Trümpfe für den Mittelstand auf den IT-Fachtagen von Innovabee

Mittelstandsgerechte IT-Strategien für effiziente Unternehmensprozesse

(PresseBox) (Waiblingen, ) Software ist wichtig, aber die Dienstleistung ist entscheidend. Schließlich lächeln einen die Menschen an, nicht die Maschinen" - mit diesem Schlusswort beendete Udo Baumann, Gesamtprojektleiter der EFA Autoteilewelt GmbH in Waiblingen nicht nur seinen Vortrag auf dem "iDay2009" von Innovabee. Als Kunde des Waiblinger Beratungs- und Systemhauses betonte er damit auch die Relevanz professioneller und zuverlässiger IT-Partner im Mittelstand. Rund 120 Experten informierten sich auf den IT-Fachtagen des ERP-Spezialisten über mittelstandsgerechte BestPractice-Konzepte, die nach einer Deutschlandtour über Hamburg, Düsseldorf und München am 2. Juli in Waiblingen zu Ende gingen. Besonderes Interesse galt dabei der neuen Partnerschaft mit dem ERP-Hersteller SAP. Seit März 2009 hat Innovabee die Lösung SAP Business All-in-One in sein Software-Portfolio aufgenommen. Weitere Highlights stellten die vorkonfektionierten, systemübergreifenden Workflowmanagement-Lösungen zur Rechnungsverarbeitung, Produktentwicklung und Abwicklung von IT-Service-Leistungen dar. Darüber hinaus fand die Web-Lösung "Entity Model" großen Anklang. Die neue Intranet- und Extranet-Anwendung basiert auf dem Microsoft Office SharePoint Server und führt Informationen beliebiger Business-Applikationen auf einer Web-Oberfläche zusammen.

Praxisbewährtes Lösungsportfolio und eine neue Firmenpräsenz

Auch dieses Jahr beinhaltete der Lösungs-Parcours der IT-Fachtage von Innovabee rund 100 verschiedene, praxiserprobte Business Software-Lösungen und nachhaltige IT-Konzepte für den Mittelstand, die in Vorträgen und an Info-Punkten vorgestellt wurden. Das Spektrum umfasste das gesamte Portfolio des System- und Beratungshauses rund um Enterprise Ressource Planning (ERP), Finance und Customer Relationship Management (CRM), Business Process Management (BPM), Web-Business und Business Intelligence (BI). In seinem einleitenden Vortrag resümierte Hansfrieder Weber, Geschäftsführer der Innovabee GmbH, zunächst die erfolgreiche Unternehmensentwicklung des vergangenen Jahres: Rund 60.000 Arbeitsstunden hatte das 60-köpfige Team in Kundenprojekten geleistet und damit einen Umsatz von 6 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2008 erzielt. Für eine kontinuierliche Erweiterung der deutschlandweiten Betreuung aller Innovabee-Kunden eröffnete das Unternehmen zudem Anfang des Jahres eine Niederlassung in Hamburg. Die neue Dependance wird durch das ebenfalls neue Geschäftsleitungsmitglied Andreas Köhler geleitet. Köhler war lange Jahre geschäftsführender Gesellschafter der SoftM Hamburg und davor Manager beim renommierten Beratungsunternehmen Andersen Consulting.

Der Mittelstand ist reif für SAP

Besonderes Augenmerk legte nahezu das gesamte Fachpublikum auf die gemeinsame Mittelstandsstrategie von Innovabee und der SAP Deutschland. In einem Fachvortrag erläuterten Andreas Köhler von Innovabee und Volker Wittmann, Branchenmanager der SAP Deutschland AG & Co. KG, das konzertierte Konzept. Zunächst galt es, mit hartnäckigen Vorurteilen in puncto Kosten, Komplexität und Ressourcenbindung aufzuräumen. Wittmann zeigte auf, wie die im Jahr 2006 gegründete Mittelstandsorganisation der SAP gezielt auf die Bedürfnisse der Zielgruppe eingeht und mit den vorkonfigurierten SAP Business All-in-One Branchenlösungen die unterschiedlichsten branchenspezifischen Anforderungen in mittelständischen Unternehmen erfüllt. Die auf den Mittelstand ausgerichtete, fokussierte Einführungsmethode von Innovabee ermöglicht eine sichere, schnelle und zeitgenaue Einführung zum Festpreis.

Die anschließende Beweisführung überzeugte dann auch die Kritiker: Der Walldorfer ERP-Hersteller konnte die Anzahl der Neukunden für seine Mittelstandslösungen im deutschen Markt zwischen 2006 und 2008 annähernd verdoppeln. Heute ist die SAP gemeinsam mit ihren Partnern in der Lage, die komplexen Strukturen und Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen optimal abzubilden, inklusive der Faktoren Internationalität, Globalisierung, Kosten und time-to-market. SAP bedient heute im Mittelstand Kunden mit fünf bis 1.000 Anwendern. Dass dieses Wachstum nur der Anfang einer großen Erfolgsgeschichte ist, davon zeigt sich auch Hansfrieder Weber überzeugt: "Die Mittelstandsstrategie von SAP harmoniert mit den Werten, die Innovabee seit seinem Bestehen in den Vordergrund stellt. Ziel unserer Portfolioerweiterung ist es, als Partner auf Augenhöhe die wachsenden Anforderungen im Mittelstand durch vorkonfigurierte Branchenlösungen mit definierten Leistungspaketen zum Festpreis zu erfüllen".

INNOVABEE GmbH

Die 60 Mitarbeiter starke Innovabee GmbH mit Standorten in Waiblingen und Hamburg ist ein Beratungs- und Systemhaus mit Fokus auf den Großhandel, die produzierende Industrie und Dienstleistungsunternehmen. Besondere Schwerpunkte sind Konsumgüter - inklusive Nahrungs- und Genussmittel - sowie der technische Großhandel. Das Unternehmen verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Einführung von Business Software bei mittelständischen Unternehmen. Die Lösungskompetenz der Innovabee GmbH umfasst dabei die Bereiche ERP, Business Process Management, Web-Business, CRM, Financials und Business Intelligence.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.