INIT stattet Regionalbusse im Verkehrsverbund Oberelbe mit neuen Bordrechnern aus

Innovative Fahrzeugtechnologie für pünktliche Busse und Bahnen

(PresseBox) (Karlsruhe, ) INIT beliefert die im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) zusammengeschlossenen Regionalverkehrsbetriebe mit einem verbundweiten Kommunikations- und Leitsystem. Dazu rüstet der Karlsruher Telematikspezialist ca. 700 Omnibusse im VVO mit dem Bestseller EVENDpc aus, der Bordrechner und Fahrscheindrucker in einem Gerät integriert.

Der EVENDpc wird bereits bei der DB Stadtverkehr GmbH in Bayern in über 3.000 Busse verbaut. Mit seinen vielen Standard-Schnittstellen, den integrierten Modulen zur Abwicklung der Ansagen sowie des Sprechfunks über GSM bzw. des Datenfunks über GPRS sowie dem integrierten GPS Empfänger und der WLAN Funktionalität ist der Fahrausweisdrucker EVENDpc für regional tätige Verkehrsunternehmen eine kostenbewusste und technologisch überzeugende Komplettlösung. Der EVENDpc ermöglicht darüber hinaus alle Formen des E-Ticketings, z.B. auf Basis der VDV-Kernapplikation.

Mit Hilfe des Satellitennavigationssystems GPS ermittelt der PC-basierte Bord-rechner fortlaufend die aktuelle Position des Busses und vergleicht diese mit dem Fahrplan. Abweichungen meldet der Bordrechner über das Mobilfunknetz sofort an die 32 abgesetzten Arbeitsplätze, die mit dem Intermodal Transport Control System MOBILE-ITCS von INIT ausgestattet werden. Auf Basis der aktuellen Fahrplanlage und der evtl. eingeleiteten Dispositiven Maßnahmen berechnet MOBILE-ITCS auch die tatsächlichen Abfahrtszeiten für die dyna-mische Fahrgastinformation. Mit dem interoperablen und mandantenfähigen Leitsystem können die im VVO zusammengeschlossenen Verkehrsbetriebe ideal über ein System gesteuert werden, wobei jedoch die sensiblen Daten der einzelnen Unternehmen über ein ausgereiftes Benutzermanagement geschützt werden.
Dabei wird festgelegt, welche Daten welches Unternehmen sehen und verändern darf und welche Funktionen von welchem Unternehmen bzw. von welchen Disponenten ausgeführt werden dürfen.
Somit bekommt z. B. der Aufgabenträger nur Zugriff auf Überblicksdaten und die Fahrgastinformation, die einzelnen Betreiber können hingegen ihre kom-pletten Daten sehen, nicht jedoch die Daten der anderen Betreiber im System.

Dieses verbundweite Zentralsystem für den Nahverkehrsraum Oberelbe soll bis 2010 flächendeckend implementiert werden und wird dann auch die ge-sammelten IST-Daten den angeschlossenen Kundeninformationssystemen zur Verfügung stellen. Fahrgäste können so künftig über die aktuelle Verkehrslage und tatsächliche Abfahrtszeiten informiert werden. Gleichzeitig soll durch den Anschluss an Informationssysteme der Eisenbahnverkehrsunternehmen und Verkehrsunternehmen benachbarter Verkehrsverbünde eine bessere Verzahnung von Bus- und Bahnverkehr erreicht werden.

Der Auftrag umfasst auch eine Option zur Ausrüstung von ca. 200 weiteren Fahrzeugen im benachbarten Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON). Das Projekt, das im Januar 2009 startete, ist auf zwei Jahre angelegt. Der Nahverkehrsraum Oberelbe umfasst in und um Dresden eine Fläche von mehr als 4.800 km². Im VVO werden auf einem Streckennetz von knapp 7.000 km Länge rund 197 Millionen Fahrgäste pro Jahr befördert, die an insgesamt rund 3.800 Bahnhöfen und Haltestellen ein- und aussteigen.

Der erste PC-basierte Fahrscheindrucker

EVENDpc vereint einen Fahrscheindrucker modernster Generation mit einem PC-basierten Bordrechner. Basierend auf Windows® XP Embedded bietet er damit alle Vorteile einer Standard-IT-Plattform im Fahrzeug.

Im EVENDpc integriert INIT erstmalig auch Ansagefunktionen und Sprechfunk über GSM in einem Fahrscheindrucker. Das eingesetzte Kommunikationsmo-dul unterstützt darüber hinaus GPRS und EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) für den Datenfunk. Ein WLAN-Modul sorgt für die Übertragung von Massendaten zwischen EVENDpc und Zentrale. Durch die Einbindung von Ansage und Kommunikation integriert der EVENDpc alle wichtigen ITCS-Funktionen in einen Fahrscheindrucker.

Der Fahrer bedient das Gerät komfortabel über einen 8,4’’ Farbbildschirm mit Touchfunktion. Die Gestaltung der Bedienoberfläche für die Handhabung der Verkaufs- und ITCS-Funktionen wird auf die Bedürfnisse des VVO angepasst.

Für den Fahrscheindruck kommt der bewährte Thermodrucker zum Einsatz, der eine Druckgeschwindigkeit von 200 mm/s bietet. Durch seine „easy-paper-loading“ Funktion wird auch das Wechseln des Papiers zum Kinderspiel.
Erwirbt der Fahrgast einen Papierfahrschein, wird er über das vollgrafische Display des EVENDpc über den gewählten Fahrausweis und den zu zahlenden Fahrpreis informiert. Darüber hinaus unterstützt ein integrierter Kartenleser für kontaktlose Chipkarten den Betrieb von elektronischen Fahrgeldmanagementsystemen und ermöglicht dem Fahrgast alternativ das Ein- bzw. Auschecken „im Vorbeigehen“.

INIT AG

Als weltweit führender Anbieter auf dem Gebiet der Telematik- und elektronischen Zahlungssysteme für Busse und Bahnen unterstützt INIT Verkehrsbetriebe dabei, den Öffentlichen Personenverkehr attraktiver, schneller, pünktlicher und effizienter zu gestalten. Heute verlassen sich mehr als 300 zufriedene Kunden in über 400 Projekten weltweit auf INITs innovative Hard- und Softwaretechnologie.

Wettbewerbsvorteil des integrierten Telematiksystems MOBILE von INIT ist die Verbindung der Funktionen eines Intermodal Transport Control System - ITCS (ehemals rechnergesteuertes Betriebsleitsystem) und weiterer zentralseitiger Softwarelösungen zur Betriebsvorbereitung, -durchführung, -analyse und -optimierung mit den mobilen Telematiksystemen im Fahrzeug sowie den elektronischen Zahlungssystemen. Die Verbindung zu den Fahrzeugen wird über eigene Funklösungen oder über öffentliche Telekommunikationsnetzwerke hergestellt.

INIT-Produkte überzeugen durch State-of-the-art-Technologie. Ihr modularer Aufbau und ihr hoher Standardisierungsgrad erlauben es, sie autonom einzusetzen oder sie, je nach Anforderung des Verkehrsbetriebes, individuell zu einer intelligenten Gesamtlösung zu integrieren. Auch eine stufenweise Systemerweiterung ist möglich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.