init erreicht 2008 angestrebte Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis - Wachstum setzt sich 2009 fort

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Die init innovation in traffic systems AG hat ihre Umsatz- und Ergebnisziele für 2008 in vollem Umfang erreicht. Nach den jetzt vorliegenden vorläufigen Zahlen wuchsen die Erlöse um fast 20 Prozent und erreichten mit rund 56 Mio. Euro (2007: 46,8 Mio. Euro) den angestrebten neuen Rekordwert. Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) nahm um 19 Prozent auf 8,6 Mio. Euro (2007: 7,2 Mio. Euro) zu, den bislang besten Wert der Firmengeschichte. Der Jahresüberschuss erhöhte sich auf 5,9 Mio.Euro (2007: 5,3 Mio. Euro). Das entspricht einem Ergebnis pro Aktie von 0,60 Euro (2007: 0,54 Euro).

Der international führende Anbieter von Telematik- und elektronischen Zahlungssystemen für Busse und Bahnen konnte dabei trotz der sich verschärfenden allgemeinen Wirtschaftskrise im vierten Quartal 2008 mit rund 22 Mio. Euro (Vorjahr: 12,3 Mio. Euro) den bislang höchsten Quartalsumsatz verbuchen. Dies ist insbesondere auf den planmäßigen Fortschritt bei Großprojekten sowie Fahrzeugausrüstungen in Dubai und Europa wie auch auf zahlreiche Folgeaufträge von Kunden in Deutschland zurückzuführen.

Mit einem EBIT von 6,3 Mio. Euro war das vierte Quartal 2008 das bislang erfolgreichste für die init. Dies drückt sich auch im operativen Cashflow aus, der auf Jahressicht auf 7,1 Mio. Euro anstieg (2007: -2,6 Mio. Euro). Unter Berücksichtigung der für Investitionen eingesetzten Zahlungsmittel verbleibt damit für 2008 ein Free Cashflow von 4,8 Mio. Euro (2007: -5,6 Mio. Euro).

Auch in Auftragseingang und Auftragsbestand zeigt sich eine starke Wachstumsdynamik. Der Auftragszugang lag 2008 mit 70,8 Mio. Euro erheblich über dem gelegten Umsatz. Der Auftragsbestand belief sich zum Jahresende 2008 auf 112,8 Mio. Euro (2007: 102,8 Mio. Euro)und reicht bis weit ins Jahr 2010 hinein.

In den ersten Wochen des Jahres 2009 konnte init darüber hinaus weitere Ausschreibungen gewinnen, so dass für das laufende Geschäftsjahr über 80 Prozent des geplanten Umsatzes bereits gesichert erscheinen. Für 2009 strebt der Vorstand einen Umsatz von 60 Mio. Euro bei einem aufgrund der weltweiten Finanzkrise vorsichtshalber konstant angenommenen EBIT von 8,6 Mio. Euro an.

Den Geschäftsbericht für 2008 und einen detaillierten Ausblick auf 2009 wird der Vorstand im Rahmen der Bilanzpresse- und Analystenkonferenz am 27. März 2009 in Karlsruhe vorstellen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.