init übernimmt restliche 56 Prozent an id systeme GmbH

Zusätzliche Marktpotentiale erwartet

(PresseBox) (Karlsruhe/Hamburg, ) Die init innovation in traffic systems AG übernimmt die restlichen 56 Prozent der Geschäftsanteile an der Hamburger id systeme GmbH, an der sie bereits seit 2002 mit 44 Prozent beteiligt ist. Ein entsprechender Kaufvertrag soll bis Jahresende unterzeichnet werden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die id systeme ist auf Informations- und Dispositionssysteme für den ÖPNV spezialisiert und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 2,8 Mio. Euro sowie einen Jahresüberschuss von 368 TEuro. Die Gesellschaft ist mit ihrer PERDIS-Lösung Marktführer bei Personalplanungs- und Dispositionssoftware im ÖPNV in Deutschland und den Niederlanden. Mit der Übernahme der bislang von den beiden Gründern und Geschäftsführern gehaltenen Geschäftsanteile ist die langfristige Unternehmensnachfolge bei der id systeme gelöst. Beide Geschäftsführer werden die id systeme weiter führen.

PERDIS ist bereits in die init-Produktpalette integriert und erweitert die Anwendungsmöglichkeiten der init-Softwarelösungen. Bei internationalen Projekten werden zunehmend integrierte Planungs- und Dispositionssysteme ausgeschrieben. Diesen Bedarf kann init zusammen mit id systeme nun besser bedienen, woraus sich neue Marktchancen ergeben. Zudem erschließen sich für die Produkte von id systeme über die init-Vertriebskanäle nun insbesondere in Nordamerika und Asien neue Märkte. Der Vorstand der init innovation in traffic systems AG geht daher davon aus, dass sich das Umsatzpotenzial für die id systeme in den nächsten fünf Jahren verdoppeln wird. Gleichzeitig profitiert die init von Synergieeffekten im internationalen Vertrieb und in der strategischen Marktbearbeitung.

"Diese Mitteilung sowie die darin enthaltenen Informationen dürfen nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) gebracht oder übertragen werden oder an US-amerikanische Personen (einschließlich juristischer Personen) sowie an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den USA verteilt oder übertragen werden. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen US-amerikanische wertpapierrechtliche Vorschriften begründen. Aktien der init Aktiengesellschaft werden in den USA nicht zum Kauf angeboten. Diese Pressemitteilung ist kein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.