Straumann-Generalversammlung: Aktionäre genehmigen alle Anträge des Verwaltungsrats

Dividende von CHF 3.75 pro Aktie genehmigt / Gesamter Verwaltungsrat wiedergewählt und CEO Gilbert Achermann neu hinzugewählt / Statutenänderungen genehmigt / Geschäftsbericht einschliesslich neuem Entschädigungsbericht genehmigt

(PresseBox) (Basel, ) An ihrer heutigen Generalversammlung in Basel, stimmten die Aktionäre der Straumann Holding AG sämtlichen Anträgen des Verwaltungsrates zu. 652 Aktionäre waren anwesend und insgesamt waren 10 230 033 Stimmen vertreten, was 65% der stimmberechtigten Namensaktien entspricht.

Während der Generalversammlung wurde über die Verwendung des Bilanzgewinns von insgesamt CHF 593,4 Millionen entschieden. Davon wurden CHF 58,4 Millionen für die Dividende 2008 genehmigt was einer Ausschüttungsquote von 33% des Konzerngewinns 2008 entspricht. Trotz der schwachen Wirtschaftslage behält Straumann das gleiche Niveau der Dividendenausschüttung wie im Vorjahr bei. Sie beläuft sich auf CHF 3.75 pro Aktie und wird ab dem 25. März 2009 ausgezahlt.

Die Aktionäre genehmigten mehrere Änderungen in den Statuten, einschliesslich der Verkürzung der Amtsdauer der Verwaltungsräte von drei Jahren auf ein Jahr. Infolgedessen wurde der gesamte Verwaltungsrat wiedergewählt. Straumanns CEO Gilbert Achermann wurde neu in den Verwaltungsrat gewählt, welcher nun aus sieben Mitgliedern besteht.

Die Aktionäre genehmigten den Jahresbericht 2008, einschliesslich dem Entschädigungsbericht, die Jahresrechnung 2008, die Entlastung des Verwaltungsrates für seine Tätigkeit im Jahr 2008, sowie die Wiederwahl von PricewaterhouseCoopers, Basel, als Revisionsstelle und Konzernprüfer für ein weiteres Jahr.

Die Generalversammlung genehmigte mehrere Änderungen in den Statuten, die vorwiegend Anpassungen an die geänderten Bestimmungen des Obligationsrechts sind.

Dentalmedizin nicht immun gegen schwierige Wirtschaftslage 2008

Dr. h.c. Rudolf Maag, Präsident des Verwaltungsrates, erklärte an der General-Versammlung, dass 2008 die Dentalmedizin nicht immun gegen die schwierige Wirtschaftslage war. Nichts desto trotz hat Straumann ein Nettoumsatzwachstum von 15% in Lokalwährungen erwirtschaftet und Marktanteile hinzugewonnen.

Weiter erläuterte er, dass die Marktdurchdringungsrate von implantatgetragenem Zahnersatz in den meisten Ländern noch äusserst gering ist. So liegt zum Beispiel in bevölkerungsreichen Ländern wie Russland, Indien und China, wo sich die Dentalimplantologie erst noch etablieren muss, ein grosses Potenzial. Geringe Durchdringungsrate weist auch das Segment der CADCAM-gestützten Zahnprothetik auf, wo bisher nur ein geringer Teil der zahntechnischen Labors in diese zukunftsträchtige Technologie investiert hat. Auch beginnen die regenerativen Lösungen in manchen Ländern erst jetzt Fuss zu fassen.

So spricht nichts gegen eine mittel- bis langfristige Expansion der Zielmärkte. Straumann geht nach wie vor davon aus, dass sein wichtigster Markt, die Dentalimplantologie wieder Wachstumsraten um 15% erzielen kann. Ferner ist das Unternehmen davon überzeugt, dass es dank des erweiterten Kundenzugangs, seiner überlegenen Technologieplattform, seiner Innovationskraft und der hohen Qualifikation seiner Mitarbeiter die in den jeweiligen Märkten schneller als der Markt wachsen kann. Dies zu erreichen und gleichzeitig seine Rentabilität nachhaltig zu steigern, bleibt Straumanns erklärtes Ziel.

GV 2010

Die nächste ordentliche Generalversammlung der Straumann Holding AG wird am 26. März 2010 wieder im Kongresszentrum der Messe Basel stattfinden.

Hinweis betreffend in die Zukunft gerichtete Aussagen

Diese Medienmitteilung enthält bestimmte "in die Zukunft gerichtete Aussagen", die durch die Verwendung von Ausdrücken wie "für eine weitere Amtszeit", "erwartett", "zukunftsträchtige", "wird", "geht nach wie vor davon aus", "erzielen kann", "mittel- bis langfristige", "Ziel", "nachhaltig" oder ähnlichen Begriffen gekennzeichnet sind. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen widerspiegeln die gegenwärtige Auffassung des Managements und sind mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren verbunden, die zur Folge haben könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften der Straumann Gruppe wesentlich von den in solchen Aussagen enthaltenen oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen. Dazu gehören Risiken in Bezug auf den Erfolg von und die Nachfrage nach den Produkten der Gruppe, die Möglichkeiten, dass die Produkte der Gruppe veralten, die Fähigkeit der Gruppe, ihre geistigen Eigentumsrechte zu verteidigen, die Fähigkeit der Gruppe, rechtzeitig neue Produkte zu entwickeln und zu vermarkten, das dynamische und vom Wettbewerb geprägte Umfeld, in dem die Gruppe operiert, das aufsichtsrechtliche Umfeld, Wechselkursschwankungen, die Fähigkeit der Gruppe, Erlöse zu erzielen und Rentabilität zu erreichen, die Fähigkeit der Gruppe, ihre Expansions-/Übernahmeprojekte zeitgerecht zu realisieren. Sollte(n) eine(s) oder mehrere der entsprechenden Risiken oder Unsicherheiten zum Tragen kommen oder sollten sich zugrunde liegende Annahmen als unrichtig erweisen, so können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Angaben in dieser Mitteilung abweichen. Die Informationen in dieser Mitteilung werden durch Straumann zur Verfügung gestellt und entsprechen dem Kenntnisstand im Zeitpunkt der Veröffentlichung. Straumann übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung der hierin enthaltenen in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen.

Wichtige Daten 2009

28. April - Umsatz 1. Quartal
11. August - Umsatz 2. Quartal und Halbjahresbericht
29. Oktober - Umsatz 3. Quartal und 9 Monate

Weitere Details und Informationen finden Sie unter www.straumann.com.

Institut Straumann AG

Die Straumann Gruppe (SIX: STMN) mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich des implantatgestützten und restaurativen Zahnersatzes und der oralen Geweberegeneration. In Zusammenarbeit mit führenden Kliniken, Forschungsinstituten und Hochschulen erforscht und entwickelt Straumann Implantate, Instrumente, CADCAM-Prothetik sowie Geweberegenerationsprodukte für Zahnersatzlösungen und zur Verhinderung von Zahnverlusten. Insgesamt beschäftigt Straumann weltweit rund 2200 Mitarbeitende, und ihre Produkte und Dienstleistungen werden in mehr als 60 Ländern über eigene Vertriebsgesellschaften und ein breites Netz von Vertriebsunternehmen verkauft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.