Über 100 Unternehmen ergreifen die Initiative und stellen um auf Recyclingpapier

(PresseBox) (Berlin, ) Dass jedes Unternehmen Verantwortung für den Klima- und Ressourcenschutz übernehmen kann, zeigen die Teilnehmer der "Jetzt-umstellen-Kampagne" der Initiative Pro Recyclingpapier im Jahr der Wälder. Getreu dem Motto "Nicht reden, sondern handeln" haben über 100 Unternehmen auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel umgestellt. Die Unternehmen repräsentieren über eine Million Mitarbeiter in Deutschland.

"Gerade bei Umweltthemen wird viel diskutiert - oft mit wenig handfesten Ergebnissen. Deshalb ist diese Kampagne ein Beispiel dafür, dass Verantwortung nicht delegiert werden kann, sondern beim eigenen Handeln und im eigenen Unternehmen beginnt, " betont Michael Söffge, Sprecher der Initiative Pro Recyclingpapier. "Die Kampagnenteilnehmer haben sich bewusst für Recyclingpapier entschieden, um aktiv und mit sofortiger Wirkung den Ressourcenschutz voranzutreiben."

Die Initiative Pro Recyclingpapier stellt mit dieser Kampagne engagierte Unternehmen öffentlich heraus und möchte so weitere zur Nachahmung anregen. Das Potenzial für mehr Recyclingpapier ist gerade in der Wirtschaft besonders groß. Der Anteil von Recyclingpapier in den Büros liegt aktuell bei 14 Prozent.

Die teilnehmenden Umsteller unterschiedlichster Größen und Branchen setzen Recyclingpapier als Teil ihrer Nachhaltigkeitsstrategien ein und verwenden es oftmals mit hohen Quoten. Bei der Deutschen Telekom beispielsweise wird Recyclingpapier als wichtiger Hebel gesehen, um wertvolle natürliche Ressourcen zu schonen und die Umweltbilanz nachhaltig zu verbessern. So verdoppelte die Deutsche Telekom innerhalb von nur drei Monaten die Recyclingpapierquote im Konzern durch eine konsequent nachhaltige Ausrichtung des Einkaufs.

Umsteller SAP AG nutzt Recyclingpapier als Modell, um den weiteren Nachhaltigkeitsprozess zu gestalten. "Unsere Belegschaft assoziiert das Bedrucken von Papier mit sehr vielen Nachhaltigkeitsthemen", erklärt Daniel Schmid, Head of Sustainability Operations der SAP AG. "Daher haben wir das Thema Papier als 'Change Tool' auf unserem Weg hin zu einem Vorbild für ein nachhaltiges Unternehmen gewählt."

Die Kampagne endet Ende Dezember. Teilgenommen haben u.a.: accenture, Bauknecht, Baur, Bionade, Bosch, BSR, Brauerei Härle, Coca Cola, C&A, Deichmann, edding, Flughafen München, GLS Bank, HHLA, Host Europe, ING-DiBa, Kärcher, Galeria Kaufhof, Kaufland, Lichtblick, SAP, Schaeffler, Studiosus, vaude, VfL Wolfsburg, VW, Wagner & Co. Solartechnik, WestLB. Weitere Umsteller finden Sie unter www.jetztumstellen.de/umsteller

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.