11. Auflage des ÖV-Symposiums NRW

Informationsplattform zu E-Government der INFORA und MATERNA am 02. September 2010 in Dortmund unter Beteiligung des NRW-Innenministeriums und des Kommunalbereichs

(PresseBox) (Köln, ) Am 2. September 2010 findet das nunmehr 11. ÖV-Symposium NRW in Dortmund statt. Es wird von der INFORA Unternehmensberatung GmbH und der MATERNA GmbH unter der Beteiligung des nordrheinwestfälischen Innenministeriums und des Kommunalbereichs ausgerichtet. Das ÖV-Symposium hat sich als zentrale Informations- und Diskussionsplattform für alle Ebenen der öffentlichen Verwaltung etabliert und steht in diesem Jahr unter dem Motto "E-Government in Nordrhein-Westfalen - Anstoß in eine neue Dekade". Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen führende Projekte der Landes- und Kommunalverwaltung, die durch praxisnahe Ausstellervorträge ergänzt werden. Neben dem Austausch von Verwaltung und Wirtschaft bietet das Programm auch einen Einblick in den aktuellen Stand der Bestrebungen zur Verwaltungsmodernisierung. Wie im letzten Jahr werden rund 400 Teilnehmer erwartet.

Die Veranstaltung findet im Signal Iduna Park in Dortmund statt. Referenten aus verschiedenen Landes- und Kommunalbehörden berichten über die kontinuierliche Verbesserung des E-Government in ihren Verwaltungen sowie über neue Anwendungen und Entwicklungen. Zu den diesjährigen Themen gehören unter anderem die interkommunale Zusammenarbeit, die IT-Neustrukturierung der Landesverwaltung NRW, der neue Personalausweis sowie E-Government und Wissenschaft. Darüber hinaus stehen Praxisberichte über die einheitliche Behördenrufnummer D115, die EG-Dienstleistungsrichtlinie und den Einsatz der elektronischen Akte auf der Agenda.

Daraus ableitend werden in den vier Fachforen der Veranstaltung die zukünftigen Perspektiven bestimmt. Dort referieren zu insgesamt zwei Dutzend Themen renommierte Verwaltungsexperten und Wirtschaftsvertreter über aktuelle Konzepte, Praxislösungen und innovative Technologien für den IT-Betrieb der Verwaltungen. Zu den Themen gehören beispielsweise der elektronische Personalausweis in Verbindung mit dem Internet, das neue De-Mail-Angebot und elektronische Bürgerdienste ebenso wie Ansätze von Green IT für die öffentliche Verwaltung oder Shared Service-Modelle. Daneben bietet das 11. ÖV-Symposium NRW den Teilnehmern die Möglichkeit, sich gezielt über den aktuellen Stand der Bestrebungen von Land und Kommunen zur Verwaltungsmodernisierung zu informieren.

Die Teilnahme ist für Behördenvertreter kostenlos. Weitere Informationen und elektronische Anmeldung unter www.oev-symposium.de

INFORA GmbH

Die INFORA GmbH ist seit mehr als 25 Jahren ein innovatives, hoch spezialisiertes und herstellerunabhängiges Beratungshaus. Mit Standorten in Köln, Berlin, Hamburg, München und Dresden unterstützt sie Kunden von der ersten Konzeptidee bis zur erfolgreichen Umsetzung. Besonderen Wert legt INFORA dabei auf die praxisbezogene Konzeption und wirksame Umgestaltung von Geschäfts- und Automationsprozessen. Zu ihren Beratungskunden gehören im Industriebereich beispielsweise die Daimler AG, Vissmann, INA Schaeffler, Deutsche Airbus, Henkel, Minolta, Procter & Gamble und Schering, in der öffentlichen Verwaltung Kunden wie das Bundesministerium des Innern, das Bundesministerium der Finanzen, die Bundesagentur für Arbeit oder das Bundeskanzleramt.

www.infora.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.