INIT präsentiert wegweisende IT- und Kommunikationsplattform auf der IT-TRANS 2012

Fachvorträge beleuchten innovative Konzepte

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Moderne IT-Lösungen für den öffentlichen Nahverkehr ermöglichen Verkehrsunternehmen, ihren Fahrgästen eine völlig neue Servicequalität zu bieten. So können den Passagieren etwa Echtzeit-Informationen über ihre gesamte Mobi-litätskette zur Verfügung gestellt werden. Solche innovativen Telematikanwendungen stellen allerdings auch höchste Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Bordrechner und erfordern den Austausch großer Datenmengen zwischen Fahrzeug und Zentrale. Dieser Herausforderung stellte sich INIT als weltweit führender Anbieter von integrierten Telematik- und Zahlungssystemen und entwickelte eine Fahrzeug IT- und Kommunikationsplattform, die in Punkto Performance und IP-basierter Kommunikation neue Maßstäbe setzt. Auf dem Messestand Nr. E2 wird der COPILOTpc 2 im Rahmen der IT-TRANS erstmals dem Fachpublikum vorgestellt.

Kommunikation ist unerlässlich.

Als Anbieter von Komplettlösungen mit einzigartiger Integrationstiefe hat sich INIT auch zum Spezialisten für Daten- und Informationsflüsse in Verkehrsunternehmen entwickelt. Auf Basis dieser Erfahrungen bringt sich INIT auch in mehrere aktuelle Forschungsprojekte ein. Dr. Jürgen Greschner, Vorstand der INIT, wird im Rahmen der Session 8 (am 17. Februar 2012 zwischen 09:30 und 11:00 Uhr) einen Überblick über Gegenwart und Zukunft IP-basierter Kommunikationsdienste im öffentlichen Nahverkehr geben.

Mehr zum Thema integrierte Kommunikation erfahren Sie auch von Klaus Janke, Key Account Manager der INIT, im Marketing Update 7. Er spricht am 16. Februar 2012 zwischen 14:00 und 15:30 Uhr über die INIT Neuentwicklung IProuter. Diese intelligente Einheit bietet eine Kommunikationsplattform für alle Fahrzeuge, die noch nicht mit dem COPILOTpc 2 ausgerüstet sind. Er verfügt über zahlreiche Schnittstellen und kann damit als zentrales Kommunikationsgateway für weitere Fahrzeuggeräte operieren. Dazu bedient er zahlreiche Kommunikationswege, welche die erforderliche Bandbreite für die Anforderungen moderner Telematiksysteme bieten. Neben GPRS / UMTS sind dies z. B. WIMAX, WI-FI und MESH. Dabei ermöglicht der IProuter einen nahtlosen Wechsel zwischen den vom Verkehrsunternehmen genutzten Kommunikationswegen und wählt automatisch die jeweils am besten geeignete Methode für den spezifischen Datentransfer. Zusätzlich ermöglicht es der integrierte mobile Access Point, den Fahrgästen an Bord per WLAN einen Internetzugang anzubieten.

Weitergehende Informationen erhalten Sie am INIT-Stand E2.

INIT AG

Als weltweit führender Anbieter auf dem Gebiet der Telematik- und elektronischen Zahlungssysteme für Busse und Bahnen unterstützt INIT Verkehrsbetriebe dabei, den Öffentlichen Personenverkehr attraktiver, schneller, pünktlicher und effizienter zu gestalten. Heute verlassen sich mehr als 300 zufriedene Kunden in über 400 Projekten weltweit auf INITs innovative Hard- und Softwaretechnologie.

Wettbewerbsvorteil des integrierten Telematiksystems MOBILE von INIT ist die Verbindung der Funktionen eines Intermodal Transport Control System - ITCS (ehemals rechnergesteuertes Betriebsleitsystem) und weiterer zentralseitiger Softwarelösungen zur Betriebsvorbereitung, -durchführung, -analyse und -optimierung mit den mobilen Telematiksystemen im Fahrzeug sowie den elektronischen Zahlungssystemen. Die Verbindung zu den Fahrzeugen wird über eigene Funklösungen oder über öffentliche Telekommunikationsnetzwerke hergestellt.

INIT-Produkte überzeugen durch State-of-the-art-Technologie. Ihr modularer Aufbau und ihr hoher Standardisierungsgrad erlauben es, sie autonom einzusetzen oder sie, je nach Anforderung des Verkehrsbetriebes, individuell zu einer intelligenten Gesamtlösung zu integrieren. Auch eine stufenweise Systemerweiterung ist möglich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.