Neustart: Draftex führt Update auf Infor ERP Xpert durch

Mittelständischer Automobilzulieferer entscheidet sich für durchgängige Infor-Lösungen und ersetzt im Zuge dessen SAP

(PresseBox) (München, ) Infor, der führende Anbieter von Business-Software für mittelständische Kunden, hat mit seiner Expertise im Automotive-Bereich ein weiteres Projekt gewonnen: Der Automobilzulieferer Draftex hat sich für eine Modernisierung seiner ERP-Software Infor XPPS auf das aktuelle Release Infor ERP Xpert entschieden. Infor unterstützte diesen Schritt durch sein Infor Flex-Programm, das Draftex ein effizientes, kostengünstiges Upgrade ermöglicht. Gleichzeitig tauschte das Grefrather Unternehmen bestehende SAP-Lösungen gegen die Infor-Module Infor Global Financials sowie Personalmanagement, Payroll und Infor Time. Das Projekt ist bereits gestartet, der Echtstart soll zum Jahreswechsel vollzogen werden.

News:

- Die Firma Draftex hat das operative Geschäft der Firma Henniges (vormals GDX) in Grefrath übernommen. Nach dem Neustart wünschte sich Draftex eine vollintegrierte und durchgängige Lösung über alle Bereiche. Im Jahre 2005 hatte Henniges die Lösung Infor XPPS eingeführt, die speziell auf die Bedürfnisse der Automobil-Zulieferindustrie zugeschnitten ist. Parallel dazu war Infor XPPS über eine Schnittstelle mit der im Konzern vorgegebenen Fibu-Lösung von SAP verknüpft worden. Somit stand jetzt die Entscheidung an, entweder Infor XPPS durch SAP abzulösen oder die SAP-Lösungen FI/CO und HR gegen die Infor-Lösungen auszutauschen.

- Die Entscheidung fiel zugunsten von Infor aus: Zum einen punktete das Team von Infor mit langjähriger Erfahrung in der mittelständischen Automobilindustrie. Zum anderen deckte Infor ERP Xpert die Anforderungen von Draftex weitgehend bereits im Standard ab, wie beispielsweise Funktionen für die Nachverfolgung von Belegen von der Bestellung bis zur Bezahlung sowie für die Erstellung von Labels für Verpackungen, Rechnungs- und Lieferscheinformulare.

Dr. Sebastian Papst, Geschäftsführer der Draftex Automotive GmbH

"Infor kam in die engere Auswahl aufgrund seiner Automotive-Expertise und der guten Zusammenarbeit in der Vergangenheit. Auch die sehr gute Live-Präsentation der neuen Module durch Infor hat uns gefallen: Es war schnell klar, dass es sich bei den Infor-Lösungen tatsächlich um Mittelstands-Lösungen handelt, was sich auch im Umfang der Software und in erheblichen Preisunterschieden im Vergleich zu SAP zeigt."

Bernd Hau, Regional Vice President Automotive Sales EMEA bei Infor

"Draftex hat für den Wechsel von Infor XPPS auf Infor Xpert unser Angebot Infor Flex Upgrade genutzt, das bestehenden Kunden die Möglichkeit bietet, auf das aktuellste Release der derzeitigen Lösung zu wechseln - mit minimalen oder gar keinen Lizenzgebühren und schnellen, kostengünstigen Implementierungsservices. Mit dem Upgrade auf Infor ERP Xpert erhält Draftex ein integriertes ERP-System, das speziell für Zulieferer der Automobilindustrie konzipiert wurde. Da es im Kern auf die Automobilindustrie zugeschnitten ist, können Unternehmen ihre Kunden und Zulieferer vollkommen integrieren und Prozesse gemäß der OEM-Anforderungen aufsetzen. Zudem ist Infor ERP Xpert darauf ausgerichtet, Initiativen zur schlanken Fertigung direkt zu unterstützen."

Infor bietet mehr als 70.000 Kunden eine engere, partnerschaftliche Beziehung zu ihrem Geschäftssoftware-Anbieter. Flexible Kaufoptionen, einfache Implementierung und bequemes Management zeichnen die Software von Infor aus. Infor-Software ist auf Evolution, nicht auf Revolution ausgelegt. Kurz: Es gibt einen besseren Weg - mehr Informationen dazu finden sich hier: www.infor.de

Weitere Informationen

Infor ERP Xpert - http://www.infor.de/produkt-spotlight/erp/erp-expert/
Infor Flex - http://www.infor.de/flex/

Über Draftex

Draftex ist Pionier in der Entwicklung und Herstellung von Karosseriedichtungen. Die Devise des Unternehmens lautet: Aufbauend auf den Erfolgen der Vergangenheit Zukunft erfolgreich gestalten. Seit dem 15.10.2009 hat die Draftex Automotive GmbH unter der Geschäftsführung von Jürgen Hein und Dr. Sebastian Papst das operative Geschäft der Firma Henniges Automotive (vormals GDX Automotive) übernommen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.