. Jahrestreffen der Academy of Osseointegration (AO), San Diego, USA, 26.-28. Februar 2009; Abs. SO4.

(3) Al-Nawas B. Small diameter implants - where advanced materials make a difference. Vorgestellt auf dem 18. Jahrestreffen der Academy of Osseointegration (AO), Monaco, Oktober 2009.

(4) Gottlow J et al. Präklinische Daten, vorgestellt auf dem 23. Jahrestreffen der Academy of Osseointegration (AO), Boston, Februar 2008, und auf dem 17. wissenschaftlichen Jahreskongress der European Association for Osseointegration (EAO), Warschau, September 2008.

(5) Stone P. Experience new confidence and freedom with small diameter implants. 6. Kongress der European Federation of Periodontology, Stockholm, Schweden, 4.-6. Juni 2009.

(6) Gottlow J. Make a difference with the next generation implant properties. 17. wissenschaftlicher Jahreskongress der European Association for Osseointegration, Warschau, Polen, 18.-20. September 2008.

(7) Barter S. New reduced diameter implants for wider clinical options. 17. wissenschaftlicher Jahreskongress der European Association for Osseointegration, Warschau, Polen, 18.-20. September 2008.

(8) Weber HP. Roxolid: Biological and clinical potential of a stronger implant. Mündliche Präsentation beim Jahrestreffen der Academy of Periodontology, Boston, 12.-15. September 2009.

Institut Straumann AG

Die Straumann-Gruppe (SIX: STMN) mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich des implantatgestützten und restaurativen Zahnersatzes sowie der oralen Geweberegeneration. In Zusammenarbeit mit führenden Kliniken, Forschungsinstituten und Hochschulen erforscht und entwickelt Straumann Dentalimplantate, Instrumente, CADCAM-Prothetik sowie Geweberegenerationsprodukte für Zahnersatzlösungen und zur Verhinderung von Zahnverlusten. Insgesamt beschäftigt die Straumann-Gruppe rund 2200 Mitarbeitende weltweit. Ihre Produkte und Dienstleistungen werden in mehr als 70 Ländern über eigene Vertriebsgesellschaften und ein breites Netz von Vertriebsunternehmen verkauft.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.