Studie: Veränderungsprojekte erfolgreich abschließen

Die Fachhochschule Köln, der Verband "Die Führungskräfte" und das Institut für angewandtes Wissen e.V. (iaw-Köln) befragen Führungskräfte und Mitarbeiter nach ihren Erfahrungen in Veränderungsprojekten

(PresseBox) (Köln, ) Die Fähigkeit zur Veränderung entscheidet immer mehr über den Erfolg von Unternehmen. Veränderungsprojekte durchzuführen ist zu einer Dauerherausforderung für die verantwortlichen Führungskräfte geworden. Ob es sich um die Umstrukturierung von Unternehmensbereichen oder die Optimierung von Geschäftsprozessen handelt, immer zielen diese Maßnahmen auf die Verbesserung einer bestehenden Situation.

Die bisher vorliegenden Untersuchungen und die Ergebnisse einer qualitativen Befragung zeichnen ein eher ernüchterndes Bild. In einem hohen Anteil dieser Projekte wird das angestrebte Ziel nicht erreicht. Sind die Gründe hierfür eher zufälliger Natur, oder gibt es eindeutige Faktoren, die von den Verantwortlichen gesteuert werden können?

Uwe Döring-Katerkamp vom iaw-Köln berichtet: "In unseren ersten Interviews sind bereits offensichtliche Zusammenhänge zu erkennen und wir haben die Vermutung, dass erfolgreiche Veränderungsprojekte kein Hexenwerk sind, sondern durch das Bedienen der richtigen Hebel, systematisch zum Erfolg geführt werden können. Ein klarer Engpass, der über Erfolg oder Misserfolg entscheidet, scheint in der Akzeptanz bei den Mitarbeitern zu liegen."

Um hier belastbare Aussagen zu erhalten starten die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Fachhochschule Köln und das Institut für angewandtes Wissen e.V. (iaw-Köln) in Zusammenarbeit mit dem Verband die Führungskräfte eine Umfrage unter www.iaw-koeln.de.

Die Initiatoren wollen die ersten Erkenntnisse durch diese Befragung vertiefen und absichern. Ziel der Studie ist es, die Erfolgsfaktoren zu identifizieren und eindeutige Aussagen über den jeweiligen Beitrag der Maßnahmen zum Erfolg des Veränderungsprojektes zu machen.

Alle betroffenen Führungskräfte sind aufgerufen an der Befragung teilzunehmen. Die Befragung findet online statt und ist vom 01.05.2010 bis zum 31.05.2010 unter www.iaw-koeln.de für alle Führungskräfte zugänglich.

Die Ergebnisse der Befragung werden im Herbst 2010 vorgestellt und stehen dann der interessierten Öffentlichkeit auf der Website des Institut für angewandtes Wissen e.V. unter www.iaw-koeln.de zur Verfügung.

Die Initiatoren hoffen hierbei auf eine rege Beteiligung.

Institut für angewandtes Wissen e.V. (iaw-Köln)

Das Institut für angewandtes Wissen e.V. (iaw) wurde 2003 gegründet und befasst sich mit dem Zusammenspiel von Menschen, Wissen und Prozessen, sowie dem Einfluss dieser Faktoren auf die Wertschöpfung von Unternehmen und Organisationen.

Die Initiatoren und Gründer kommen vornehmlich aus der Unternehmenspraxis, ergänzt durch Vertreter aus Wissenschaft und Forschung. Dies sichert die Verbindung zwischen aktuellen Fragestellungen aus dem Unternehmensalltag und den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.