Billigtelefonie oder Kundenorientierung?

Initiative D21 und MobilMedia organisieren Expertenrunde im Bundesverkehrsministerium

(PresseBox) (Dortmund / Berlin, ) Wo steckt das größte Wachstumspotenzial im deutschen Mobilfunkmarkt - in der Billigtelefonie oder hochwertigen Datendiensten? Dieser Frage gehen Marktexperten am 26. Oktober 2005 im Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen in Berlin nach. Organisiert wird die Veranstaltung von der Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums MobilMedia und der Initiative D21.

Nach der Begrüßung durch den Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Dr. Bernd Pfaffenbach, zeichnen die Marktexperten aktuelle Entwicklungen im deutschen Mobilfunkmarkt nach. Dieser ist zum einen geprägt von Billigangeboten neuer Discount-Marken für preiswerte Sprachtelefonie, zum anderen von höherwertigen mobilen Datendiensten, von denen sich gerade etablierte Unternehmen zusätzliches Wachstum erhoffen. Darüber hinaus steht der österreichische Markt im Fokus der Veranstaltung. Er gilt europaweit als Best-Practice-Beispiel für neue drahtlose Angebote.

Zu den Referenten des Abends zählen Dietrich Beese (Managing Director Corporate Affairs von O2), Rolf Hansen (Geschäftsführer von Simyo), Dr. Bettina Horster (Projektleiterin von MobilMedia und Vorstand der Vivai AG), Peter Lohmann (Leiter eCommerce bei Mobilkom Austria) sowie Paul A. Stodden (Vorstandsvorsitzender der debitel AG und Vorstand D21). Moderiert wird die Veranstaltung von Bernhard Jodeleit (Redakteur der Fachzeitschrift connect).

Interessierte können sich auf der Webseite: http://www.initiatived21.de/Innovationswerkstatt anmelden. Details zu den Kurzvorträgen enthält das beigefügte Programm.


Über MobilMedia:

Die Initiative MobilMedia ist ein Schwerpunkt der Technologie-Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA). Sie hat sich zum Ziel gesetzt, Deutschland als führenden Standort für mobile Informations- und Kommunikationslösungen im internationalen Wettbewerb zu etablieren. Unter dem Motto "Deutschland wird mobil" unterstützt die Initiative engagierte Unternehmen bei der Entwicklung und Erprobung mobiler Anwendungen, bei der Verbreitung der dabei gewonnenen Erfahrungen und Ergebnisse und bei der gemeinsamen Lösung von Querschnittsfragen. Das BMWA stellt dazu rund 15 Mio. Euro bereit. Damit konnten etwa noch einmal soviel Mittel aus der Wirtschaft und eine deutliche Verstärkung des Engagements der Unternehmen mobilisiert werden. Als Netzwerk für den Wissensaustausch steht MobilMedia dabei allen interessierten Unternehmen und Organisationen offen. Aktiver Kern dieses Netzwerks sind die "Members of MobilMedia", die in operativen Arbeitsgruppen zentrale Fragestellungen und Inhalte erarbeiten und somit den Übergang zur mobilen Informationsgesellschaft aktiv mitgestalten. Regelmäßig stattfindende MobilMedia Talks dienen als Plattform für den Wissens- und Meinungsaustausch zwischen der Mobile Community und den Vertretern aus der Gesellschaft und öffentlichen Verwaltungen. Hier trifft die Branche auf potenzielle Kunden, Investoren und Partner.

Weitere Informationen: www.mobilmedia.de


MobilMedia Talk - Innovationswerkstatt Mobile Gesellschaft

"Darf’s ein bisschen weniger sein? Billigtelefonie oder Kundenorientierung - Auf der Suche nach neuem Wachstum in der Telekommunikation" 26. Oktober 2005, 18 Uhr

Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen Saal K1, BT C - Eingang Schwarzer Weg Invalidenstr. 44 10115 Berlin

Moderation: Bernhard Jodeleit, connect

18:00 Uhr:Begrüßung, Staatssekretär Dr. Bernd Pfaffenbach,Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit

18:15 Uhr:Wachstum durch Kundenorientierung in der Telekommunikation, Paul A. Stodden, Vorstandsvorsitzender debitel AG; Vorstand Initiative D21

18:45 Uhr:Was sagen die Verbraucher? Preis versus Services - Vorstellung der Marktforschungsergebnisse von MobilMedia, Dr. Bettina Horster, Vorstand der VIVAI Software AG, Initiative MobilMedia

19:00 Uhr:Markenpositionierung und Partnering: Wertschöpfung statt Kannibalisierung, Dietrich Beese, Managing Director Corporate Affairs, O2 (Germany) GmbH & Co. oHG, Beirat Initiative D21

19:15 Uhr:Mobilfunk-Discount = Kundenorientierung, Rolf Hansen, Geschäftsführer Simyo GmbH

19:30 Uhr: Kundenorientierung am Beispiel Österreich, Peter Lohmann, Leiter eCommerce, Mobilkom Austria

19:45 Uhr:Diskussion mit den Teilnehmern: "Günstiger Preis oder guter Service - was schafft Belebung im Markt?"

20:15h Get Together & Imbiss

Die Einladung als PDF-Dokument: http://www.initiatived21.de/newsletter/Einladung_Innovationswerkstatt.pdf

Initiative D21 e.V.

Die Initiative D21 ist Europas größte Partnerschaft von Politik und Wirtschaft für die Informationsgesellschaft. Sie umfasst ein parteien- und branchenübergreifendes Netzwerk von 200 Mitgliedsunternehmen und -institutionen sowie politischen Partnern aus Bund, Ländern und Kommunen. Ihr Ziel ist es, die Informationsgesellschaft in Deutschland des 21. Jahrhunderts zu stärken. Mit ihren gemeinnützigen Projekten setzt sich die Initiative D21 dabei insbesondere für mehr "Digitale Integration", "Digitale Kompetenz" und "Digitale Exzellenz" ein. Weitere Informationen unter www.initiatived21.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.